Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »
Anzeige

Nachhaltigkeit für die ganze Familie – Ideen und Anregungen

Nachhaltigkeit ist ein Thema, das mittlerweile viele Teile der Gesellschaft in Diskussionen und im Alltag beschäftigt. Immer mehr Menschen versuchen, ihr Leben zunehmend nach entsprechenden Werten auszurichten. Wie kann ein nachhaltiger Alltag mit der gesamten Familie gelingen und worauf sollte dabei geachtet werden? Wir liefern einige Ideen und Anregungen.

Warum Nachhaltigkeit an Bedeutung gewinnt

Das Thema Nachhaltigkeit ist in vielen Gesellschafts- und Geschäftsbereichen angekommen. Es spielt im Alltag der Verbraucher, aber auch in den Geschäftsmodellen von Unternehmen aus den verschiedensten Sparten eine Rolle.

Durch die Umsetzung von bewährten Mitteln sowie durch neue Konzepte wird versucht, das Alltagsverhalten und die Herstellung von Produkten entsprechend anzupassen. Wichtige Ziele dabei sind, das Ökosystem der Erde zu erhalten sowie die wachsende Klimakrise zu bremsen.

Folgen der Erderwärmung

Bereits jetzt zeigen sich die ersten Folgen der bereits bestehenden Klimakrise. Unter anderem wird dies deutlich anhand folgender Punkte:

  • Rückgang der Eisbestände der Erde,
  • Steigen des Meeresspiegels,
  • Häufigere Extremwetterereignisse wie Starkregen und Stürme sowie
  • Dürreperioden.

Welche Folgen zum Beispiel heftige Extremwetterlagen haben können, zeigte sich anhand der Hochwasser in Deutschland im Sommer 2021, die in Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und auch in Bayern erhebliche Schäden angerichtet haben. Neben den vielen Bürgern, die Hab und Gut verloren haben, sind einige Todesopfer zu beklagen.

Zudem hat die Klimakrise Auswirkungen auf die Bevölkerung in Städten. Urbane Gebiete heizen sich stärker auf als ländliche Räume, was zum einen im Alltag unangenehm ist und darüber hinaus auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Verantwortung gegenüber nachkommenden Generationen

Eine Eindämmung der Klimakatastrophe ist nicht möglich, wenn Wirtschaft und Verbraucher sich weiter so verhalten wie in den letzten Jahrzehnten. In einem solchen Szenario würde sich die Katastrophe fortsetzen und immer heftigere Konsequenzen zur Folge haben.

Diese müssten dann zukünftige Generationen tragen, das Alltagsleben würde sich durch das heutige Verhalten deutlich verändern. Daher bedeutet die Veränderung der Alltagsgewohnheiten zur Eindämmung der Erderwärmung gleichzeitig, das Leben zukünftiger Generationen zu ermöglichen und so Verantwortung zu übernehmen.

Nachhaltige Energie

Eine Möglichkeit für Familien, dieser Verantwortung nachzukommen, ist das Thema Energie. So besteht die Option, zunehmend auf nachhaltige Energien zu setzen. Gleichzeitig kann durch einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Verbrauch des Haushalts ein Mehrwert für die Nachhaltigkeit erzielt werden.

Nutzen von nachhaltiger Energie für den Haushalt

Nachhaltige oder erneuerbare Energie kann auf verschiedenen Wegen gewonnen werden. Die bekanntesten Möglichkeiten zur Erzeugung sind

  • Wasserkraft,
  • Windenergie (Offshore oder an Land),
  • Solarenergie und
  • Biomasse.

Zum einen besteht für Familien die Option, den Stromanbieter so auszuwählen, dass das Unternehmen möglichst ausschließlich auf entsprechende Energien setzt. Im Internet gibt es Bewertungen zu solchen Anbietern, die einen ersten Überblick liefern können.

So lässt sich ein günstiger und passender Tarif finden. Des Weiteren kann mit einigen dieser Methoden im eigenen Zuhause Strom gewonnen werden. Weit verbreitet ist vor allem die Nutzung von selbsterzeugter Solarenergie.

Hierfür wird auf dem Dach des Hauses eine Photovoltaikanlage installiert. Dies ist eine Anschaffung, die überdacht werden sollte. Schließlich verursacht der Kauf einige Kosten.

