Anzeige

Eismaschine mit ZESPRI® KIWIS gewinnen!

Eine leckerer als die andere: Die SunGold Kiwi hat ein süß-saftiges, goldgelbes Fruchtfleisch und eine haarlose Schale, die man sogar mitessen kann. Die Green Kiwi ist herrlich erfrischend, denn ihr saftiges, grünes Fruchtfleisch hat einen spritzigen, süß-säuerlichen Geschmack. Wir verlosen zusammen mit Zespri eine coole Eismaschine!

Mitmachen und Gewinnen!

Ihr seid Kiwi-Profi? Löst unser Rätsel und gewinnt mit etwas Glück eine stylishe Eismaschine von Springlane Kitchen für bis zu 1,2 l cremiges Speiseeis inklusive Rezeptheft!
Beantwortet hierzu einfach unsere fünf Fragen und setzt die Buchstaben mit dem rotem Unterstrich zum Lösungswort zusammen.  
Ein kleiner Tipp: Alle Antworten findet ihr in diesem Kiwi-Special!

1.    SunGold Kiwis enthalten pro 100 g zehnmal so viele Nährstoffe wie... 
Ä _ _ E _

2.    Die Marke Zespri kommt aus...
_ E _ _ _ _ L _ _ _ 

3.    Bereits eine Kiwi deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an...
_ I _ _ _ _ N    _

4.    Vielseitig verwendbar: Die SunGold und die Green...
_ _ W _

5.    Zespri Kiwis sind stets perfekt...
_ _ _ _ _ T

Schickt uns eure Antwort über das Gewinnformular. Einsendeschluss ist der 04.07.2019. Ausgelost wird unter allen Teilnehmern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Zespri Kiwis können noch so viel mehr

Reich an Vitamin C: Bereits eine einzige Kiwi genügt, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen – und eines Kindes - an Vitamin C zu decken.
Voller Nährstoffe: Green Kiwis enthalten pro 100 g sechsmal, SunGold Kiwis sogar zehnmal so viele Nährstoffe wie Äpfel. 
Perfekte Reife: Alle Zespri Kiwis werden sorgfältig angebaut und erst geerntet, wenn sie die optimale Reife erreicht haben. 
Vielseitig verwendbar: Kiwis lassen sich pur genießen oder als Zutat für z.B. Hauptgerichte, Smoothies, Salate oder Desserts verwenden. 
Gegen Heißhunger: Kiwis haben einen niedrigen glykämischen Index und halten deshalb den Blutzuckerspiegel stabil.

Woher kommt die Kiwi eigentlich?

Die Kiwi stammt ursprünglich aus China: Bereits zu Zeiten der Tang-Dynastie (618 – 907 n. Chr.) war sie unter dem Namen „chinesische Stachelbeere“ bekannt. Im Jahr 1904 brachte die neuseeländische Lehrerin Isabel Fraser von einer China-Reise Kiwisamen mit und legte somit den Grundstein für den Kiwi-Anbau in Neuseeland. 1952 kamen die ersten Kiwis nach Europa: Die 20 Kisten wurden auf dem Markt von Covent Garden in London so begeistert aufgenommen, dass der Händler für die kommende Saison bereits 1.500 Kisten bestellte.

Sieben Jahre später erhielt die Kiwi ihren heutigen Namen - nach dem Spitznamen der Neuseeländer, der wiederum vom gleichnamigen Vogel abstammt. Den kleinen Kiwivogel gibt es nur in Neuseeland: Er kann weder fliegen noch besonders gut sehen, aber seine Tollpatschigkeit und sein niedliches Aussehen machen ihn einfach unverwechselbar!

In Deutschland kann man Kiwis - damals ausgesprochene Luxusfrüchte - erst seit den 70er-Jahren kaufen. Heute sind die grünen und gelben Früchte aus dem täglichen Verzehr nicht mehr wegzudenken: Jährlich werden über 100.000 Tonnen der gelben und grünen Früchte importiert, was einem Verbrauch von mehr als 1 kg pro Person und Jahr entspricht.

Gemeinsam für eine gesunde Umwelt!

Bei Zespri wird Umweltschutz großgeschrieben: Mit führenden Forschungsinstituten und Partnern arbeiten wir ständig daran, die Nachhaltigkeit der Kiwiproduktion zu verbessern. Hier einige Beispiele:
✓    Das gesamte Wasser, das auf den neuseeländischen Kiwi-Plantagen benutzt wird, stammt aus natürlich aufgefüllten Wasservorräten.
✓    Durch alternative Methoden zur Schädlings- und Krankheitsbekämpfung minimiert Zespri den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. 
✓    Zespri hat sehr geringe Obstverlustquoten von weniger als 4 %. 
✓    Alle Verpackungen sind zu 100 % recyclefähig und werden mit Druckfarben auf Wasserbasis bedruckt.
✓    Für eine bessere CO²-Bilanz werden Zespri Kiwis mit spezialisierten Kühlschiffen verschickt, die rund 27 % energieeffizienter sind als Containerschiffe.

Und warum gerade Zespri Kiwis?

Auch wenn alle Kiwis ähnlich aussehen, gibt es geschmacklich große Unterschiede: Wir bei Zespri legen größten Wert auf den gleichbleibend köstlichen Geschmack der Kiwis. Deshalb wählen wir alle Plantagen sorgfältig aus, sorgen dafür, dass sich die Früchte gut entwickeln können, und ernten die Kiwis erst, wenn sie ihre optimale Reife erreicht haben. So garantiert der Zespri-Aufkleber, dass Sie als Kunde immer eine hochwertige Frucht mit dem konstanten, wunderbar köstlichen Zespri-Geschmack erhalten!

Weitere Infos unter: www.zespri.de

© Zespri Kiwi

« Zurück zur Übersicht