Baden und Erleben - die coolsten Bademöglichkeiten in NRW

Hurra - es ist Sommer! Baden ist angesagt - auf geht‘s ins kühle Nass! Doch wohin - wo sind die coolsten Bademöglichkeiten im Umkreis von Dortmund? Hier findest Du einige Freizeitbäder und Badeseen mit großem Spaßfaktor - Familien willkommen!

Erlebnis- und Freizeitbäder in Deiner Nähe

Solebad Wischlingen (44149 Dortmund)

Dortmund wartet mit einem Solebad auf, das nicht nur etwas Besonderes ist, sondern dazu auch noch Gesundheit verspricht: Die in diesem Bad verwendete Natursole übertrifft sogar Meerwasser in puncto Nährstoffe und Mineralien. Auch die angenehme Temperatur im Aktivarium-Innenbecken, welche bei 28-30 Grad C liegt, ist hier hervorzuheben. Darüber hinaus sind die Saunen ein weiterer Schwerpunkt im Revierpark Wischlingen: Auf mehr als 4.000 qm findest Du eine einzigartige Saunalandschaft mit insgesamt elf verschiedenen Saunen - angefangen von der Amazonas- über die Toskana- bis hin zur Lappland-Sauna. Wenn Du noch Lust auf Sport & Co. hast - kein Problem, auch hier wirst Du bestimmt das Passende finden und so richtig entspannen können.

 

Medi Therme (44791 Bochum)

Einen unvergesslichen Kurzurlaub in südliche Gefilde - dies verspricht die Medi Therme in Bochum beziehungsweise deren mediterrane Sauna- und Themenlandschaft. Allerdings erfolgt die Benutzung von Schwimmbecken, Pools sowie Saunen ausnahmslos textilfrei. Aus diesem Grund ist Jugendlichen erst ab einem Alter von 14 Jahren Zutritt gewährt - und dies in Begleitung ihrer Eltern.

 

Therme Lago (45627 Herne)

Ein Urlaub vom Alltag - dazu ist die Therme Lago prädestiniert: Geboten wird das volle Programm - Wasserwelt, Solewelt und Saunawelt. Ganzjährig lockt das Lago im Außenbereich mit dem Warmwasserbecken sowie einem Wellenbad. Einen Namen als Wellness-Oase der Region hat sich das Lago insbesondere durch seine zwei Sole-Außenbecken gemacht - sie weisen eine Salzkonzentration von drei beziehungsweise sieben Prozent auf. Mehr als 10 Saunen und Dampfbäder sorgen für Abwechslung. Ein weiteres Highlight ist der Fußreflexzonenpfad.

 

Sport-Paradies Gelsenkirchen (45891 Gelsenkirchen)

Hier kannst Du bei 30 Grad C so richtig ausgiebig schwimmen - das riesige Wasserbecken im Sport-Paradies Gelsenkirchen macht‘s möglich. Urlaubsgefühle kommen beim Wellenbad auf. Das aufregende Freibad-Leben kommt im Sommer nicht zu kurz - dafür sorgen auf 48.000 qm Außenfläche allein schon ein 10-Meter-Turm, vier große Außenbecken sowie die Möglichkeit, im 50-Meter-Becken Bahnen zu ziehen. Das Sport-Paradies bietet perfekte Bedingungen für Vergnügungssüchtige - Kinderspielplatz, Planschbecken, Sonnenanbeterbänke sowie Beachvolleyballfeld, Basketballkörbe sowie Fußballtorwand inklusive.

 

AQUApark Oberhausen (46047 Oberhausen)

Zu den attraktivsten Erlebnisbädern des Ruhrgebiets zählt das Spaßbad AQUApark Oberhausen. Hier kannst Du eine beachtliche Rutsche, einem Fördergerüst ähnlich, hinunterrutschen. Einen besonderen Spaßfaktor bietet vor allem die X-Tube Rutsche mit ihren 120 Metern Länge - hier können maximal drei Personen parallel auf Reifen mit hohem Tempo durch den Kanal rasen. Als weiteres Highlight erweisen sich die absolut coolen Disco-Pool Parties.