Der konkrete Preis einer Photovoltaikanlage sowie dem dazugehörigen Speicher hängt im Wesentlichen von der Größe ab. Insgesamt entstehen je nach gewünschtem Umfang der Solaranlage Kosten zwischen 11.000 und 26.000 Euro. Hinzu kommen Kosten für Wartung und Versicherung. Allerdings ist die Rentabilität in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Preise für die Photovoltaikanlagen sinken, zudem steigt der Strompreis kontinuierlich an.

Nachhaltig Heizen

Neben der Solarenergie gibt es die Möglichkeit, die Erdwärme beziehungsweise Geothermie zum Heizen im eigenen Haus zu nutzen. Umgesetzt wird dies durch verschiedene Arten von Kollektoren oder durch Sonden. Für die Anschaffung solcher Geräte sowie die Bohrung werden ebenfalls Kosten im fünfstelligen Bereich fällig.

Wenn grundsätzlich über eine neue Heizungsanlage nachgedacht wird, gibt es einige Alternativen zu herkömmlichen Heizungen und den fossilen Brennstoffen. Stets gilt es, die individuellen Gegebenheiten genau zu prüfen und dazu die jeweils beste Lösung zu finden.

Dies sind immer häufiger auch Kombinationen aus Solarthermie und Wärmepumpen zusammen mit Gas-Brennwerttechnik oder einem Holz-Pelletofen. Während im Sommer die Sonnenenergie zum Erzeugen von Warmwasser genügt, ergänzt die Holz- oder Brennwertofen im Winter den Energiebedarf für die Heizung.

Verantwortungsvoller Umgang mit dem Energieverbrauch

Neben der Nutzung erneuerbarer Energiequellen kann ein Beitrag zur Nachhaltigkeit gleistet werden, indem nur so viel Strom und Wärme verbraucht wird, wie unbedingt notwendig ist. Im Alltag bedeutet dies, darauf zu achten, stromverbrauchende Geräte sowie die Heizung immer dann abzuschalten, wenn sie nicht benötigt werden.

Zum Beispiel ist es dafür hilfreich, das Licht in Räumen, die im jeweiligen Moment nicht genutzt werden, auszuschalten. Zudem sollte darauf geachtet werden, Elektrogeräte nicht im Stand-by-Modus laufen zu lassen.

In diesem Zustand wird ebenfalls Strom verbraucht, der eingespart werden könnte. Dies betrifft etwa

  • die Stereoanlage,
  • den Computer und
  • den Fernseher.

Im besten Fall werden diese Geräte sogar von der Steckdose getrennt, wenn sie ausgeschaltet sind. Des Weiteren sollte die Heizung ausgeschaltet werden, wenn sie nicht benötigt wird.

Beim Lüften des Hauses sollte ebenfalls hierauf geachtet werden. Übrigens ermöglicht Stoßlüften im Vergleich zum dauerhaften Kippen der Fenster eine zusätzliche Ersparnis. Für eine Familie ist es wichtig, dass alle diese Kenntnisse haben und sich im Alltag danach richten, um den Strom- und Energieverbrauch des Haushalts zu senken.

Daher sollten Eltern ihren Kindern frühzeitig diese Notwendigkeiten erklären und zudem mit den daraus resultierenden Vorteilen begründen. Alternativ (oder zusätzlich) können Smart-Home-Anwendungen genutzt werden, durch die sich automatisch Energie sparen lässt.

Unter anderem sind hierbei smarte Steckdosen sowie entsprechende Thermostate für die Heizung eine Hilfe. Diese Regeln das Abschalten der Geräte selbstständig und bieten so einen höheren Alltagskomfort.

Das Einsparen von Energie im Haushalt hat zusätzlich den Vorteil, dass auf diese Weise Kosten reduziert werden können. Gerade für Familien mit einem geringeren Budget kann dies ein wichtiger Aspekt sowie eine große Hilfe sein.

Nachhaltige Mobilität im Alltag

Ein Weiterer Bereich, in welchem viel für die Nachhaltigkeit getan werden kann, ist die Mobilität. Hierfür können zum Beispiel nachhaltige Verkehrsmittel genutzt werden. Zusätzlich haben Familien die Option, durch eine durchdachte Organisation ihres Alltags einen Beitrag zu leisten.

Nutzung nachhaltiger Verkehrsmittel

Verkehrsmittel, die für die Nachhaltigkeit einen Mehrwert bieten, sind unter anderem

  • das E-Auto,
  • öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Bahn sowie
  • das Fahrrad.

