Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Die 10 schönsten Badeseen in Thüringen

Badeseen in Thüringen gibt es viele. Das waldreiche Thüringen ist mit zahlreichen Seen und Waldbädern gesegnet. Doch die meisten Badeseen mit Sandstrand sind gerade bei schönem Wetter völlig überlaufen. Deshalb gibt es hier für euch unsere Geheimtipps für die 10 schönsten Badeseen in Thüringen

Stausee Hohenfelden - Badesee in Thüringen

Die 10 schönsten Badeseen in Thüringen - Unsere Geheimtipps

  • Stausee Hohenfelden
  • Nordstrand Erfurt
  • Talsperre Seebach in Niederorla
  • Lütsche-Talsperre bei Oberhof
  • Bergsee an der Ebertswiese
  • Naturbad Heldrungen
  • Kiesgrube Leubingen in Sömmerda
  • Bebraer Teiche bei Nordhausen
  • Bielener See in Nordhausen
  • Bleilochtalsperre

Ferienpark mit Badesee: Der Staussee Hohenfelden

Zwischen Erfurt und Weimar hat sich rund um den 42 Hektar großen Stausee in Thüringen ein Ferienpark mit Bademöglichkeit, Avenida-Therme und attraktiven Liegewiesen entwickelt. An Bootsanlegestellen können Ruderboote ausgeliehen werden. Zum Badesee mit Strand und Liegewiese gehören außerdem eine Wasserrutsche, ein Abenteuerspielplatz, eine Beachvolleyballanlage und ein abgetrennter FKK-Bereich. In der Ferienanlage vom Stausee Hohenfelden können kulinarische Köstlichkeiten in einem Restaurant genossen werden und zur Übernachtung stehen auch Ferienhäuser und Campingplätze bereit. Der Badestrand ist sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Am Stausee Hohenfelden stehen für Autofahrer diverse Parkplätze bereit. Der Badesee kann ab Bahnhof Erfurt mit der Buslinie 155 in einer halben Stunde erreicht werden. Aus Weimar fährt die Linie EB26 bis Kranichfeld, wo in die Linie 155 umgestiegen wird.

Öffnungszeiten:

ganzjährig: 9.00 - 19.00 Uhr

Eintrittspreise:

Erwachsene: 3 €
Kinder & Jugendliche: 1,50 €

Erfurter See zum Baden: Der Nordstrand Erfurt

Wusstest du, dass Erfurt am Strand liegt? Im Nordosten der Landeshauptstadt von Thüringen im Stadtteil Johannesvorstadt residiert der Freizeit- und Erholungspark Nordstrand, der rund um eine frühere Kiesgrube mit 16 Hektar Wasserfläche errichtet wurde. Am Ufer ist der Badesee mit Sandstrand bestens für Kinder und Nichtschwimmer geeignet, Schwimmer treibt es hingegen weiter auf das Wasser hinaus. Nebend dem Baden bietet der Erfurter See auch diverse andere Freizeitaktivitäten. An dem Badesee in Thüringen gibt es ein Angebot für Wassersportaktivitäten wie Wasserski und Wakeboarden. In der Tauchschule gibt es diverse Tauchkurse und Besitzer eines Angelscheins dürfen sogar in dem Badesee angeln. In dem weiten Naherholungsgebiet um den Badesee herum darf geruht, gespielt oder gepicknickt werden. Am Strand lädt eine karibisch wirkende Bar mit Imbiss zur Erholung ein. Der Nordstrand wird über die Eislebener Straße mit der Buslinie 9 angefahren. Südlich des Sees gibt es zudem Parkplätze für Autofahrer. 

Öffnungszeiten:

Mai - September: Montag bis Samstag: 09.00 - 21.00 Uhr
Oktober - April: geschlossen

Eintrittspreise:

Erwachsene: 3 €
Kinder & Jugendliche: 2 €
Familienkarte: 9 €

Abseits der bekannten Pfade: Die Talsperre Seebach in Niederorla 

Zwischen Mühlhausen und Eisenach wurde in Niederdorla die Talsperre Seebach angelegt. Zu schönen Freizeiterlebnissen lädt dabei neben dem Badestrand auch der Campingplatz Palumpaland am Stausee ein. Ganzjährig bietet sich hierbei rund um die Uhr das Badevergnügen. Doch in der Talsperre Seebach ist nicht nur das Baden möglich, sondern auch diverese andere Freizeitaktivitäten. So gibt es Beachvolleyballfelder, einen Bootsverleih und eine Strandbar. Neben Cocktails, Bier, Kaffee und Softdrinks gibt es auch Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch. Wer einen Angelschein hat, darf in dem Stausee zudem angeln. Viele der Strandbesucher nutzen die guten Windverhältnisse auf dem Badesee außerdem für ihre Surf-Abenteuer. Doch auch für die Kleinsten in der Familie ist gesorgt: Kinder können am flach abfallenden Ufer des Badestrandes spielen oder sich auf dem Kinderspielplatz bei der Strandbar austoben. Der Eintritt zum See und zum Badestrand ist kostenlos, lediglich eine mögliche Übernachtung muss bezahlt werden. Für die Übernachtung an dem Badestrand ist ebenfalls gesorgt: Es gibt sowohl einen Campingplatz als auch Ferienwohnungen direkt am schönen See. Kostenpflichtig ist nur die Anmietung einer Übernachtungsmöglichkeit auf dem Campingplatz am Nordufer und die Nutzung der Sanitäranlagen des Platzes. An der Talsperre Seebach sind genügend Parkplätze vorhanden und die Anfahrt im Auto kann einfach über die L1016 und Niederorla erfolgen. 

