Maske nähen

Ihr möchtet euch selbst eine Maske nähen? Wir zeigen euch, wie ihr in wenigen Schritten eine Gesichtsmaske nähen könnt.

Maske nähen

Gesichtsmaske nähen

Mund-Nasen-Masken sorgen nicht nur für unseren eigenen Schutz, sondern auch für den Schutz von Anderen. Einen Mund- und Nasenschutz könnt ihr natürlich kaufen oder aber selbst kreativ werden und euch einen eigene Behelfsmaske nähen. Wir zeigen euch eine einfach Schritt für Schritt Anleitung zum Maske nähen.
 

Maske nähen (einfache Anleitung)

Maske nähen - ihr braucht:

  • ein altes T-shirt oder bei 60ºC waschbaren Stoff
  • Draht oder Pfeifenreiniger 
  • Stecknadeln 
  • Nadel und Faden oder eine Nähmaschine
  • Bügeleisen

Maske nähen - Anleitung:

  1. Als Basis für die Maske benötigt ihr 2 Stoffstücken. Das eine sollte 24cm x 18cm und das andere 18cm x 18cm groß sein.
  2. Dann legt ihr alles so aufeinander, dass die Seiten sich anschauen, die später außen sein sollen.
  3. Näht das Ganze mit jeweils einer Naht auf den zwei äußeren Seiten zusammen. Wenn das erledigt ist nehmt ihr den Schlauch der dabei entstanden ist und dreht ihn auf Links um, sodass die schönen Seiten außen sind.
  4. Jetzt bügelt ihr über alles drüber, damit die Maske etwas gefestigt ist. Näht nun noch einmal mit einem Abstand von ca. 1cm am Rand entlang. Für den Nasenbügel könnt ihr Pfeiffenreiniger oder ein Stück Draht nehmen (ca. 15cm lang) und fädelt ihn durch eine der beiden entstandenen Schlaufen hindurch.
  5. Es folgt nun der Teil mit den Falten. Hier gibt es einen kleinen Trick, um das Ganze noch etwas zu vereinfachen. Ihr faltet die Maske einmal von unten nach oben in der Mitte und bügelt darüber. Klappt sie wieder auf. Im Folgenden faltet ihr die beiden Ränder zu dem entstandenen Knick und bügelt wieder darüber. Klappt sie erneut wieder auf. Auf eurer Maske sollten jetzt 3 Falten zu sehen sein.
  6. Dann nehmt ihr euch den Knick beim Nasenbügel, faltet ihn nach oben und pinnt ihn mit einer Stecknadel auf beiden Seiten fest.
  7. Wiederholt den Vorgang weitere zwei mal bis eine kleine Ziehharmonika entsteht. WICHTIG: Ihr müsst unbedigt darauf achten vom Nasenbügel weg zu falten.
  8. Näht die Falten mit einer geraden Naht zusammen und entfernt die Stecknadeln wieder. Legt die Maske mit der Seite, die später innen am Mund ist, nach oben auf den Tisch.
  9. Jetzt könnt ihr auch schon die Schlaufen für die Gümmis feststecken. Faltet dafür einmal die rechte und einmal die linke Seite nach innen und steckt sie jeweils wieder oben und unten mit einer Stecknadel fest.
  10. Näht diese mit einer geraden Naht fest, sodass wieder ein Tunnel entsteht. ACHTUNG: Lasst genug Platz, um das Gummi problemlos durchziehen zu können.
  11. Am besten fädelt ihr das Gummie durch das Nadelöhr einer längeren dicken Nadel und steckt diese durch den Tunnel. Knotet zum Schluss die beiden Enden zusammen und zieht die Knoten in den Tunnel, um sie zu verstecken. Fertig ist eure Gesichtsmaske!
« Zurück zur Übersicht