Anzeige

Erster Schultag

Die meisten Kinder freuen sich darauf, endlich in die Schule zu gehen. Sie haben viel gehört, sich die Schule schon einmal angesehen oder von älteren Geschwistern schon Dinge erzählt bekommen. Und doch ist die Schule so ganz anders als der Kindergarten. An vieles muss man sich erst gewöhnen zum Beispiel, dass man immer gut aufpassen und still sitzen soll, wenn der Unterricht stattfindet. Auch kann man zwischendurch nicht einfach spielen und umherlaufen, das geht erst am Nachmittag.

Schulanfang - Ein wichtiger Schritt für die Kleinen

Viele neue Kinder und Erwachsene, neue Räume, die man nicht kennt und so vieles das es zu lernen gibt und auf das man sich konzentrieren muss. Gar nicht so einfach manchmal. Und doch gibt es in der Schule so viele Dinge zu lernen. Endlich den eigenen Namen schreiben und kleine Geschichten lesen können. Rechnen, Zeichnen, Musizieren und vieles mehr.

Spielerisch vorbereiten für den ersten Schultag

Manche Kinder sind unsicher und nervös, wenn sie an den ersten Schultag denken. Doch diese Angst kann man ihnen zumindest teilweise vorher nehmen bzw. abschwächen. Sicherlich ist es ganz aufregend. Am besten versucht man herauszufinden, worin die Ängste begründet sind und beginnt dann diese nacheinander auszuräumen.

Man kann zum Beispiel mit dem Sprössling persönlich in der Schule vorbeischauen und sich ein Bild davon machen, wo er oder sie später genau Unterricht haben wird. Mit dem Kind darüber sprechen, was ihm Sorgen bereitet und spielerisch die Schule in den Alltag einzubauen, kann dabei sehr gut helfen. Unter anderem gibt es auch nützliche Bücher, in denen der erste Schultag in eine unterhaltsame Geschichte eingebettet wurde. So etwas lässt sich prima zum Vorlesen verwenden und aufkommende Fragen, lassen sich so auch gleich mit beantworten.

Die Schultüte und der erste Schulranzen

Die Schultüte ist eines der besonders begehrten Stücke der Einschulung. Neben Süßigkeiten sollten aber auch andere Dinge für die Schule selbst oder auch Gesünderes in dieser Platz finden. Kleine (Lern-)Spiele können ebenfalls passende Geschenke zum Schulanfang sein.

Auch der Schulranzen sollte zum Kind passen und ergonomisch geformt sein, um den Rückend des Kindes nicht zu sehr zu belasten. Zudem kann man ein Design auswählen, das zum Charakter des Kindes passt. Auch  gemeinsam mit dem Kind einen passendes Modell auswählen und die Schulsachen vorbereiten kann die Vorfreude steigern und ein Gespräch über all die offenen Fragen zur Schule begünstigen.

Wenn es noch andere Geschwisterkinder im Haushalt gibt, sollte man diese in dieser Zeit nicht hinten anstehen lassen. Eine kleine Aufmerksamkeit oder eine kleinere Schultüte mit ein paar Kleinigkeiten darin sind da ratsam, um Eifersüchteleien zu vermeiden. Zwar ist der Tag der Einschulung dem zukünftigen Schulkind gewidmet, doch kann auch die kleinste Aufmerksamkeit Zank zwischen den Geschwistern vermeiden. Sodass der Tag möglichst harmonisch verläuft.

Bild: © Fotolia