Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »
Anzeige

Zurück in den Beruf – aber wie…?

Ihr möchtet nach einer Familien- oder Pflegezeit wieder in das Berufsleben einsteigen? Wir unterstützen euch!

Schritt 1 - Basisfragen klären:

  • Wie viele Stunden könnt ihr mindestens/maximal weg sein? 
    (Arbeitszeit plus Fahrtzeit gerechnet) 
  • Welche Tage kommen in Frage?
  • Täglich x-Stunden – oder unterschiedlich verteilt?
  • Welche Modelle sind von der Betreuung abgedeckt?
     

Schritt 2 - Background klären:

  • Ist der Familie klar, dass sich Dinge nun ändern?
  • Sind Pflichten besprochen und verteilt?
  • Welches (familiäre) Netzwerk habt ihr, wenn etwas nicht rund läuft?

Denn eins ist klar: Wenn Mama arbeiten geht, kann sie nicht all das weiter tun, was sie vorher übernommen hat. Hier müssen klare Absprachen getroffen werden, damit es durch eine Doppelbelastung nicht zur Überlastung kommt!
 

Schritt 3 - Externe Unterstützung suchen:

  • Austausch/Beratung mit/durch andere/n Betroffene/n
  • Stehen Freunde/Nachbarn zur Verfügung?
  • Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen möglich/sinnvoll?


Wer kann mir noch helfen?
Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) der Agentur für Arbeit unterstützt euch dabei, (euch) die richtigen Fragen zu stellen, die für einen möglichst reibungslosen Wiedereinstieg in das Berufsleben wichtig sind.

Infos dazu findet ihr auf unserer zentralen Webseite. Hier findet ihr über den Dienststellen-Kompass auch die Kontaktdaten Ihrer BCA vor Ort. Ergänzend dazu bietet auch das Programm „Perspektive Wiedereinstieg“ umfangreiche Informationen, individuelle Beratung, Checklisten sowie Kompetenzanalysen und ist eine gute Vorbereitung auf dem Weg zurück ins Erwerbsleben.

© Bundesagentur für Arbeit

« Zurück zur Übersicht