Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Flugreise mit Kindern – Tipps und Tricks

In diesem coolen Artikel erfahrt ihr nützliche Tipps für die nächste Flugreise mit euren Kindern. Lest rein und entdeckt sie selbst!

6 Tipps fürs Fliegen mit Kindern 

Fliegen mit Kindern ist ein echtes Abenteuer – als Eltern wisst ihr nie, was euch nun erwarten wird. Einmal macht sich die gefürchtete Langeweile in euren Lieblingen breit; ein anderes Mal will das mitgebrachte Obst einfach nicht schmecken. Damit sich eure nächste Flugreise mit der ganzen Familie entspannt gestaltet, haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps und Tricks für euch.

 

1. Tipp fürs Fliegen mit Kindern: Schreibt eine Packliste.

Bei einer geplanten Reise mit Kindern solltet ihr möglichst wenig Gepäck mit dabei haben – das ist allerdings leichter gesagt als getan. Was wird denn nun aus dem vielgeliebten Puppentheater, der wertvollen Murmelsammlung oder dem schönen Picknickkorb? Damit das Kofferpacken nicht in einem heillosen Durcheinander endet, schreibt ihr am besten eine Packliste.

Überlegt ganz genau, was ihr und eure Kinder wirklich im Urlaub braucht und was getrost zuhause bleiben kann. Schreibt euch am besten eine Flugreise-Checkliste für euch und eure Kinder – so seid ihr beim Kofferpacken wesentlich entspannter. Damit stellt ihr sicher, dass sich euer Gepäck nur auf das absolute Minimum beschränkt, ihr aber trotzdem nichts vergesst – wie z. B. wichtige Medikamente. 

2. Tipp fürs Fliegen mit Kindern: Checkt online ein.

Auf Reisen mit Kindern solltet ihr immer einen weiten Bogen um lange Wartezeiten machen – kleine und große Entdecker können nämlich ganz schön schnell ungeduldig werden. Und was dann passiert, könnt ihr euch als Eltern wahrscheinlich schon denken: Quengelnde Kinder, denen ganz plötzlich sämtliche Lust auf den Urlaub vergangen ist!

Damit euer Geduldsfaden also nicht schon zu Beginn der Familienreise reißt, checkt ihr am besten online – und ganz bequem von zuhause aus – ein. So spart ihr euch lange Wartezeiten und ungeheuren Stress. Und vor allem in Coronazeiten ist der Online-Check-In sehr empfehlenswert – so könnt ihr noch dazu Menschenansammlung gut umgehen. Damit bleiben nur mehr die Gepäckaufgabe und Sicherheitskontrolle.

3. Tipp fürs Fliegen mit Kindern: Powert eure Kinder aus.

Flugzeuge, die sich im Minutentakt in die Lüfte schwingen; unzählige Menschen in Urlaubsstimmung und viele spannende Geschäfte: Am Flughafen gibt es – besonders für Kinder – viel zu entdecken. Findet euch am besten schon frühzeitig am Flughafen ein – nicht nur, weil das Reisen mit Kindern meistens mehr Zeit in Anspruch nimmt, sondern vor allem, um eure Lieblinge vor Flugstart so richtig auszupowern!

Gebt eurem Nachwuchs genügend Möglichkeiten, das Flughafengelände bis ins kleinste Detail zu entdecken. Auf großen Flughäfen gibt es häufig auch einen eigenen Kinderspielplatz, wo nach Herzenslust getobt, getanzt und gespielt werden kann. Denn eines sollte euch klar sein: Je müder eure Kinder zum Flugstart sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich, während des Fliegens, in ihre süße Traumwelt begeben.

4. Tipp fürs Fliegen mit Kindern: Nehmt Proviant mit.

Gerade in richtig spannenden Situationen bekommen kleine und große Abenteurer schnell Hunger. In diesen Momenten könnt ihr Kinderherzen regelrecht höher schlagen lassen, wenn ihr leckeren Proviant mit im Gepäck habt. Fingerfood, aufgeschnittenes Obst und gesunde Snacks für Kinder lohnen sich immer – die kleinen Leckerbissen können schnell ausgepackt werden und zu jeder Zeit auf der Reise genossen werden. Stellt sicher, dass ihr eure Kinder mit diesen Verköstigungen bei Laune haltet:

  • Snacks: Ob kleine Sandwiches, Chips oder Süßigkeiten – sehr süße oder salzige Lebensmittel kommen im Flugzeug gut an. Außerdem helfen die kleinen Snacks für zwischendurch auch ausgezeichnet gegen Langeweile.
  • Getränke: Im Flieger ist die Luft meistens sehr trocken. Deshalb ist es – besonders für Kinder – sehr wichtig, genug zu trinken. Nehmt am besten das Lieblingsgetränk eures Nachwuchses mit. Schließlich kommt Vertrautes in stressigen Situationen immer am besten an.
  • Helferlein für den Druckausgleich: Damit Kinderohren beim Druckausgleich nicht schmerzen, solltet ihr Gummibärchen, Lutschbonbons und Kaugummis dabei haben. Diese Leckereien können hier wahre Wunder wirken.

5. Tipp fürs Fliegen mit Kindern: Beachtet den Druckausgleich bei Kindern.

Bei Start und Landung muss der nötige Druckausgleich in den Ohren stattfinden – ansonsten können richtig große Schmerzen entstehen. Unterstützt eure Kinder beim Druckausgleich mit Gummibärchen und Co. Bei Babys und Kleinkindern können auch ein Schnuller, das Stillen oder Trinken aus der Flasche dafür sorgen, dass der Druckausgleich erfolgreich funktioniert.

Achtet unbedingt darauf, dass ihr bei einer Erkältung nicht in den Flieger steigt – zu groß ist hier die Gefahr für ein Barotrauma oder sonstige Verletzungen. Besser ist es, wenn ihr und eure Kinder euch zunächst gut auskuriert, bevor ihr eure Flugreise antretet. Insbesondere in Coronazeiten solltet ihr rundum gesund sein – Erkältungssymptome werden während der Pandemie nur ungern gesehen.

6. Tipp fürs Fliegen mit Kindern: Beschäftigt eure Kinder im Flieger.

Falls eure Schützlinge im Flugzeug nicht schlafen können, solltet ihr euch schon vorab überlegen, womit ihr sie beschäftigen möchtet. Ausmalbücher, Kartenspiele oder Sticker können bei Kindern zum echten Renner werden. Diese Zeitvertreibe machen nicht nur Spaß, sondern lassen den Flug in Windeseile vergehen! Sucht euch dazu den besten Platz im Flieger aus:

Na, seid ihr jetzt so richtig in Urlaubsstimmung gekommen? Wenn ihr euch diese Tipps und Tricks zu Herzen nehmt, kann einem entspannten Familienurlaub gar nichts mehr im Weg stehen! Wir wünschen euch und euren Kindern eine schöne Zeit – ganz egal, wohin die Reise geht!

© Digital Innovation GmbH

« Zurück zur Übersicht