Elektroautos stoßen bei der Nutzung im Gegensatz zu Diesel- oder benzinbetriebenen Fahrzeugen keinerlei schädliche Emissionen aus. Insofern bieten sie für eine nachhaltige Mobilität einige Vorteile. Der positive Effekt lässt sich zusätzlich steigern, wenn das Auto mit Strom vom eigenen Solardach aufgeladen wird.

Alternativ kann der Pkw an einer öffentlichen Ladesäule aufgeladen werden. Die Politik arbeitet daran, dass der Ausbau dieser Möglichkeiten vorankommt – entsprechende positive Entwicklungen sind bereits jetzt erkennbar. Die meisten Ladestationen pro 100.000 Einwohner gab es mit Stand Juli 2021 in Hamburg, Baden-Württemberg und Bayern.

Für Familien sind bezüglich solcher Fortbewegungsmittel womöglich zwei weitere Faktoren von Bedeutung. Zum einen die Kosten: Die Anschaffung eines Elektroautos ist kaum unter einem fünfstelligen Betrag möglich.

Dies gilt in besonderem Maße, da der genutzte Wagen im Falle einer Familie oftmals mindestens drei Personen und das dazugehörige Gepäck transportieren können muss. Ein möglicherweise günstigerer Kleinwagen erfüllt diese Ansprüche kaum.

Darüber hinaus sind die Reichweite sowie die Ladezeiten von Bedeutung. Diese müssen in den oftmals stressigen Familienalltag sinnvoll einkalkuliert werden, was gerade zu Beginn ein wenig Aufwand sowie eine gewisse Zeit zur Umstellung erfordern kann.

Alternativ besteht die Möglichkeit, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Hierbei sind vor allem Bus und Bahn relevant. Der positive Effekt für die Nachhaltigkeit entsteht in diesem Rahmen unter anderem dadurch, dass mit einer gewissen Menge Energie eine höhere Anzahl an Personen befördert werden kann.

Die Emissionen, die durch einen einzelnen Menschen verursacht werden, sinken in logischer Konsequenz. Darüber hinaus steigt die Anzahl der Elektrobusse in vielen Städten in Deutschland deutlich an, was bei einer zusätzlichen Einsparung von Emissionen hilft. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln können die gesamte Familie sowie einzelne Mitglieder verschiedene Wege zurücklegen, unter anderem gehören dazu

  • der Weg zur Schule,
  • der Weg zur Arbeit,
  • der Weg in den Familienurlaub und
  • alltägliche Erledigungen.

Eine weitere Alternative besteht in der Nutzung von Fahrrädern für die alltäglichen Wege sowie für Freizeitunternehmungen. Hierdurch werden keinerlei Emissionen verursacht, dementsprechend zählen sie zu den nachhaltigsten Fortbewegungsmitteln.

Die Nutzung dieser Option ist ein wenig wetterabhängig. Bei Schnee oder Glatteis ist ein Fahrrad weder für den Nachwuchs noch für die Eltern ein sinnvolles Fortbewegungsmittel.

In der wärmeren Jahreszeit allerdings kann das Fahrradfahren neben dem Effekt für die Nachhaltigkeit noch einen weiteren Vorteil haben. Dieser besteht in etwas mehr Bewegung im Alltag. Gerade für den Nachwuchs ist die von Bedeutung. Laut dem Kinder- und Jugendsportberichtes des Jahres 2020 bewegen sich 80 Prozent der Kinder in Deutschland zu wenig, obwohl dies förderlich für die Gesundheit und kognitive Leistungsfähigkeit ist.

Durchdachte Organisation im Familienalltag

Falls die Anschaffung eines Elektroautos für die Familie finanziell nicht möglich sein sollte und einige Erledigungen mit einem Diesel oder Benziner unternommen werden müssen, kann durch eine gute Organisation zumindest ein kleiner Mehrwert für die Nachhaltigkeit geschaffen werden.

Hierfür können die Wege so geplant werden, dass sie möglichst effizient bewältigbar sind. Statt für eine Reihe von Erledigungen mehrmals loszufahren, können die Ziele im Rahmen einer Fahrt angesteuert werden.

Dadurch lässt sich der Fahrtweg verringern und in der Folge auch der Benzinverbrauch für die Unternehmungen senken. Das beschriebene Vorgehen hat gleichzeitig die Vorteile einer Kosten- und Zeitersparnis.

Natürlich kann bei der Nutzung eines E-Autos auf diese Weise zusätzlich Energie gespart werden. Wer über eine sinnvolle Planung hinausgehend zum Beispiel durch eine angepasste Fahrweise Sprit sparen möchte, findet online entsprechende Tipps und Anregungen.

