Anzeige

Basic Styles – wenn es in der Früh schnell gehen muss

Wenn in der Früh der Wecker klingelt, muss es gerade bei Eltern meistens schnell gehen. Kinder wecken, anziehen, Frühstück machen, Brotzeit für den Kindergarten oder die Schule vorbereiten - da bleibt oftmals nicht die Zeit, um sich lange über das ideale Tages-Outfit Gedanken zu machen.

Trotzdem will man im Alltag oder im Büro perfekt angezogen sein. Abhilfe schaffen in solchen Situationen Basics, die Mann oder Frau nicht nur individuell kombinieren kann, sondern mit denen sich immer ein neuer Style kreieren lässt. Welche Basics sollten Mütter und Väter demnach auf jeden Fall in ihrem Schrank haben, um selbst unter Zeitdruck gut auszusehen?


Basics sind alles andere als langweilig!


Essentials sind langweilig – das ist der weit verbreitete Gedanke, wenn es um das Thema Basics geht. Schließlich sind sie in der Regel schlicht, klassisch und unifarben. Doch genau das Gegenteil ist der Fall, denn gerade ihre Schlichtheit macht sie zum perfekten Grundgerüst für jedes Outfit. Außerdem sind die in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Schnitten erhältlich, was sowohl den Spielraum als auch die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten wieder deutlich erhöht. Sie mögen zwar weniger auffallen als die aktuellen, trendigen Stücke, dafür haben sie Substanz und sind auch in der nächsten Trend-Saison weiterhin tragbar. Sie sind und bleiben die zeitlosen Klassiker, mit denen man eigentlich nie etwas verkehrt machen kann.


Die Klassiker unter den Basics


Egal, ob Mann oder Frau – es gibt Kleidungsstücke, die beide Geschlechter als Basics besitzen sollten, um für alle Fälle gewappnet zu sein. Dazu zählen beispielsweise:
•    T-Shirts/Tops
•    Jeans oder wahlweise Stoffhosen
•    (Kapuzen)Pullover
•    bequeme (Turn-)Schuhe
Der Vorteil von Basics liegt in erster Linie darin, dass man von ihnen nur eine begrenzte Stückzahl benötigt und trotzdem viele verschiedene Outfits kreieren kann. Es ist nämlich nicht sinnvoll, sich zehn Hosen zu kaufen, um dann am Morgen wieder vor dem Kleiderschrank zu stehen und sich zu überlegen, welche für den heutigen Tag geeignet ist. Stattdessen sollte man sich eine solide Grundlage zusammenstellen. Mit T-Shirts und Tops kann man zunächst nichts falsch machen. Fünf oder sechs Stück in Weiß, Schwarz, Blau oder Grau reichen zunächst vollkommen aus – sie lassen sich bequem als Einzelstück tragen, aber ebenso gut unter Pullovern, Hemden oder Blusen. Im Privatleben sind sie andererseits perfekt für jede Jogginghose. Ebenso verhält es sich mit Hosen. Je nach Figurtyp ist eine Skinny-Jeans oder eine Straight-Jeans immer einen Blick wert. Wer keine große Leidenschaft für Denim hat, kann sich alternativ für die klassisch schwarzen Stoffhosen entscheiden. Sie passen ebenfalls zu jedem Outfit und geben ausreichend Spielraum, um den Look durch passende Accessoires aufzuwerten. Wichtig ist aber in erster Linie, dass die Kleidungsstücke zum eigenen Typ sowie zur Figur passen. Denn sobald man sich in seiner Auswahl wohlfühlt, ist weder ein unifarbenes Shirt noch eine schlichte Hose langweilig.

Die Basics für den Mann


Viele Männer haben es in der Regel einfach als Frauen, wenn es darum geht, das richtige Outfit für den Tag zusammenzustellen. Das liegt meistens daran, dass sie sich einerseits nicht so viele Gedanken darum machen und andererseits haben sie oftmals bereits den Schrank voller Basics. Doch welche sind das?
Zunächst die oben genannten Klassiker: Sowohl für den Freizeit- als auch für den Alltags-Look sind T-Shirts immer eine gute Wahl. Für den Winter benötigt man eine kleine Auswahl an bequemen und hochwertigen Pullovern, um der Kälte zu trotzen. Neben zwei oder drei langen, schlichten Jeans lohnt sich der Griff zu einer Chino-Hose für Männer. Sie bestehen aus leichtem Stoff und sind daher gerade in den Sommermonaten eine ideale Ergänzung im Kleiderschrank und eine gute Alternative zu Bermuda-Shorts. 
Außerdem sollte jeder Mann mindestens einen Anzug mit passendem Hemd und wahlweiser einer Krawatte oder einer Fliege für besondere Anlässe besitzen. Es gilt besonders darauf zu achten, dass Größe, Passform und Schnitt zur eigenen Person passen. Gerade dann, wenn ein Anzug zum täglichen Dresscode im Beruf gehört, ist das besonders wichtig. Denn es gibt nichts unprofessionelleres, als wenn der Anzug nicht richtig sitzt.


Die Basics für die Frau


Für die Damenwelt eignet sich ein weißes T-Shirt oder Top ebenfalls als Grundlage für jeden Look, denn es passt sowohl zu einer Jeans oder einer schlichten Stoffhose als auch zu einem Rock, unter einen Blazer oder zu Shorts. Weiterhin sollte sich unbedingt mindestens eine Bluse im Schrank finden. Sie ist nicht nur für besondere Anlässe die perfekte Wahl, sondern gehört oftmals ebenfalls zum Dresscode fürs Büro. In der Freizeit macht man als Frau im angesagten Layering-Look in Kombination mit einem Pulli stets eine gute Figur. Mit einem weißen Modell kann man prinzipiell nichts verkehrt machen, allerdings sind Pastelltöne ebenfalls sehr gut geeignet und nicht ganz so schmutzempfindlich, wenn man etwas Farbe ins Spiel bringen möchte. 
Eine kleine Auswahl an Blazern und Cardigans gehören ebenfalls in jeden Schrank einer modebewussten Frau. Es gibt sie in sämtlichen Farben und Schnitten – egal, ob schick und elegant zu einer Stoffhose, lässig und cool zur Jeans oder business-like mit einem Rock in klassischer A-Linie: Cardigans und Blazer eignen sich für jeden Style. Für Frauen ist die passende Unterwäsche ebenso wichtig wie der Rest des Outfits. Ein gut sitzender BH fördert nicht nur den Wohlfühlfaktor, sondern formt den Körper und verbessert den Sitz der Kleidung.
 

© FamVeld/ Shutterstock.