Anzeige

Gewinnt ein Vileda Set!

Der Frühjahrsputz gemeinsam mit den Kleinsten - Der Winter neigt sich im ersten Quartal des Jahres dem Ende, die Landschaften fangen an, in saftigem Grün zu erwachen. Vogelgezwitscher und wohltuende Sonnenstrahlen läuten den Frühling ein. Mit guter Laune macht sich die Familie an den Frühjahrsputz.

Mitmachen & Gewinnen

Gewinnspielfrage richtig beantworten und ein Vileda Set gewinnen:

Wobei können selbst die Kleinsten im Haushalt helfen?

a) Frühjahrsputz
b) Autoreparatur
c) Steuererklärung

Sendet eure Antwort über das GewinnspielformularEinsendeschluss ist der 29.05.2020. Ausgelost wird unter allen Teilnehmern. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Frühjahrs- alias Hausputz

Mutter sowie Vater sind die nächsten Vorbilder ihrer Schützlinge. Um ihnen die Bedeutung des Hausputzes näher zu bringen, können Eltern einfach anfangen, einen Eimer mit lauwarmem Wasser und Reinigungsmittel zu füllen. Diese Methode ist eine der effektivsten, wenn es um die Motivation der Kleinen geht. Zuerst fängt das Kind in Interaktion mit euch an, einen Lappen in das Wasser zu tunken und auszuwringen. Mehr und mehr Fragen kommen hinzu, geht auf sie ein.

Praktisches Miteinbeziehen zeigt ihr zum Beispiel an einem Fenster, wie durch den vielen Regen und aufgewirbelten Staub die Fensterscheiben verschmutzt sind und wie klar und sauber sie nach dem Putzen aussehen. Kinder im Kindergarten- sowie Vorschulalter sind es bereits aus dem Kindergarten gewohnt, ihre Spielsachen nach dem Spielen wieder wegzuräumen. Diese Regel sollten Eltern auch zuhause beibehalten. Kleine Aufgaben wie Spülmaschine ein- und ausräumen, Tisch decken und abräumen, Wäsche abhängen und falten können die Sprösslinge ebenso bereits übernehmen.

Um die Kinder spielerisch zu motivieren, ruft eurer Familie einfach zu: „Mal schauen, wer mehr Kleidungsstücke zusammenlegen kann“. Grundschulkinder hingegen sind schon in der Lage leichte Gartenarbeiten auszuführem. Durch das Graben und Entdecken wird zusätzlich der Experimentiertrieb gefördert. Auch das Versorgen der Haustiere, der Abwasch oder das Müll rausbringen sind einfach zu bewältigende Tätigkeiten.Ein Haushaltsplan kann Kinder ab etwa 11 Jahren motivierend in die Arbeit des Hausputzes einbinden. Hier ist es von Bedeutung, jedes Mitglied nach den zu übernehmenden Aufgabenbereichen zu fragen. Aber auch unangenehme Tätigkeitsbereiche wie etwa das Toilettenreinigen sollten im Wechsel mit anderen Familienmitgliedern stattfinden, damit auch unbeliebte Arbeiten zur Normalität werden.Verantwortung und Hilfsbereitschaft sind hier die Schlüsselwörter. Zudem wird das Selbstwertgefühl und die Selbstständigkeit durch das Beteiligen am Hausputz gefördert.

© vileda

« Zurück zur Übersicht