05.07. – Tag der Workaholics: Mehr Zeit für Kinder

Das Wertvollste, was Ihr Eurem Kind schenken könnt, ist Eure Zeit und Eure Aufmerksamkeit.

Der Tag der Workaholics

Kinder brauchen viel Liebe und Beschäftigung, doch leider ist es arbeitstüchtigen Menschen nicht immer vergönnt, Zeit mit ihren Liebsten zu verbringen. Der sogenannte Tag der Workaholics wurde den arbeitssüchtigen Menschen gewidmet. Während viele die Arbeit scheuen und lieber mehr Freizeit hätten, haben Workaholics nichts anderes als arbeiten im Kopf. Erst wenn die Arbeit erledigt ist, dürfen sie entspannen, auch wenn dies nie der Fall zu sein scheint. Darunter gehören auch einige Familienväter und -mütter, die dadurch ihre Kinder vernachlässigen. Weil aber Zeit das Wichtigste ist, was man seinem Kind geben kann, widmen wir heute diesen Tag den Kindern, die gerne mehr Zeit mit ihren Eltern verbringen möchten. 

Kinder brauchen Aufmerksamkeit

In der heutigen Zeit heißt es immer wieder, Eltern hätten immer weniger Zeit für ihre Kinder und das läge allein an den Smartphones. Doch laut Studien, ist das genaue Gegenteil der Fall. Mittlerweile hat sich eine 40h Woche bei uns eingepegelt, wodurch mehr Freizeit für uns bleibt. Die Zeit mit dem Nachwuchs, hat sich in den letzten 50 Jahren teilweise verdoppelt oder verdreifacht. Dennoch gibt es Menschen, die mehr als diese 40h die Woche arbeiten müssen, beziehungsweise wollen. Workaholics neigen dazu ihre sozialen Kontakte zu vernachlässigen und nur noch Interesse an ihrer Arbeit zu haben. Dabei ist die gemeinsame Zeit sehr wichtig für die emotionale und geistige Entwicklung des Kindes. Ein sozialer und liebevoller Umgang mit Kindern fördert ihre kognitiven und sozialen Fähigkeiten, wie das Gedächtnis und die Sprache. Forscher und Psychologen empfehlen, sich mehrmals die Woche mit den Kindern zu beschäftigen, auch wenn es nur für kurze Zeit ist. Regelmäßige Spielabende geben dem Kind Vertrauen in die Zeit zu Zweit und stärken die Bindung zueinander.

© Kribbelbunt