Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Babykarten selbst basteln und gestalten

Hurra, das Baby ist da! Ihr möchtet diesen besonderen Moment mit eurer Familie, eurem Freundeskreis und euren Kollegen teilen? Erstellt online eine Geburts- beziehungsweise Babykarte, mit der ihr allen Menschen, die euch während der Schwangerschaft beigestanden haben, eine Freude machen. Eine hochwertig designte Babykarte ist ein tolles Symbol für euren Stolz über den neuen Erdenbürger. Die Geburtskarte ist der erste Auftritt Ihres Kindes und sollte dementsprechend hochwertig gestaltet sein.

Das passende Design für Ihre Babykarte

Bei zahlreichen Online-Druckereien, wie beispielsweise bei Wunderkarten kann man eine Babykarte gestalten und drucken lassen. Im ersten Schritt geht es hierbei darum, das passende Design für eure Karte beziehungsweise eine Babykarte Vorlage zu wählen. Hierbei steht euch in den meisten Online-Shops eine große Auswahl verschiedener Vorlagen zur Verfügung. Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr eine einfache Postkarte oder eine aufwändigere Klappkarte bevorzugt.

Im nächsten Schritt entscheidet ihr über die Stückzahl und die Farbgebung eurer Karte und gebt ihr einen abschließenden Feinschliff. Hierbei wird der Text personalisiert und ihr konfiguriert die Schriftart und -größe sowie die Motive. Ihr habt die Möglichkeit, ein oder mehrere Fotos eures Babys hochzuladen und auf der Karte anzuordnen - beispielsweise auf dem Cover oder in der Karte, als Hintergrundmotiv oder als Collage. Es braucht nur noch wenige Klicks - und fertig ist eure individuelle Babykarte!

Übrigens: Bei Wunderkarten sowie in vielen anderen Karten-Druckereien können die Briefumschläge für die Geburtskarten in eurer Wunschfarbe mitgeliefert werden. Für eine perfekte Verpackung werden passende Adressaufkleber zu eurer Babykarte angeboten. Das ist vor allem praktisch, wenn ihr die Geburtskarten per Post verschicken wollt und Wert auf ein stimmiges Gesamtbild legt.
 

Was schreibt man auf die Babykarte?

Wie ihr seht, ist es einfach, eine persönliche Babykarte online zu gestalten. Der Text für Ihre Babykarte hängt vom jeweiligen Anlass ab. Babykarten gibt es in vielen verschiedenen Variationen:

  • Karte zur Geburt
  • Dankeskarte zur Geburt
  • Glückwunschkarte zur Geburt
  • Einladungskarte zur Babyparty


Da Glückwunschkarten zur Geburt gleich nach dem freudigen Ereignis verschickt werden, beinhalten sie das Geburtsdatum, den Name des Babys, das Geburtsgewicht und die Größe, die Namen der Eltern sowie eine Gratulation und die besten Wünsche für die Zukunft. Eine Danksagungskarte zur Geburt sollte zusätzlich den Namen der Empfänger und einen Dank für das Geschenk oder die Glückwünsche enthalten.

Ihr möchtet eine Einladungskarte zur Taufe drucken lassen? In diesem Fall sind die Namen der Eltern und des Babys und das Datum, die Uhrzeit und der Ort der Taufe zu nennen. Eine Dankeskarte zur Taufe enthält neben dem Namen des Kindes eine Danksagung für die Teilnahme an der Zeremonie und die Geschenke oder Glückwünsche.

Wer seiner Babykarte einen besonderen Touch verleihen möchte, kann ein Zitat, ein Gedicht oder einen schönen Spruch in die Karte schreiben. Auf den Seiten der Online-Druckereien gibt es eine Auswahl an Geburtssprüchen für alle, die in dieser Hinsicht Inspiration brauchen. Sucht euch also euren Favoriten aus und hinterlasst bei euren Freunden und Verwandten einen bleibenden Eindruck. Ihr könnt auch nach einem eigenen Spruch suchen, berühmte Persönlichkeiten oder eine passende Bibelstelle zitieren. Geeignet, um das Bild eures neugeborenen Kindes auf der Karte perfekt zu ergänzen, sind häufig auch Sprichwörter oder Gedichte.
 

Wem schickt man die Babykarte?

Jeder freut sich über eine schön gestaltete Babykarte mit Fotos eures kleinen Sonnenscheins. Viele Menschen bewahren die Karten auf, wodurch sie zu echten Erinnerungsstücken werden. Sendet eure Karten also an liebe Menschen in eurem Umfeld. Das können nahestehende Personen oder entfernte Bekannte oder Kollegen sein. Je nachdem an wen die Babykarte gehen soll, könnt ihr verschiedene Karten gestalten und unterschiedliche Texte und Bilder einbinden.

Wer eine Karte bekommt, hängt auch von der Art der Karte beziehungsweise Einladung ab. Die Bekanntgabe der Geburt wird in der Regel an einen breiteren Personenkreis versendet. Das schließt die Eltern und Großeltern, die Geschwister, Tanten und Onkel ein sowie Freunde und Arbeitskollegen. Ihr hattet eine gute Beziehung zur Frauenärztin oder Hebamme? Auch diese freuen sich über eine Karte zur Geburt. Taufeinladungen und Danksagungen zur Taufe erhalten diejenigen, die zum ersten heiligen Sakrament Ihres Kindes eingeladen sind. Eine Dankeskarte zur Geburt bekommt jeder, der euch zur Geburt gratuliert hat.

Unser Tipp: Versendet die Babykarten zeitnah zum Anlass. Ihr seit spät dran? Kein Problem. Online Druckereien versenden über DHL, der Postbote bringt die Babykarten also innerhalb von ein bis drei Tagen zu euch nach Hause. Bei Bedarf könnt ihr einen Expressversand wählen.
 

Fazit

Die Geburt eines Kindes ist einer der schönsten Momente im Leben der Eltern und für die ganze Familie. Eine Babykarte stellt eine schöne Möglichkeit dar, Verwandten und Freunden mitzuteilen, dass es euch und euren Kind gut geht und dass ihr euch über jede Unterstützung während der Zeit Ihrer Schwangerschaft gefreut habt. Eine selbst gestaltete Babykarte zeigt eure Freude über das Ereignis sowie über die zahlreichen Glückwünsche.

Um diese Freude in die Welt hinaus zu tragen, bieten euch Online-Druckereien eine große Auswahl hochwertiger Geburtskarten an. Das Kartenformat und das Design sind frei wählbar. Ihr haben die Möglichkeit, eure Babykarte mit einem süßen Foto zu versehen und einen passenden Spruch oder ein Zitat hinzuzufügen.

« Zurück zur Übersicht