Anzeige

mamalila erhält German Brand Award in Gold

Zum zweiten Mal hat der Rat für Formgebung den begehrten German Brand Award für herausragende Markenführung und -kommunikation vergeben – und zum zweiten Mal war die mamalila GmbH aus Altdorf bei Nürnberg unter den Preisträgern: Der führende Hersteller für Tragebekleidung wurde am gestrigen Donnerstagabend im Rahmen einer feierlichen Gala mit dem German Brand Award in Gold in der Kategorie „Industry Excellence in Branding – Kids & Toys“ ausgezeichnet.

Attraktiv, erfolgreich, überzeugend

„Gründerin Vicki Marx hat es geschafft, ihre Marke mamalila erfolgreich aufzubauen und am Markt zu etablieren. Dabei hat sie eine gute Idee und eine echte Marktlücke von Anfang an zu Ende gedacht und geschickt umgesetzt. Die Idee für mamalila ist aus der Vertrautheit des Tragens entstanden, und dieses Gefühl der Geborgenheit und einer natürlichen Verantwortlichkeit für das Leben prägt die Marke und macht sie so attraktiv und erfolgreich. Trotz wachsender Konkurrenz bleibt sich mamalila treu, überzeugt mit cleveren Innovationen und schärft auf diese Weise weiter ihr Profil. Eine in jeder Hinsicht überzeugende, durch und durch zeitgemäße Markenarbeit, die ihrer Zielgruppe aus der Seele spricht und damit viele Herzen erreicht“, heißt es dazu in der Jurybegründung.

Lobende Worte, die mamalila-Geschäftsführerin Vicki Marx zusammen mit der Auszeichnung gern entgegennahm: „ Schon 2016 haben wir uns sehr gefreut, den German Brand Award in der Kategorie Kids & Toys mit nach Hause nehmen zu dürfen. Dass wir in diesem Jahr sogar noch einen draufsetzen und quasi als Branchen-Primus die Auszeichnung in Gold erhalten, macht mich unheimlich stolz und zeigt, was für eine tolle Arbeit das gesamte mamalila-Team leistet.“

 

Bedeutung konsequenter Markenarbeit steigt

 

Mit dem German Brand Award zeichnen der 1953 vom Deutschen Bundestag ins Leben gerufene Rat für Formgebung sowie das German Brand Institute, das für die Umsetzung des Wettbewerbs verantwortlich ist, erfolgreiche Marken, konsequente Markenführung und nachhaltige Markenkommunikation aus. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury aus Markenexperten unterschiedlicher Disziplinen.
„Die zweite Ausgabe des German Brand Awards zeigt, dass immer mehr Unternehmen die Relevanz konsequenter Markenarbeit erkennen und bereit sind, Marke als strategisches Instrument der Geschäftsentwicklung zu begreifen“, erläutert  Andrej Kupetz, Hauptgeschäftsführer des Rat für Formgebung, und betont gleichzeitig die weitreichenden Auswirkungen der Digitalisierung auf die Markenführung: „Sie wird durch die Digitalisierung schneller, transparenter, komplexer und durch die Eigendynamik sozialer Netzwerke weniger plan- und steuerbar. Nach wie vor gilt allerdings: Fokussierung, klare Differenzierung vom Wettbewerb, das Einbinden der Mitarbeiter, die Marke ganzheitlich verstehen und implementieren, sind und bleiben die wichtigsten Erfolgsfaktoren starker Marken; auch in einer zunehmend digitalen Welt.“

Die Wettbewerbsklassen

Vergeben wird der German Brand Award in drei Wettbewerbsklassen:

1. Excellence in Branding mit den Kategorien „Brand Innovation of the Year“, „Corporate Brand of the Year“, „Digital Brand of the Year“, „Newcomer Brand of the Year“, „Product Brand of the Year“, „Service Brand of the Year“, „Sustainable Brand of the Year“ und dem Ehrenpreis „Brand Manager of the Year“.

2. In der Kategorie Industry Excellence in Branding werden die besten Produkt- und Unternehmensmarken der 34 wichtigsten Branchen gewürdigt.

3. Excellence in Brand Strategy, Management and Creation zeichnet die Besten der einzelnen Fachdisziplinen aus, wie zum Beispiel Brand Strategy, Employer Branding, Brand Behaviour, Brand Showrooms & Point of Sales, Brand Fairs & Events, Brand Apps, Brand Games, Brand Campaign, Brand Offer und Brand Service.

 

Mehr über den German Brand Award: www.german-brand-award.com

Mehr über mamalila: www.mamalila.de

Mehr über den Rat für Formgebung: www.german-design-council.de

© mamalila