Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »
Anzeige

Kindergeburtstage in der Corona-Zeit

Zwischenmenschliches Miteinander beim Kindergeburtstag statt Party auf der Bowlingbahn.

Corona bringt auch das Leben unserer Kinder durcheinander. Es werden Regeln erlassen, die gerade von den Jüngeren nicht nachzuvollziehen sind. Die derzeit geltenden Festlegungen machen es schwer, einen Kindergeburtstag in gewohnter Weise zu feiern. Da momentan nur Personen aus zwei Haushalten zusammenkommen dürfen, ist das Einladen mehrerer Spielkameraden praktisch nicht möglich.
 

Kindergeburtstag und es kommt nur ein Gast?

Neben den ausbleibenden Gästen sind auch die Geburtstagsaktivitäten stark eingeschränkt. Indoor-Spielplätze, Freizeitparks und Kinos sind geschlossen. Bei Ausflügen bräuchte es mehrere Betreuungspersonen und auch der Besuch der Bowlingbahn fällt derzeit ins Wasser. Wie lässt sich da ein Geburtstag feiern, bei dem beide Kinder auf ihre Kosten kommen?

In der Corona-Zeit müssen Eltern und größere Geschwister das Geburtstagskind bei Laune halten. Das ist nicht schwer und braucht nur etwas Kreativität. Ein Kino lässt sich beispielsweise samt Popcorn und Eis ins Wohnzimmer verlegen. Das sorgt beim Geburtstagskind und seinem befreundeten Gast ganz sicher für gute Laune. Auch das Backen einer Torte kann mit beiden Kindern gemeinsam gemacht werden, wenn sich der Geburtstag auf die eigenen vier Wände beschränken muss. Kuchenteig herstellen und dabei naschen dürfen sind Dinge, die in der heutigen Zeit nichts Alltägliches sind und Kindern macht es Spaß, etwas Essbares in eigener Regie herzustellen und zu verkosten.
 

Viele kleine Spiele

Autorennen im Flur, Schminken und Verkleiden, Spiele wie Name/Stadt/Land/Fluss, Blinde Kuh oder das Essen von Schokolade mit verbundenen Augen und Handschuhen gehörten noch vor nicht allzu langer Zeit zu den üblichen Spielen auf einem Kindergeburtstag. Es muss nicht unbedingt der Minigolf-Parcour sein. Eine Hindernisstrecke für Murmeln lässt sich auch in der Wohnung aufbauen. Kinder freuen sich ebenso über kleine Dinge, sofern ihnen damit das Gefühl gegeben wird, wichtig und besonders zu sein. Selbst eine Vorlesestunde kann einen Geburtstag zu einem Erlebnis machen, wenn sie beispielsweise in einem beleuchteten Zelt und mit Kuchen und Eis stattfindet.

Das Badezimmer lässt sich in einen Raum voller Seifenblasen verwandeln, wobei sich die Seifenlauge selbst anrühren lässt. Das Kinderzimmer darf den ganzen Tag in eine Höhle verwandelt werden, was mit nur zwei Kindern problemlos umsetzbar ist. Gemeinsames Spielen findet in einer gewissen Intensität nur zwischen zwei, drei Kindern statt. Kommen mehr Kinder zusammen, entsteht schnell eine Wettbewerbssituation, unter der besonders jüngere Geburtstagskinder oft leiden, weil sie gerade an diesem Tag gerne im Mittelpunkt stehen möchten. Setzen sich Eltern und Kinder mit einem neuen Puzzle an den Tisch, sind alle beschäftigt und haben Spaß. Hier kann sogar ein wenig Wettbewerb ins Spiel kommen, indem ein altersgerechtes Puzzle doppelt gekauft und in Zweierteams gepuzzelt wird.
 

Kreativ und sinnvoll

Der Geburtstagsnachmittag lässt sich auch ganz kreativ nutzen. Irgendwann ist Corona vorbei und dann kann nachgefeiert werden. Für diesen Anlass lassen sich schon jetzt wunderschöne Einladungskarten auf Kaartje2go erstellen. Dazu braucht es nur passende Fotos, die hochgeladen und auf einer Karte untergebracht werden. Neben Einladungskarten zum Kindergeburtstag können die Kinder auch Dankeskarten sowie Gruß- und Glückwunschkarten erstellen und sich selbst und anderen eine Freude machen.

« Zurück zur Übersicht