Der aufregende Kletterwald in Gera

Im Westen der Stadt Gera liegt der größte Stadtwald aller Stadtwälder in Thüringen. Am Rand des Stadtwaldes wurde ein wunderbarer Ausflugstipp für Familien, der Kletterwald Gera, in den Wipfeln der Bäume errichtet.

Im Wald gibt es verschiedene Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Spaß, Action und Fitness sollen hier miteinander verbunden werden. Alle Parcours sind so konstruiert, dass sie innerhalb der Altersgrenzen von leicht bis schwer langsam durchklettert werden können. Alle Kletterer sollten feste Schuhe mitbringen.


Die Kletterwaldabenteuer

Die Parcours führen über scheinbar wackelige Brücken von Gipfel zu Gipfel, hängende Seile, Sprungnetze und Seilbahnen, über Balken und Reifen wird jongliert, geklettert und gesprungen. Der Kletterwald ist grundsätzlich für Kinder ab fünf Jahre bis hin zu Junggebliebenen Senioren geeignet. Anfänger sind ebenso willkommen wie Profis. Diese Art des Kletterns ist ein großer Spaß für die ganze Familie. Zu Beginn des Kletterabenteuers werden alle Beteiligten umfassend in die Bedienung der Sicherheitstechnik eingewiesen. Stets überwachen ausgebildete Spezialisten die Kletterer.


Der Kinderparcours ist für Kinder ab fünf und ab 110 Zentimetern Größe mit 8 leichten Kletterstationen gut geeignet. Die maximale Kletterhöhe beträgt zwei Meter. Die Kinder sind wie alle Kletterer stets gut über Sicherungsseile gesichert. Ein zweiter, schon etwas anspruchsvollerer Kinderparcours wird von Kindern durchklettert, die den ersten Parcours erfolgreich bestritten haben. Dieser Kletterparcours mit 13 Stationen führ bis in die Höhe von drei Metern und wird als mittelschwer eingestuft.


Der Familienparcours ist so ausgelegt, dass er von allen Familienmitgliedern ab sieben Jahre mittelschwer bewältigt werden kann. Er führt mit 12 Stationen bis in eine Höhe von fünf Metern. Der blaue Parcours mit 18 Stationen ist leicht bis mittelschwer und für Kinder ab neun Jahre zugelassen. Er erreicht bis zu sechs Meter Höhe. Ebenfalls ab neun Jahren ist der grüne, mittelschwere Parcours mit 16 Stationen zugelassen, der eine Höhe von ebenfalls bis zu sechs Metern erreicht. Der rote Parcours mit 18 Stationen, durchkletterbar ab neun Jahre, ist mittelschwer bis scher und geht auf bis zu sieben Metern Höhe.


Die Krönung der Kletterparcours ist der Schwarze Peter, der erst ab 18 Jahren durchklettert werden darf. Er ist auf seinen 19 Stationen schwierig, umfasst 19 Elemente und führt auf bis zu zwölf Metern Höhe.


Informationen zum Kletterwald Gera

Den Kletterwald findet ihr Am Martinsgrund in Gera nicht weit vom Tierpark im Westen der Stadt. Direkt am Kletterwald sind Parkplätze vorhanden. Vom Bahnhof Gera könnt ihr den Kletterparcours mit den Linien 17 bis Gera Station Tierpark oder mit der Regionalbahn über Gera Südbahnhof und die Linie 11 erreichen. Von der Station Tierpark aus sind es noch etwa 15 Minuten bis zum Martinsgrund zu laufen. Für Erwachsene kostet der Eintritt 17, für Jugendliche, Studenten und Azubis 14 Euro und für Kinder 11 Euro. Für Familien gibt es 10 % Nachlass. Der Eintritt gilt grundsätzlich für 2,5 Stunden. Während der Ferien hat der Kletterwald täglich von 10 bis 20 Uhr, außerhalb der Ferien am Freitag von 13 bis 20 Uhr und samstags und sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Ihr könnt den Kletterwald über [email protected] oder 0176/96884431 erreichen.

« Zurück zur Übersicht