Auflösung: Lizzy vom Eichistern!

Vor knapp 20 Jahren flog Lizzy erstmals zu den Sternen. Lizzy, ein freundliches, fröhliches und neugieriges Eichhornmädchen, besucht, begleitet von ihrem väterlichen Freund, dem Mond, andere Planeten und ihre Bewohner.

Auflösung des Gewinnspiels

Vielen Dank an die zahlreichen Teilnehmer des Gewinnspiels. Lizzy ist natürlich ein ein fröhliches und neugieriges Eichhornmädchen!
Die Gewinner können sich nun über tolle Hörspiel-CDs von Lizzy vom Eichistern mit zwei spannenden Folgen freuen.

Die Gewinner sind:
Manuela R. aus Berlin
Christine Z. aus Magdeburg

An alle anderen Teilnehmer: Bitte nicht trauig sein! Kribbelbunt.de hat noch viele weitere Gewinnspiele für euch! Schaut doch einfach mal nach.

 

Lizzy vom Eichistern: Heile-Welt-Geschichten für eine gute Nacht

Lizzy reist ohne jeglichen technischen Firlefanz, lernt fremde Spezies kennen und schließt Freundschaften. Dabei vergisst sie nie, woher sie kommt und wer sie ist und lernt, sich fern der Heimat zu behaupten.

Jule Jensen, die Autorin dieser fantastischen Abenteuer, ersann die „Heile-Welt-Geschichten“ damals für ihren kleinen Sohn, der im Begriff war, das behütete Universum der Familie zu verlassen, um allein im Kindergarten mit Gleichaltrigen klar zu kommen. "Damals war die Welt vielleicht noch nicht bereit für die Lizzy-Abenteuer", erzählt Jule Jensen, "der Trend ging selbst für die Jüngsten zu Action und Spannung, die durch Kriminalgeschichten transportiert wurden oder zu Wissensvermittlung im Edutainment. Wir fanden jedoch, dass wir erzählerisch behutsam mit diesen Kindern umgehen müssen, die aus ihrem geschützten Zuhause für vier Stunden in die wilde Welt des Kindergartens eintauchen. Das ist Abenteuer genug, sich dort zurecht zu finden und soziale Kompetenz zu erlernen."

Trotz Bildungswahn und Krimitrend sind doch etliche, heute junge Erwachsene mit den Lizzy-Geschichten, die bei Ravensburger 1997 auf MC Premiere feierten, herangewachsen. Eine von ihnen ist Nanne Jensen, die Tochter der Autorin, heute 17 Jahre alt. Im Rahmen einer Schuljahresarbeit entwickelte sie ein neues Artwork für die bereits 19 erschienenen Geschichten. "Für mich ist Lizzy eine Art Schutzengel, der mich bis heute begleitet. Ich fand Lizzy immer ungeheuer mutig, und wenn mir der fehlte, habe ich an das kleine Eichimädchen gedacht und mich gefragt, was würde sie jetzt tun? Das war eine Art Trick, der immer funktionierte und mir Zutrauen gab."

Heute, wo sich immer mehr Kulturen mischen, scheint "Lizzy vom Eichistern" aktueller denn je.  "Lizzys Thema ist es, andere kennen -, schätzen - und akzeptieren zu lernen.  Sie versucht für andere Verständnis aufzubringen und Freundschaften zu schließen ", sagt Jule Jensen. "Soziale Kompetenz und die Fähigkeit, empatisch zu sein, sind in unserer heutigen Zeit die wesentlichen Faktoren für eine stabile und gesunde Gesellschaftsstruktur. Natürlich können wir auch schon Sechsjährige auf Ganovenjagd schicken, aber es erscheint mir sinnvoller, sie mit angstfreien Abenteuern anzuregen, über das Miteinander nachzudenken und zu erfahren, dass Unterschiedlichkeit nicht zwangsläufig zu Konflikten führen muss."

Für die acht Lizzy-Geschichten, die ab dem 06.05.16 als Download zur Verfügung stehen, bekam Familie Jensen eine tolle Sprecher-Crew zusammen, bestehend aus großartigen Profis in den Hauptrollen wie auch talentierten Freunden und Kollegen in den Nebenrollen. So gibt es ein Wiederhören mit Ohnsorg-Theaterstar Edgar Bessen und Jürgen Isenbart, einem der Gründungsmitglieder der Band Ougenweide und Kultkoch aus dem Offenen Kanal Hamburgs, der Anfang April 2015 verstarb. Durch Tanja Dohse, die schon einen der Teletubbies unsterblich machte, bleibt Lizzy „forever young“.

Lizzy ist ein Eichhörnchen zum Pferde stehlen. Kein Wunder, dass der Mond ausgerechnet sie ausgesucht hat, um mit ihr auf Sternenreise zu gehen. Oder ist man versehentlich doch nur in einen Traum geraten? Lizzys gute Laune ist allerdings ansteckend real und überträgt sich nicht nur auf all die fremden Bewohner ferner Galaxien, sie packt auch ihre Zuhörer und zieht sie mitten hinein in die vielen lustigen und unschuldigen Abenteuer, die besonders jüngeren Kindern ab 3 Jahren viel Freude bereiten. Die fantasievollen Geschichten nehmen liebevoll Rücksicht aufs zarte Gemüt der Kleinen. Sie eignen sich deshalb auch ganz hervorragend als Gute- Nacht-Geschichten. „Lizzy vom Eichistern“ – eine Botschafterin in Sachen süße Träume.