Badesee im Thüringer Wald: Die Lütsche-Talsperre bei Oberhof

Am Fuße des Thüringer Waldes existieren an der Talsperre Lütsche zwischen Gräfenroda, Frankenhain und Oberhof diverse Badestrände. Der Stausee ist dabei rundum von Stränden umgeben und bietet auch mehrere nicht bewirtschaftete Badestellen. Die Wassertemperatur liegt dabei auch im Sommer selten über 20 Grad und bietet somit eine willkommene Abkühlung mitten in Thüringen. Der Badesee im Thüringer Wald lädt darüberhinaus auch zum Boot fahren ein, wobei die Boote direkt vor Ort ausgeliehen werden können. Auch für die Verpflegung ist gesorgt: direkt am Badestrand gibt es einen Imbiss und auf dem Campingplatz gibt es neben einem Restaurant mit gut bürgerlicher Küche auch kostenpflichtigeSanitäranlagen. Von Suhl aus kann die Talsperre mit dem Auto auf der L3247 über Oberhof und Frankenstein erreicht werden. Am Badestrand stehen dabei genügend kostenpflichtige und kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Der Badestrand kann dabei das ganze Jahr über rund um die Uhr besucht werden.

Der schönste Bergsee in Thüringen: Der Bergsee an der Ebertswiese bei Schmalkalden

Nördlich von Schmalkalden erlaubt im Thüringer Wald der Bergsee Ebertswiese bei Floh-Seligenthal eine Erfrischung mit Aussicht. Der Badesee ist nicht weit vom berühmten Rennsteig entfernt und liegt auf fast 900 Metern Höhe. Auf drei Seiten des Bergsees ragen die Felswände in den Himmel und bieten so einen Badesee in natürlicher Umgebung. Der See entstand durch einen früher betriebenen Steinbruch an der Stelle. Da die Tiefe des Bergsees zwischen acht und dreizehn Metern schwankt, sollten nur gute Schwimmer den Ort zum Baden wählen. Auch einige Sporttaucher haben den See für sich entdeckt. Für eine Familie mit kleinen Kindern soltle dabei lieber auf das Waldschwimmbad im nahen Tambach-Dietharz ausgewichen werden. Der See ist von Schmalkalden aus über die L1026 auch mit dem Auto erreichbar. Das Baden in dem frei zugänglichen Bergsee ist kostenfrei

Natürlicher Badesee in Thüringen: Das Naturbad Heldrungen

Etwa 20 Kilometer südöstlich des Kyffhäuser Denkmales liegt im Kyffhäuserkreis das Naturbad Heldrungen. Vor Jahrzehnten aus einer Kiesgrube entstanden, hat sich die Natur das Wasser zurückerobert. Der Badesee glänzt mit einer hohen Wasserqualität und prächtigen Seerosen. Am Badesee steht ein Sprungturm für die abenteuerlustigen Schwimmer bereit, wobei ein Schwimmmeister auf die Sicherheit der Badegäste achtet. Der See ist somit für die ganze Familie bestens zum Baden und Erholen geeignet, denn auch für die ganz Kleinen gibt es ein Kinderplanschbecken und einen Spielplatz. Auch ein Beachvolleyplatz wartet am Badesee. Wer möchte, kann sich im abgegrenzten FKK-Bereich erholen. Auf den riesigen Liegewiesen bleibt dabei aber viel Platz für Distanz. Am Eingang des Badebereichs gibt es ein Bistro mit Terrasse, welches Getränke, Eis und kleine Speisen anbietet. Auch Parkplätze stehen zur Genüge bereit, sodass einer Anfahrt mit dem Auto nichts im Weg steht.

