Ausflugstipps Berlin

Beitrag von cnt
Die deutsche Hauptstadt bietet nicht nur Erwachsenen ein reichhaltiges Programm aus Unterhaltung, Sport und Erholung, auch Ausflüge mit Kindern lassen sich vielseitig gestalten ­ wenn Ihr die richtigen Locations kennt. Mit diesen mehr oder weniger geheimen Tipps in Berlin lernt Ihr die Stadt gemeinsam mit den Kleinen spielerisch kennen.

Berlin neu entdecken: ­
Mit Kind und Kegel durch die Stadt

Die deutsche Hauptstadt bietet nicht nur Erwachsenen ein reichhaltiges Programm aus Unterhaltung, Sport und Erholung, auch Ausflüge mit Kindern lassen sich vielseitig gestalten ­ wenn Ihr die richtigen Locations kennt. Mit diesen mehr oder weniger geheimen Tipps in Berlin lernt Ihr die Stadt gemeinsam mit den Kleinen spielerisch kennen.

Große Stadt, große Abenteuer

Berlin ist eine Stadt mit reicher Historie und dementsprechend bieten Ausflüge mit Kindern auch eine tolle Gelegenheit, die Hauptstadt zu erkunden.

Eines der ältesten Bauwerke der Stadt ist die Zitadelle in Spandau, eine mittelalterliche Burgfeste, in der auch Napoleon noch so manche Kanonenkugel im Mauerwerk hinterlassen hat. Neben Führungen durch die Zitadelle, um etwa die dort ansässigen Fledermäuse zu entdecken oder vom Juliusturm aus auf die Havel zu schauen, bietet diese Berliner Burg auch immer wieder Mittelaltermärkte oder Turniere ­ ideal für Prinzessinnen und Ritter.

Neuer und düsterer geht es bei den Berliner Unterwelten zu. Gerade wenn Ihr ältere Kids durch die Stadt führen wollt, lohnen sich diese Ausflüge mit Kindern und Jugendlichen. Preislich liegen die Führungen zwischen 9 und 14 Euro, es gibt verschiedene geführte Touren durch Bunker oder Flaktürme. Aufgrund der düsteren Natur der Touren und des Zynismus einiger Guides solltet Ihr jedoch darauf achten, dass die Kinder nicht zu zartbesaitet sind.

Nicht nur im Winter lockt außerdem der Teufelsberg mit einer Besteigung, denn Berlins höchste Erhebung ­ ein aus Trümmern aufgeschütteter Hügel ­ bietet einen schönen Blick über den Grunewald und gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt. Ein Trip in den Berliner Forst lohnt sich hier immer.

Mit einer langen Geschichte und für Berliner Verhältnisse abgelegenen Location kann der Museumsforst Düppel aufwarten. Saisonale Angebote im Museumsdorf sind ein tolles Ziel für Ausflüge mit Kindern und zeigen Berlin von seiner ältesten Seite.

Wenn Ihr die Ausflüge mit Kindern gerne abenteuerlich gestaltet oder einfach auf der Suche nach neuen Spielplätzen seid, dann gibt es in Berlin eine große Auswahl liebevoll designter Spielplätze. Besonders empfehlenswert etwa ist der Abenteuer­ und Archäologiespielplatz Moorwiese (praktischerweise direkt am S­Bahnhof Buch gelegen), der direkt neben dem Schlosspark Buch junge Abenteurer erwartet. Und auch der Schlosspark ist immer einen Spaziergang wert. Weil es auf dem Archäologiespielplatz wirklich historisch zugeht, erlebt Ihr mit den Kids dort Lagerfeuer und Ziegen.

Das Glück liegt nicht nur vor der Tür

Plant Ihr Ausflüge mit Kindern zu jeder Jahreszeit, dann bietet Euch etwa Tommy turbulente Tobewelt in Weißensee eine große Auswahl an Attraktionen mit Gastro für Jung und Alt. 7,­- Euro für Kinder und 4,- Euro für begleitende Erwachsene kostet der Eintritt, in den Ferien öffnet die Tobewelt bereits um 10.00 Uhr die Tore.

Dass Ausflüge mit Kindern in Berlin auch echte kulinarische Highlights sein können, beweisen Locations wie das Kindercafé Knilchbar am Boxhagener Platz. Hier könnt Ihr gemeinsam mit Kids und anderen Eltern beim Kaffee sitzen oder den Kleinen beim Klettern zusehen.

Wenn die Kids in Berlin hoch hinaus wollen, dann lockt das BergWerk in Berlin Hellersdorf. Ob mit den Eltern oder gemeinsam mit Freunden, im BergWerk Berlin locken steile Wände junge Abenteurer. Ausflüge mit Kindern beginnen hier preislich für Kinder je nach Alter bereits zwischen 10,- und 17,- Euro.

Text: cnt; Bilder: Fotolia/JFL Photography, Fotolia/babelsberger, iStock/ZoneCreative S.r.l, iStock/anatols