 

Niederrhein-Therme (47169 Duisburg)

Einen „Tag am Meer“ - die Niederrhein-Therme mit ihrer beeindruckenden Sauna- und Solelndschaft macht‘s möglich. Besondere Sommerhighlights sind die Sommersaunaabende bis 00.00 Uhr, sommerliche Aufgusshighlights - Sommerfeeling, Cocktailaufgüsse & Co. inklusive. Es locken immerhin fast 20 Saunen. Das Thermalsolebecken mit einer Temperatur von 32-34 Grad C erscheint optimal und verlockend. 

 

Copa Ca Backum (45699 Herten)

Das Copa Ca Backum ist ein großes Freizeit- und Spaßbad, das für Jung und Alt gleichermaßen Abwechslung bietet: Für die Kinder ein super Spaßbad, für die Erwachsenen eine Wellness-Oase. Geboten werden u.a. ein Erlebnisbecken mit Rutsche, ein Wasserspielgarten, ein Hallenbad mit Nichtschwimmerbecken sowie 25-Meter-Sportbecken. Ein Solebecken, verschiedene Saunen und eine Laufmatte mit Hindernissen runden das Spektrum ab.

 

Westfalenbad Hagen (58097 Hagen)

Das Westfalenbad, mit einer Gesamtfläche von 70.000 qm eines der größten Bäder in Nordrhein-Westfalen, bietet Spaß für die ganze Familie. Besonders hervorzuheben ist das Cabriodach, welches innerhalb von nur acht Minuten geöffnet werden kann - Freibadfeeling inklusive. Egal ob im Sportbad mit 50-Meter-Becken oder im Solebecken - für Spaß und Entspannung ist in jedem Fall gesorgt. Sprungtürme, eine Kletterwand sowie zahlreiche Ruhemöglichkeiten und dazu eine ansprechende Gastronomie versprechen für jeden etwas.

 

Freizeitbad Atlantis (46282 Dorsten)

Mittelpunkt des Erlebnisbads Atlantis Dorsten ist der originale Ostseekutter: Der Erlebnis-Innenbereich lockt mit einer Lufttemperatur von beachtlichen 32 Grad C und verfügt neben einem Strömungskanal über eine Brodelbucht sowie Wasserfälle, einen Wasserpilz etc. Auch Sportschwimmer kommen nicht zu kurz - fünf 25-Meter-Bahnen bei 28 Grad C sind ein heißes Argument für deren Benutzung. Außerdem erscheint das Freizeitbad vor allem für Kleinkinder geeignet - bereits 2009 fand die Erweiterung des Eltern-Kind-Bereichs (33 Grad C) statt, indem ein Sand- und Spielbereich hinzugekommen ist. Darüber hinaus ist mit diversen Wasserrutschen für viel Abwechslung gesorgt. Im Solebad lässt sich dann fantastisch abschalten. Wer‘s sportlich möchte, der kann zum Beispiel auf dem Beachplatz für Volleyball und Soccer aktiv werden.

 

Freizeitbad Aquarius (46325 Borken)

Super erholen kannst Du Dich im Freizeitbad Aquarius mit Wildwasserkanal, Riesenrutsche, einem Klettergerüst mit Wasserfall sowie einem ganzjährig geöffneten Wasserbecken - aufregende Erlebnisse inklusive. Abgesehen davon lässt sich spielend neue Kraft tanken, beispielsweise in der Wellness-Anlage mit angeschlossener Liegewiese, im Massage- und Sprudelbecken oder im Saunagarten.

 

Inselbad Bahia (46399 Bocholt)

Das Erlebnisbad Bahia begeistert durch seine Wasserwelt. Als Highlights gelten die sogenannte „Acapulco-Gischt“ und die Wasserrutsche. Bei letzterer hat der Rutschende die Wahl, ob er während der Abfahrt in der blauen Röhre bleibt oder in die steile orangefarbene wechselt. Und die Acapulco-Gischt, welche künstlich erzeugt wird, imitiert eine Meeresbrandung - sie kommt am Sprungturm dem Springer entgegen. Ein nahezu einmaliges Erlebnis - ein Gefühl, das einem Klippen-Sprung ins Meer ähnelt.

