Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »
Anzeige

Wohnung kindersicher machen

Euer kleiner Liebling krabbelt und ihr fragt euch, wie ihr eure Wohnung kindersicher machen kannst? Ihr sehnt euch nach einem einfachen Weg, weil ihr alle Hände voll zu tun habt? Wir haben eine gute Nachricht für euch! Unsere Checkliste hilft euch, im Handumdrehen eure Wohnung kindersicher zu machen. Das entlastet euren Kopf und ihr habt mehr Energie für euer Baby!

Gefahren in der Wohnung aufspüren

Um potenzielle Gefahren aufzuspüren, robbt ihr am besten auf allen Vieren durch die Wohnung. So sehr ihr ganz genau, wo Handlungsbedarf besteht.

  • Sichert alle Ecken und Kanten.
  • Räumt alle Taschen und Tüten weg. Kinder neigen dazu, sich diese über den Kopf zu ziehen. Hier besteht Erstickungsgefahr.
  • Sichert alle Bereiche mit einem Absperrgitter, die euer Kind nicht alleine erkunden darf. Hierzu gehört die Treppe, die ihr mit einem Treppenschutzgitter sichern könnt.
  • Fenster solltet ihr mit einem Fensterschutz sichern, damit euer Kind nicht unbemerkt hinausklettert.
  • Wenn ihr zum ersten Mal Eltern geworden seid, fehlt euch das Gefühl dafür, was ein verschluckbares Kleinteil ist. Kleinteile-Tester schützen euer Kind vor Erstickungsunfällen. Jedes Teil, das in den Tester hinein passt, kann von einem Kind verschluckt werden und muss daher weggeräumt werden.
  • Spalten-Tester helfen beim Aufspüren von Quetschungsgefahr. Passen die Enden in eine Spalte, passen Babyfinger auch hinein und ihr müsst die Stelle absichern. Hier empfiehlt sich ein Fingerklemmschutz. Diesen befestigt ihr an der Scharnierseite der Tür, und euer Kind kann sich nicht verletzen. Türstopper befestigst ihr an der Außenseite der Tür. Solche Stopper verhindern, dass euer Kind den Finger dazwischen hat, wenn die Tür zufällt.
  • Zur Sicherung von Schubladen und Schränken empfehlen sich Multisicherungen und Schubladensicherungen. Bedenke, dass euer Kind sich an den Möbeln hochziehen wird. Sichert daher alle leichten Regale und Möbel mit einem Kippschutz.
  • Sichert alle Teppiche mit einem Anti-Rutschband. Euer Kind könnte ausrutschen und sich eine Gehirnerschütterung oder Knochenbrüche zuziehen.

Orientiert euch beim Kindersicher-machen an unserer Checkliste!
 

Kinder nie mit Tieren alleine lassen!

Im Internet gibt es niedliche Videos von Tieren und Babys. Leider ist das nur eine Seite der Medaille, denn Haustiere sind Wildtiere mit Instinkten. Egal, wie nett ein Tier zu eurem Kind ist, wenn ihr dabei seid, es kann immer zu einer Auseinandersetzung kommen. Ein Baby hat keine Chance, sich gegen ein Haustier zu wehren. Es muss nicht einmal zum Streit kommen. Katzen legen sich manchmal auf kleine Kinder, hier droht Erstickungsgefahr!
 

Gefahr durch Strom und Haushaltsreiniger

Sichert alle Steckdosen mit einem Steckdosenschutz ab. Stellt dafür den Strom ab, damit ihr keinen Stromschlag bekommt. Den Steckdosenschutz kannst ihr ankleben oder mit einer Schraube in der Steckdose befestigen.

Kontrolliert alle Kabel in eurem Haushalt auf vollständige Isolierung. Entsorgt alle Geräte und Kabel, an denen ihr Beschädigungen findet, damit euer Kind keinen Stromschlag bekommt.

Steckerleisten mit Mehrfachsteckdosen lassen sich schlecht mit einem Steckdosenschutz sichern. Verwende aus diesem Grund eine Kabelbox, in die ihr die Steckerleiste hinein legt.
 

Vergiftungen und Verätzungen

Reinigungsmittel sind kein Kinderspielzeug. Besonders giftig sind Spül Tabs, daher solltest ihr diese unter sicherem Verschluss aufbewahren. Viele Reinigungsprodukte erinnern euer Kind optisch an die Nuckelflasche, weshalb ihr grundsätzlich alle Reinigungsprodukte wegschließen solltest.

Abflussreiniger und WC-Enten sind ätzend und sollten daher nicht neben der Toilette stehen. Wenn euer Kind aus dieser Flasche trinkt, sind Rachen und Speiseröhre verätzt.

Batterien sind sehr gefährlich. Beaufsichtige euer Kind, wenn es mit der Fernbedienung spielt. Achtet auf kleine Knopfbatterien in eurem Haushalt und entfernt sie aus dem Umfeld eures Kindes. Die kleinen Batterien sind leicht zu verschlucken und können üble Verbrennungen und Verätzungen in Speiseröhre, Magen und Darm verursachen.

Sollte euer Kind eine der genannten Chemikalien verschluckt haben, wendet euch an den Giftnotruf. Gib keinesfalls etwas zu Trinken, wenn ihr euch nicht sicher seid.

Besucht einen Erste-Hilfe-Kurs für Eltern in eurer Stadt!
 

Die wichtigsten Notfallnummern

Schreibt euch die wichtigsten Notfallnummern auf einen Zettel und hängt sie gut sichtbar in eurer Wohnung auf. So habt ihr sie im Ernstfall griffbereit. Die 112 ist die Notruf-Nummer. Hier erreicht ihr Tag und Nacht Ärzte und Sanitäter, die mit einem Krankenwagen vorfahren. Diese Nummer wählt ihr in dringenden Fällen.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, wie schlimm eine Verletzung eures Kindes ist, erreicht ihr unter 116 117 die ärztliche Notfallpraxis. Hier könnt ihr mit einem Arzt sprechen, der gegebenenfalls bei euch vorbeischaut. Wenn euer Kind zu den Praxiszeiten eures Kinderarztes verunglückt, könnt ihr dort anrufen.

Der Giftnotruf hat je nach Bundesland unterschiedliche Telefonnummern. Sucht die Nummer des Giftnotrufs für euer Bundesland heraus und schreibt sie mit auf den Zettel. Im Ernstfall werdet ihr dafür nicht die Nerven haben.

Profi-Tipp:

Bei vielen Reinigungsprodukten ist eine Notfall-Telefonnummer des Herstellers aufgebracht, die ihr anrufen sollt, wenn euer Kind das Produkt verschluckt hat. Unter dieser Nummer landet ihr direkt beim Hersteller, der genau weiß, was in seinem Produkt drin ist.

Wohnung kindersicher machen: die Checkliste

Lade euch noch heute die kostenlose Checkliste herunter. In der Checkliste findet ihr alle angesprochenen Produkte. Beginnt zügig damit, eure Wohnung kindersicher zu machen. Euer Kind lernt schneller neue Fähigkeiten, als ihr es erwartet! Die Checkliste hilft euch, damit ihr kein wichtiges Detail vergesst!

HIER Checkliste downloaden >>

© reer

« Zurück zur Übersicht