Öffnungszeiten:

Mai - September: täglich 12.00 - 19.00 Uhr
Sommerferien: täglich 10.00 - 20.00 Uhr
Oktober - April: geschlossen

Eintrittspreise:

Erwachsene: 2 €
Kinder & Jugendliche: 0,50 €
Studierende: 1 €

Badesee mit feinem Sandstrand: Die Kiesgrube Leubingen in Sömmerda

Rund 40 Kilometer nördlich von Erfurt breitet sich nahe der Unstrut bei Sömmerda das prächtige Badegeländer der ehemaligen Kiesgrube Leubingen mit seinem feinen Sandstrand aus. Mit 24 Grad und einer sehr guten Wasserqualität im Sommer bietet der Badesee eine angenehme Temperatur zum Baden und ist für die ganze Familie geeignet. Der See wird von einem Rettungsschwimmer überwacht. Am Ufer bereitet der Sunset Beachclub originales Strandvergnügen von 12 bis 22 Uhr. Am Freitag und Samstag wird der Club zur Partyzone und hat bis 1 Uhr Nachts geöffnet. Auf dem großen Gelände gibt es einen abgetrennten FKK-Bereich. Der Eintritt ist frei, aber Luftmatratze und Sonnenschirm müssen mitgebracht werden. Jeder kann, ganz wie er will, sich mitten in das Getümmel stürzen oder unter Bäumen ein schattiges Plätzchen suchen. Gerühmt werden die schönen Sonnenuntergänge am Badesee Leubingen. Optimal kann die Kiesgrube über den am Fluss entlangführenden Unstrut-Radweg erreicht werden. Für die Autofahrer gibt es Parkplätze beim Beachclub. Vom Hauptbahnhof Erfurt aus wird der See mit der RB59 Richtung Sangershausen über Leubingen erreicht. Von der Station aus sind es noch rund 15 Minuten zu laufen. 

Idyllische Badeseen in Thüringen: Die Bebraer Teiche bei Nordhausen 

Südlich von Nordhausen liegt der Ort Sondershausen. Hier finden Sie südlich des Ortes ein echtes Badekleinod, das Naturbad Bebraer Teiche. Das Bad ist idyllisch von Bäumen umgeben und die grünen Wiesen gehen in das Wasser über. Hier und da hat sich ein Strand mit feinem Sand gebildet. Der See ist ganz auf das Liegen und Ruhen am Wasser oder das Schwimmen konzentriert. Es gibt an den Bebraer Teichen aber einen Sprungturm. Strandkörbe und Liegestühle können ausgeliehen werden. Der See ist täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Bei schönem Wetter wird der Betrieb auch schon einmal länger offengehalten. Neben dem See bietet ein Gaststätte Speis und Trank an. Den Ort erreichen Sie vom Bahnhof Nordhausen mit der Regionalbahn RE in 20 Minuten. Von dort sind es bis zum Bad rund 2 Kilometer zu laufen. Für die Autofahrer gibt es Parkplätze und der Eintritt ist frei.

Der ruhige See in Thüringen: Der Bielener See in Nordhausen

Im Südwesten von Nordhausen sind aus früheren Kiesgruben mehrere Seen entstanden, darunter auch der Bielener See. Am Nordufer erfreut eine Strandgaststätte mit guter lokaler Küche die Besucher. Neben der Strandgaststätte gibt es eine ausgewiesenen Badestrand am Nordwestlichen Ufer. Die Badestelle besitzt Liegewiesen, Kinderspielgeräte, einen FKK-Bereich, Toiletten, Parkplätze, ein Kiosk, Beachvolleyballplätze und einem Zeltplatz. Der Badestrand ist über die Rothenburgstraße und die Straße An den Kiesteichen in Nordhausen zu erreichen. 

Öffnungszeiten:

Juni - September: täglich 10.00 - 20.00 Uhr
Oktober - April: geschlossen

Eintrittspreise:

Erwachsene: 3,50 €
Kinder & Jugendliche: 2,00 €

Der größte See in Thüringen: Die Bleilochtalsperre

Mit einer Fläche von 920 Hektar ist die Bleilochtalsperre im Saale-Orla-Kreis nicht nur der größte Badesee in Thüringen, sondern auch der größte Stausee Deutschlands. Entlang des 28 Kilometer langen Badesees südlich des Naturparks im Thüringer Schiefergebirge bieten sich neben dem Sandstrand noch diverse andere schöne Orte zum erkunden, wie beispielsweise Saalburg & Kloster. Der beliebte Badesee lädt mit den Badestellen in Saaldorf, diversen Wassersportmöglichkeiten und der Saalburg-Beach zu einem Badeurlaub in Thüringen ein. Während es entlang des Stausees auch die ein oder andere Badestelle mit scharfkantigen Schiefersteinen gibt, überzeugt der Saalburg-Beach mit einem besonders feinen Sandstrand, kostenlosen Parkplätzen und durch den benachbarten Campingplatz auch mit genügend sanitäre Anlagen. Ideal für einen Ausflug mit der Familie. Am Strand können außerdem Stand-Up-Paddle-Boards ausgeliehen werden und bei entsprechender Windlage ist auch das Surfen am Saalburg-Beach kein Problem. Diese Badestelle an der Bleilochtalsperre kann ganzjährig besucht werden, sollte aber im August zum jährlichen Sonne, Mond & Sterne Festival gemieden werden. Abhilfe schaffen da die Badestellen in Zoppoten, bei Kloster und in der Remptendorfer Bucht. 

 

« Zurück zur Übersicht