Kletterwald-Schwindelfrei in Halle

Der Kletterwald-Schwindelfrei in Halle bietet euch fantastischen Kletterspaß. Erobert die abwechslungsreichen Pfade in den Höhen des Kletterwaldes Schwindelfrei.

Hier, am Freibad am Heidsee in Halle, ganz in der Nähe von Leipzig. Finden Ihr ein spektakuläres Abenteuer für Jung und Alt. Egal ob ihr eine aufregende Kindergeburtstagsparty im Stil von „Robin Hood“ oder „Tarzan und Jane“ für Ihre Kleinen ab 6 Jahren schmeißen möchten oder ob Ihr eure Mitarbeiter in der Teamarbeit und Toleranz bestärken möchtet.

In diesem Kletterwald erstrecken sich über etwa 2 Hektar Fläche, ungefähr 70 Plattformen und Elemente wie Seilrutschen, Hängebrücken, wackelige Holzbalken und Kletterwände in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Und all das ist eingeflochten in die Bäume am Heidsee. Ihr findet hier den größten Hochseilgarten in Sachsen-Anhalt. Das einzige was Ihr benötigt, ist festes Schuhwerk und ein bisschen Mut. Dann kann es nach einer kurzen und wichtigen Einweisung direkt losgehen. Für die kleinen gibt es zwei verschiedene Kinderparcours ab 6 Jahre und bis zu einer Größe von 1,40 m. Ab einer Größe von 1,40 und einem Mindestalter von 12 Jahren, kann die Seilrutschenbahn erobert werden. Ab einem Alter von 16 Jahren kann der D-Parcour bezwungen werden. Hier geht es bis zu 17 m in die Höhe. Auch wenn keine besonderen Kletterkenntnisse von Nöten sind, ist natürlich das erfahrene und gut geschulte Personal immer vor Ort, um euch Hilfestellungen bieten zu können.

Ihr könnt hier auch besondere Events planen, wie den Junggesellenabschied, ein Klassentraining oder ein aufregender Familiennachmittag. Zudem bietet sich hier auch für Schulklassen die Gelegenheit, auf pädagogisch wertvolle Weise die Zusammenarbeit im Team zu bestärken. Von April bis Oktober kann hier geklettert und geforscht werden. Ab einer Gruppe von 20 Personen, könnt ihr euer Event auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten planen. Dazu solltet ihr euch vorab mit dem Betreibern in Kontakt setzen.

Natürlich fällt hier auch keiner vom Fleische. Das überdachte Strandcafé „NoMa“, mit dem größten Sandstrand der Region, bietet Saisonelle Speisen und Getränke. Dort gibt es auch eine Sonnenterrasse mit Liegestühlen und einer kleinen Waldbühne. Eis, regionale Speisen, Pommes, Kuchen, kühle oder warme Getränke. Es ist für jeden etwas dabei.
 

Was ihr noch wissen solltet: 

  • Die Kletterdauer liegt bei 2 Stunden, deshalb erfolgt auch die letzte Einweisung für die Ausrüstung 2 Stunden vor der Schließzeit.
  • Die Kletterwaldanlage ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Ihr fahrt mit der Straßenbahn ( Linie 2) bis Soltauerstraße, das ist die Endstation, dann lauft ihr über einen kleinen Feldweg, bis ihr die Eislebenerstraße überqueren und laufen dann hinunter zum Heidebad, Ihr seid so etwa 3 Minuten zu Fuß unterwegs.
« Zurück zur Übersicht