Küken-Muffins

Beitrag von Sarah Ludwer
Die süßen Küken-Muffins sind schon fast zu schade zum Essen. Aber was nach viel Arbeit und Geschick aussieht, ist eigentlich ein Kinderspiel. Die Kleinen können also gern beim Dekorieren helfen. Die Zubereitungszeit dauert ca. 70 Minuten.

Zutaten für das Grundrezept:

 

  • 250 g Mehl

  • 250 g Butter

  • 150 g Zucker

  • 4 Eier (M)

  • ½ TL Zimt

  • 1  TL Backpulver

  • 4 EL Milch

Zum Garnieren:

  • Marzipan

  • Kokosflocken

  • Lebensmittelfarbe (Gelb und Rot, evtl. eine weitere Farbe für die Augen)

  • Puderzucker

  • weiße Schokolinsen

Die Grundlage: Der Muffinteig

Mehl in eine Schüssel sieben, den Rest der Zutaten dazugeben und zu einem glatten Teig vermengen. Mindestens 2 Min. auf hoher Stufe rühren!

Den Teig in eine vorbereitete Muffinform geben, welche entweder eingefettet oder mit Papierförmchen ausgelegt ist. 2 EL des Teigs in jede Vertiefung geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 200° C (Umluft 180° C) auf mittlerer Schiene zwischen 15 bis ca. 30 Min. backen (bis sie schön goldbraun sind).

So werden Küken-Muffins draus:

Die Kokosflocken mit wenigen Tropfen gelber Lebensmittelfarbe färben und die noch warmen Muffins damit bestreuen. Für Füße und Schnabel das Marzipan rot färben und mit einem kleinen Messer (am besten Garniermesser) ausschneiden und modellieren. Die Augen aus Zucker gibt es in ausgewählten Geschäften auch fertig zu kaufen. Wer’s selbst machen will, nimmt einfach weiße Schokolinsen und setzt entweder einen kleinen Punkt aus Lebensmittelfarbe oder Schokolade darauf.

Damit Augen, Füße und Nase auch halten, mit ein wenig Zuckerguss auf die bestreuten Muffins kleben. Der Zuckerguss lässt sich leicht aus Puderzucker und etwas Wasser anrühren.

Fertig!

Text + Bild: Sarah Ludwer