Anzeige

Herlitz Schulranzen

Fit durch die Schulzeit – mit klasse Tipps und klasse Schulranzen. Aktuelle Gesundheitsstudien offenbaren beunruhigende Beschwerden. So weist bereits beim Eintritt in die erste Klasse ein Großteil der Kinder Haltungsschäden auf, viele klagen über Rückenschmerzen. Das können Sie tun, um den Rücken Ihres Kindes zu stärken und frühzeitig Haltungsschäden vorzubeugen.

Klasse Motive, klasse für den Rücken.

Sitzen will gelernt sein! Gehen Sie mit Ihrem Kind verschiedene Positionen durch, denn vor allem Abwechslung ist gut: mal aufrecht, mal entspannt, mal gerade, mal nach hinten oder vorn, nach rechts oder links gelehnt. Die Positionswechsel regen den Stoffwechsel der Bandscheiben an, entlasten die einzelnen Rückenpartien und beugen so Abnutzungserscheinungen vor.

Auf die Plätze, fertig, los! Fördern Sie den Bewegungsdrang Ihres Kindes und besorgen Sie Sport- und Spielgeräte! Das muss nicht immer teuer sein – bereits eine Frisbeescheibe für wenige Euro macht viel Spaß. Obendrein werden Gelenkigkeit und Dehnfähigkeit trainiert und das Körpergefühl verbessert.

Wellness für den Rücken: Entspannung lockert die Muskeln und dient dem Stressabbau. Die folgende Übung hilft: Ihr Kind legt sich auf den Bauch und Sie führen für verschiedene Wetterlagen Massagebewegungen auf dem Rücken Ihres Kindes durch: Für Sonnenschein legen Sie die Hände wärmend an verschiedenen Stellen auf dem Rücken auf.  Regen können Sie durch sanftes Trippeln mit den Fingerkuppen  nachahmen – mal schwächer, mal stärker. Um einen Sturm darzustellen, können Sie leicht rütteln.

Power am Morgen: Ihr Kind stellt sich gerade und locker hin und streckt die Arme waagerecht nach vorn aus. Es ahmt nun einen Fahrstuhl nach und beugt oder streckt dafür entsprechend einer von Ihnen erzählten Geschichte seine Knie. Für das Erdgeschoss sowie das erste Stockwerk geht Ihr Kind auf zwei verschiedenen Stufen in die Knie, für den zweiten Stock steht es gerade, der Keller wird durch die Hocke, das Dachgeschoss durch den Zehenspitzenstand dargestellt.

Alles kinderleicht schultern! Achten Sie bei der Auswahl des Schulranzens neben der Qualität und Sicherheit durch retroreflektierende Reflexmaterialien auch auf die Rückenfreundlichkeit und ein ergonomisches Rückenpolster! Größe, Sitz und Gewicht sollten zudem optimal auf Ihr Kind abgestimmt sein. Marken wie herlitz bieten hierfür zahlreiche Modelle und begeistern Kinder mit vielen fantasievollen Designs.

Das Premium-Ranzenmodell herlitz FLEXI lässt sich dank seines höhenverstellbaren Schultergurt-System an die Körpergröße des Kindes anpassen. Ein verstellbarer Brustgurt sorgt für eine optimierte Lastenverteilung auf dem Rücken des Kindes. Der herlitz MIDI Schulranzen ist besonders geeignet für Kinder mit schmalen Schultern und mit einem Leergewicht von unter 1.000 g der passgenaue Rückenschoner zum Schulstart. Der heritz SPORTI-Ranzen ist ebenfalls dank seiner schlanken, dynamischen Gestaltung für Kinder mit schmalen Schultern geeignet und mit fluoreszierenden Materialien in trendigen Warnfarben bietet er nicht nur ein Plus an Sicherheit und Sichtbarkeit, sondern ist noch dazu ein farbenfroher Hingucker.

Weitere Informationen unter www.herlitz.de/schulranzen

Bilder: © Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG