Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »
Anzeige

Erfolgreich lernen. Sicher werden. – Duden Institute für Lerntherapie

Die Lerntherapie der Duden Institute helfen Kindern und Jugendlichen einer Rechenschwäche (Dyskalkulie), Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS, Legasthenie) oder LRS in Englisch. Grundlage der Förderung ist das Konzept der integrativen Lerntherapie. Es verbindet die jeweilige Fachdidaktik (Lehrmethode) mit passenden Methoden aus der Sprach-, Ergo- und Familientherapie.

Lerntherapie in Halle

Unter dem Motto „Erfolgreich lernen. Sicher werden.“ fördert das Institut in Halle (Saale) Kinder und Jugendliche mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnen, Lesen und Schreiben. Für jedes Kind wird dabei ein individueller Therapieplan aufgestellt. 

In den Duden Instituten wird konsequent ein entwicklungspsychologisch-fachdidaktischer Ansatz verfolgt: Schwierigkeiten beim Erwerb der Schriftsprache oder beim Erlernen der Mathematik sind in der Regel auf Entwicklungsverzögerungen zurückzuführen, die biologische, psychologische oder soziale Hintergründe haben können. Die integrative Lerntherapie verbindet die jeweilige Fachdidaktik mit Elementen aus anderen Therapieformen wie Sprach-, Spiel- oder Ergotherapie.

Was ist eigentlich eine integrative Lerntherapie?

Eine integrative Lerntherapie ist eine Therapie, die auf mehrere Ziele gerichtet ist:

  • Verbesserung des Selbstwertgefühls und der Lernmotivation des Kindes
  • Verbesserung der Lernvoraussetzungen für jegliches Lernen
  • Aufbau der inhaltlichen Grundlagen im Problemfach
     

Rechenschwäche (Dyskalkulie)

Unter dem Begriff Rechenschwäche (Dyskalkulie) werden erhebliche und lang andauernde Schwierigkeiten beim Erlernen der mathematischen Grundlagen zusammengefasst, wobei die Ursachen dafür sehr verschieden sein können. Eine Rechenschwäche ist keine Krankheit.

Beispiele woran man eine Rechenschwäche erkennt: 

  • Das Erledigen der Mathematikhausaufgaben dauert unangemessen lange.
  • Selbst intensives Üben bringt keinen oder nur kurzzeitigen Erfolg. Die Malfolgen werden zum Beispiel immer wieder vergessen, obwohl das Kind mit Gedichten keine Probleme hat.
  • Das Rechnen mit den Fingern wird nicht überwunden.
     

Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)

Lese-Rechtschreib-Schwäche (Legasthenie) ist ein Sammelbegriff für erhebliche und lang andauernde Schwierigkeiten beim Erlernen der Schriftsprache (Lesen und Rechtschreiben) oder späterhin bei ihrem Gebrauch. Solche Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten können bereits im Anfangsunterricht auftreten und sich in allen Fächern und Klassenstufen negativ auf den Lernerfolg auswirken. 

LRS in Englisch

Englisch-Schwäche steht für überdurchschnittlich starke und lang andauernde Schwierigkeiten beim Erlernen des Englischen, die zum Teil auf Entwicklungsverzögerungen bestimmter Fähigkeiten zurückgehen, und die durch "Üben" allein nicht zu beseitigen sind. Da einige Erscheinungen denen ähneln, die auch bei einer Lese-Rechtschreib-Schwäche beobachtet werden, spricht man manchmal auch von "Fremdsprachenlegasthenie".

Vorgehen in der Lerntherapie

Therapiestunden und Elterngespräche finden wöchentlich statt. Jedes Kind arbeitet fest mit einer Therapeutin oder einem Therapeuten zusammen. Einzelförderung ist dabei der Regelfall. Kleinstgruppenarbeit ist häufig ein wichtiger Bestandteil der Intensivtherapien, die in den Ferien angeboten werden.

Zusammenarbeit mit Eltern und Schule

Eltern werden in regelmäßigen Gesprächen über Stand und Inhalte der Therapie informiert, haben Gelegenheit, eigene Fragen zu klären, erhalten Informationen zu den Lernschwierigkeiten des Kindes und Anregungen zum Umgang damit. Auf Wunsch und in Absprache mit euch arbeitet das Deutsche Institut auch mit der Schule eures Kindes, dem Schulpsychologischen Dienst und dem betreuenden Kinderarzt zusammen.

Beratung

Durch eine kostenlose individuelle Beratung der Eltern erfragt das Deutsche Institut die Probleme des Kindes, erläutern typische Ursachen für spezifische Lernschwierigkeiten und zeigen Möglichkeiten zu ihrer Überwindung auf.

Diagnose

In einer tiefgründigen Diagnose deckt man Ursachen für die individuellen Lernschwierigkeiten auf. Dabei wird sowohl die notwendigen Fähigkeiten für erfolgreiches Lernen und die Lernbedingungen als auch den gegenwärtigen Lernstand im Fach erfasst.
 

Im Podcast "Entdecken. Lernen. Ausprobieren." Könnt ihr euch donnerstags über Wissenswertes, Wissenschaftliches und vor allem Praktisches aus den Bereichen Lerntherapie, Schule und Bildung informieren. 
 

Duden Institute für Lerntherapie

Kontakt in Halle:
Charlottenstr. 7, 06108 Halle

Ansprechpartner:in: Dipl.-Psych. Bettina Fischer
Mail: halle@duden-institute.de
Telefon: 0345/6829995
 

Mehr zum Thema Lerntherapie gibt´s auf www.duden-institute.de/Standorte/Halle

© duden-institute.de, 2022 Berlin.

« Zurück zur Übersicht