 

Natürlich locken auch Badeseen oder Talsperren ganz in Deiner Nähe – zum Beispiel:

Baldeneysee (Seaside Beach Baldeney, 45133 Essen)

Der Baldeneysee, größter der sechs Ruhrstauseen, liegt im Süden Essens. Das sogenannte Seaside Beach Baldeney erweist sich als die perfekte Sommerlocation. Direkt am Wasser gelegen, lädt sie mit 10.000 qm feinstem Sandstrand und Cocktaillounge zum Entspannen ein. Mit Strandliegen und Pavillons fällt das Sonnenbaden leicht - Urlaubsatmosphäre einer Südseeinsel inklusive: Das Areal mit seinen 65.000 qm wurde zur Karibikinsel umgebaut und lockt im Sommer viele Tausend Heimurlauber. Letztere folgen dann der Inspiration von Robinson & Co. Wer Lust auf Grillen & Co. hat, kommt auch auf seine Kosten - es stehen Grillplätze zur Verfügung. Allerdings ist rechtzeitige Anmeldung erforderlich! Auch Surfen ist möglich - genauso wie Beachvolleyball und Kicken. An heißen Sommerwochenenden empfiehlt sich die Anreise via S-Bahn. Die Haltestelle „Villa Hügel“ ist nicht weit - lediglich wenige Fußminuten.

 

Silbersee II (45721 Haltern am See)

Ein absolutes Highlight ist der Silbersee II - er gilt als größte Badewanne im Ruhrgebiet. Ganzjährig zugänglich zieht er mit traumhaftem Strand und zudem ausgezeichneter Wasserqualität Jung und Alt geradezu magnetisch an - vielleicht demnächst auch Dich. Hier kannst Du Dich richtig „ausbreiten“ - rund 80.000 qm Liegefläche und 900 m langer Sandstrand stehen Dir zur Verfügung. Auf etwa 65.000 qm Wasserfläche kannst Du Dich richtig austoben - planschen, schwimmen, schnorcheln. Für Dein leibliches Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt - im Restaurant „Treibsand“ sowie an mehreren Verkaufswagen kannst Du Deinen großen und kleinen Hunger wie auch Durst stillen. An modernen sanitären Anlagen - Wickelräume und Behinderten WCs inklusive - fehlt es selbstverständlich nicht. Schon die Anreise wird Dir leicht gemacht: Etwa 1.700 Pkw-Parkplätze sowie 80 Stellplätze für Motorräder sorgen dafür, dass Dein Weg zum Strand nicht allzu weit ist.

 

Glörtalsperre (58333 Breckerfeld)

Die 1906 eingeweihte Glörtalsperre am Rand des Sauerlandes liegt malerisch zwischen bewaldeten Hügeln. Baden im Strandbad ist erlaubt. Von hier aus kannst Du übrigens auch eine Wanderung starten.

 

Waldsee (49549 Ladbergen)

Der Waldsee in Ladbergen mit seiner attraktiven Insel erweist sich für Familien wie auch für Taucher als beliebtes Ziel. Wenn Du Lust hast, kannst Du hier nicht nur schwimmen, sondern auch noch Tennis spielen und angeln.

 

Möhnesee (59519 Wamel)

Im Möhnesee gibt es - neben einem kostenpflichtigen Strandbad - zwei freie Badestellen mit geprüfter und als ausgezeichnet bewerteter Wasserqualität. Letztere befinden sich in Delecke sowie im Seepark Körbecke und sind 24 Stunden zugänglich, allerdings in der Regel unbewacht. Eintritt wird nicht erhoben. Beide Badestellen laden Dich mit ihren großzügigen Liegewiesen zum Relaxen ein. In Delecke sind - aufgrund des angrenzenden Wohnmobilstellplatzes - sogar Duschen und Toiletten vorhanden. Letztere müßtest Du Dir allerdings mit den Bewohnern des Campingplatzes teilen. Doch das Pier 20, welches Du oberhalb der Liegewiese findest, verfügt über frei zugängliche Toiletten. Für Verpflegung ist selbstverständlich auch gesorgt - im Lokal oder am Imbissstand kannst Du kulinarisch wieder Energie tanken.

 

Es existieren noch weitere coole Bademöglichkeiten - Beversee (59192 Bergkamen), Hartkortsee (58313 Herdecke), Horstmarer See (44532 Lünen), Heilenbecker Talsperre (58256 Ennepetal) und und und. Probiere sie aus – auf geht’s!
 

« Zurück zur Übersicht