Ein nachhaltiges Kinderzimmer

Ein wichtiger Ort für den Nachwuchs der Familie ist das Kinderzimmer. Hier verbringen die Kleinen in ihrem Alltag viel Zeit. Umso wichtiger ist es, dass dieser Raum gemütlich eingerichtet ist und zu einem Rückzugsort zum Wohlfühlen wird. Dabei gibt es ebenfalls Möglichkeiten, auf ein hohes Maß an Nachhaltigkeit zu achten.

Möbel für das Kinderzimmer

Dies beginnt bereits bei den Möbeln. Dazu gehören zum Beispiel

  • Schränke,
  • Tische,
  • Stühle und
  • das Bett.

Hier ist es sinnvoll, auf nachhaltige Materialien zu setzen. Allen voran ist Holz dafür eine zielführende und verbreitete Option. Dabei sollte zusätzlich auf einige kleine Details geachtet werden. Denn um wirklich einen Mehrwert für die Nachhaltigkeit zu schaffen, darf das Holz, aus dem die Möbel hergestellt wurden, nicht mit schädlichen Stoffen oder Lacken behandelt sein.

Ein Verzicht auf diese Substanzen hat gleichzeitig Vorteile für die Gesundheit des Nachwuchses. Darüber hinaus kann beim Kauf einer Matratze für das Kinderbett auf Nachhaltigkeit geachtet werden.

Dafür spielt der Stoff, aus dem die Matratze hergestellt wurde, eine große Rolle. Gerade Schaumstoffe, die synthetisch sind oder auf Erdöl basieren, sind weniger ratsam. Vielmehr sollte sie aus naturbasierten Substanzen bestehen, etwa

  • Kautschuk,
  • Latex,
  • Kokos oder
  • Baumwolle.

Matratzen, die aus solchen Stoffen hergestellt sind, haben im Vergleich zu weniger nachhaltigen Produkten außerdem Vorteile für die Gesundheit des Kindes.

Nachhaltiges Spielzeug

Beim Kauf von Spielzeug kann ebenfalls auf eine nachhaltige Herstellung mit entsprechenden Rohstoffen geachtet werden. Hier ist Holz als Material ebenfalls eine gute Option.

Beim Kauf von Plastikspielzeug ist für eine umfassende Nachhaltigkeit ein Blick auf Details wichtig. So sollten diese Produkte frei von Polyvinylchlorid, auch PVC genannt, sein. Das Weich-PVC, welches in Spielzeug enthalten sein kann, ist zum einen gesundheitsschädlich, darüber hinaus sind Produktion und Entsorgung oftmals nicht besonders vorteilhaft für die Umwelt.

 

Nachhaltige Schulmaterialien

Ein weiterer Faktor im Kinderzimmer, bei welchem auf Nachhaltigkeit geachtet werden kann, sind die Schulmaterialien. So besteht die Möglichkeit, auf Hefte aus Recyclingpapier zurückzugreifen, die eine hohe Umweltfreundlichkeit aufweisen.

Das Siegel „Blauer Engel“ kann über diesen Aspekt einen sicheren Aufschluss geben. Es ist zudem ein Garant dafür, dass die Herstellung der Hefte ebenfalls unter Berücksichtigung des Umweltschutzes umgesetzt wurde.  

Ähnliches gilt für die Stifte. Hier sollte darauf geachtet werden, dass diese schadstofffrei sind. Gerade bei Buntstiften ist dies von Bedeutung. Nachfüllbare Stifte oder Wachsmalstifte können im Zweifelsfall eine sinnvolle Alternative bieten.

Ressourcenschonung in allen Bereichen des Kinderzimmers

Nachhaltiges Handeln kann immer auch mit einer Schonung der Ressourcen erreicht werden. Bei einem Kinderzimmer ist dies auf mehreren Wegen möglich. So besteht die Option, statt auf Neuware auf ökologisch wertvolle gebrauchte Produkte zu setzen.

Dies gilt zum Beispiel für das Spielzeug, den Schulranzen und die Möbel. Darüber hinaus gibt es von einigen Herstellern Möbel wie zum Beispiel Betten und Tische, die sich mit wenigen Handgriffen vergrößern lassen.

