Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »
Anzeige

Ablauf der Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärung

Welche Konsequenzen drohen, wenn ich nicht abgebe?

Die Grundsteuererklärung ist eine ganz normale Steuererklärung, wie z.B. auch die Einkommensteuererklärung. Wird diese nicht abgegeben, so drohen sog. Verspätungszuschläge, die ordentlich ins Geld gehen können. Natürlich kann das Finanzamt auch Zwangsmaßnahmen in die Wege leiten und den Wert der Immobilie gar schätzen. Es ist offensichtlich, dass eher hohe als niedrige Werte zum Ansatz gebracht werden. Will man demnach Ärger vermeiden, bleibt nichts anderes übrig, als die Grundsteuererklärung fristgerecht, also bis zum 31.01.2023, einzureichen.

Die Wiesbadener Firma Whakapai bietet eine schnelle, preiswerte Lösung. Unter der Internetanschrift grundsteuer-leichtgemacht.de stellt sie eine Webanwendung bereit, die schrittweise zur Online-Abgabe der Grundsteuererklärung führt. Die Begleitung beginnt mit der Information über die Unterlagen, die man zum Ausfüllen braucht. Liegen diese bereit, hilft die Anwendung mit Hinweisen und Erklärungen durch das Formular, und für Fragen, die dann noch offen sind, kann man Live-Chat-Unterstützung anfordern. Für das Absenden der Erklärung ist kein eigenes ELSTER-Zertifikat notwendig.

Im Schnitt dauern das Ausfüllen und Abgeben mit Hilfe der Applikation nach Angaben des Anbieters 25 Minuten. Die Benutzung des Service wird zum Festpreis von 24,99 Euro angeboten.

© Whakapai

« Zurück zur Übersicht