Anzeige

Sommerferienspaß auf Burg Posterstein: Badeten Ritter im Kettenhemd? 

Diese und weitere Fragen könnt ihr in den Sommerferien auf der Thüringer Burg Posterstein nachgehen.

Spinnenweben an der Decke, Binsen auf dem Boden und die Toilette direkt in den Burggraben – so stellt man sich das Mittelalter vor. Auf der Thüringer Burg Posterstein können Familien in den Sommerferien von 9. Juli bis 18. August der Frage nachgehen, ob und wie Ritter badeten. An allen Tagen gibt es Rätsel zum Selberlösen und historische Spiele auf dem Burghof. Immer mittwochs, 10.30 Uhr und 14.30 Uhr, beantworten kurze Schatzsucher-Prüfungen für die ganze Familie die Frage: Badeten Ritter im Kettenhemd? In etwa 20 Minuten geht es quer durch die Burg, um eine Antwort auf diese Frage zu finden. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

„Die Kinderburg“ gibt Antworten auf Kinderfragen

Das thematisch wechselnde Programm in allen Schulferien gehört zum Konzept der Familienausstellung „Die Kinderburg“, die sich durch die gesamte Burg Posterstein zieht. Jedes Mal wählt das Museumsteam eine von Kindern gestellte Frage aus, die im Mittelpunkt des Ferienprogramms steht. Eigene Fragen stellen kann man per „Helmpost“ direkt im Museum, sie werden per Post beantwortet. Die Antworten auf ausgewählte Fragen gibt es im Kinderblog der Burg: https://blog.burg-posterstein.de/kinderburg

Auch die Familienausstellung beantwortet Kinderfragen: Wie schwer war ein Ritterhelm? Hatten Ritter eine Schule? Und wie ging ein Ritter in Rüstung aufs Klo? Mit Schatzkarte und in Verkleidung können Familien interaktiv die Vergangenheit erkunden. 
Seit diesem Jahr erhalten Ferienkinder für jede absolvierte Schatzsucher-Prüfung ein Puzzleteil. Wer alle 6 Teile beisammen hat, erhält eine besondere Schatzsucher-Auszeichnung. 

© Burg Posterstein

« Zurück zur Übersicht