Wenn das Kind wächst, kann das Produkt diesen Schritt sozusagen mitgehen. Dadurch lässt sich ebenfalls eine Ressourcenschonung erreichen, da ein Möbelstück sehr lange genutzt werden kann, anstatt mit jedem Wachstumsschritt ein neues zu kaufen. Zusätzlich entsteht dadurch sicherlich eine monetäre Ersparnis.

Ernährung und Nachhaltigkeit

Ein weiterer Aspekt des Alltags, bei dem auf Nachhaltigkeit geachtet werden kann, ist die Ernährung. Dies gilt zum einen für die genutzten Lebensmittel, des Weiteren für die Verpackungen.

Nachhaltige Lebensmittel

Bezüglich der Lebensmittel selbst spielt die Regionalität bei der Nachhaltigkeit eine große Rolle. Der Grund: Wenn ein Produkt eine geringe Strecke zurücklegt, entstehen durch den kürzeren Transport weniger Treibhausgase.

Gleichzeitig heißt dies, beim Einkauf vor allem auf saisonale Produkte zurückzugreifen. Das hat den Vorteil, dass für die Familie mehr Abwechslung im Speiseplan entsteht. Darüber hinaus ist es sinnvoll, auf Bio-Produkte zu setzen und gleichzeitig weniger tierische Lebensmittel zu konsumieren.

Beim Lebensmitteleinkauf lässt sich ebenfalls eine Ressourcenschonung erreichen. Dabei kommt es vor allem darauf an, nicht zu viel einzukaufen, um späteres Wegwerfen zu vermeiden. Letzteres würde zu einer Verschwendung führen. Gerade bei einer Familie mit mehreren Personen sind hierfür eine sinnvolle Planung und Strukturierung des Einkaufs notwendig.

Bedeutung der Verpackungen

Darüber hinaus spielen die Verpackungen der Lebensmittel für Nachhaltigkeit und Umweltschutz eine wichtige Rolle. Je weniger Müll hierdurch entsteht, desto vorteilhafter ist dies grundsätzlich für das Ökosystem.

Vor allem sollte auf die Materialien, aus denen die Verpackungen bestehen, geachtet werden. Dies beginnt beim Einkauf. Dabei ist es wichtig, dass die Produkte möglichst nicht in Plastik verpackt sind.

Zudem können für den Transport statt Plastikbeutel Stoffbeutel oder Kisten aus Holz oder Pappe genutzt werden. Gleiches gilt für den Alltag. Bei einer Familie sind unter anderem die Verpackungen für die Schulbrote relevant.

Statt Plastiktüten können hierfür Verpackungen aus Papier oder im besten Falle Brotdosen aus umweltfreundlichen Materialien genutzt werden. Beim Kauf einer Trinkflasche sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass diese aus möglichst nachhaltigen Stoffen hergestellt wurde.

Kleidung und Nachhaltigkeit

Die Kleidung spielt für einen funktionierenden Alltag eine große Rolle, auch diesbezüglich kann der Faktor Nachhaltigkeit berücksichtigt werden. Hierfür sollten die Outfits aus natürlichen Rohstoffen hergestellt sein, statt auf synthetische Materialien zurückzugreifen.

Des Weiteren ist es sinnvoll, darauf zu achten, dass bei der Herstellung der Kleidungsstücke keine umweltschädlichen Substanzen verwendet wurden. Dazu gehören unter anderem chlorierte Lösungsmittel oder Flammschutzmittel.

Zudem kann für die Ressourcenschonung auf hochwertige Secondhand-Kleidung gesetzt werden. Familien mit mehreren Kindern haben bezüglich dieses Aspektes noch eine weitere Möglichkeit.

So können Kleidungsstücke unter gewissen Voraussetzungen, wenn ein Kind für sie zu groß wird, von den jüngeren Geschwistern getragen werden. Natürlich sollte darauf geachtet werden, dass das jeweilige Teil keine Schäden hat, nicht verbraucht wirkt und dem Kind gefällt. Ein Blick auf Nachhaltigkeit bei der Kleidung ist zwar sinnvoll und zielführend, mindestens genauso wichtig, wenn nicht noch wichtiger ist jedoch das Wohlfühlen in den eigenen Outfits.

Fazit

Familien können in den verschiedensten Bereichen auf Nachhaltigkeit achten. Dazu gehören unter anderem die Energieversorgung, die Mobilität, die Einrichtung des Kinderzimmers sowie die Ernährung. Durch Maßnahmen, bei welchen auf eine Ressourcenschonung geachtet wird, können durch das Handeln gleichzeitig monetäre Vorteile entstehen.

« Zurück zur Übersicht