Die besten Spaßbäder in Deutschland

Für eure Kinder gibt es im Sommer nur eins: Wasser! Das können ihr euren Kids allerdings das ganze Jahr bieten. Ein Ausflug ins Erlebnisbad macht Spaß und ist auch noch gesund. Während die Kleinen sich auf dem Wasserspielplatz tummeln, zieht es die Älteren zum Sprungturm. Auf gestresste Mütter wartet der Wellness-Bereich. Die meisten Väter sind voll dabei, wenn die Sauna ruft und Action im Wasser angesagt ist.

Wasserparks und Erlebnisbäder sind ideale Ausflugsziele für Familien. Jeder findet etwas, das er besonders mag und ist glücklich. So harmonisch kann ein Wochenende mit der ganzen Familie sein. Man muss nur aus dem Alltagstrott ausbrechen und kopfüber ins Wasser springen!


Da will ich hin! Wasser marsch in Brandenburg

Ab aufs Land und rein ins kühle Nass heißt es für Brandenburger und Hauptstadtmütter. Das Tropical Islands und die Turm Erlebnis-City wartet auf euch. 

Im Tropical Islands findet ihr Deutschlands längsten Wildwasserkanal, einen 27 Meter hohen Rutschenturm mit vier altersgerecht gestalteten Wasserrutschen von ganz langsam bis zu 70 km/h, und können mit dem "Island Balloon" alles von oben sehen. 

Zu finden ist es in der Tropical-Island-Allee 1, in 15910 Krausnick. Von 6.00 bis 24.00 Uhr ist täglich geöffnet. Der Eintritt für Erwachsene kostet 42,00 Euro (ermäßigt 33,00 Euro); Kinder bis 5 Jahren baden umsonst.

Die Turm Erlebnis-City liegt im S-Bahn-Bereich. Man kommt auch ohne Auto gut hin und kann das Vierhundert-Quadratmeter-Wellenbecken stürmen. Im flachen Bereich fühlen sich die Kleinsten wohl. Highlights für die Großen: die achtzig Meter lange Black-Hole-Wasserrutsche mit Soundeffekten und die steile Langnese-Turbo-Rutsche.

Die Turm Erlebnis-City liegt in der André-Pican-Straße 42, 16515 Oranienburg. Sonntag bis Donnerstag ist von 9.00 bis 20.00 Uhr, Freitag bis Sonntag sowie an Feiertagen und in den Ferien ist von 9.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 18,50 Euro (ermäßigt 16,00 Euro); für Kinder bis 6 Jahre ist der Eintritt frei.


Baden im Norden

Das Ocean Wave punktet mit echtem Nordseewasser im Wellenbecken. Alle dreißig Minuten geht es hoch her. Ganz maritim ist die Erlebnisrutsche gestaltet, auf der es einhundert Meter hinab geht. Für alle Boulder ist die vier Meter hohe "Aqua Climb" da. Wer hier fehltritt, landet sicher im lauwarmen Wasser. 

Ocean Wave im Dörper Weg 23, in 26506 Norden. Von montags bis freitags von 10.00 bis 21.00 Uhr, samstags und sonntags von 10.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen 8,00 Euro für vier Stunden; Besucher bis 17 Jahre zahlen 6,00 Euro, Kinder bis 1 Meter Körpergröße dürfen für 1,00 Euro rein. Jede weitere Stunde: 1,00 Euro Zuschlag.


Wasserspaß in Bayern

Baden in Bayern wird das ganze Jahr über zum Spaß in der Therme Erding und im Elypso. Jeweils ein Ausflug für Familien, der sich unbedingt lohnt.

Die größte Therme der Welt finden Sie in Erding. Unter 26 Wasserrutschen können Ihre Kids wählen. Darunter ist die weltweit längste geschlossene Röhrenrutsche. 
In der Therme der Superlative steht auch die Rutsche "Black Mamba", die offiziell für die deutschen Rutschmeisterschaften zugelassen ist. 

2500 Meter Rutschfläche sind in der Thermenallee 1 – 5, in 85435 Erding zu finden. Geöffnet ist Montag bis Donnerstag von 13.00 bis 21.00 Uhr, Freitag von 13.00 bis 23.00 Uhr, Samstag und in den Ferien von 9.00 bis 23.00 Uhr und Sonntag von 9.00 bis 21.00 Uhr. 
Eintritt bis zu 40,00 Euro nach gewählter Themenwelt. 

Das Elypso, eines der besten Erlebnisbäder Bayerns, hat drei ausgefallene Rutschen und einen Strömungskanal im Angebot. In der halbtransparenten Röhrenrutsche „Black Hole“ kommt Weltraumstimmung auf. Die Flugrutsche „Jumper“ katapultiert die Kinder auf ein Sprungtuch. Auf „Rafting Slöide“ geht es in Ringen abwärts. 

Zu finden ist Elypso im Sandnerhofweg 4-6, in 94469 Deggendorf. Montag bis Freitag von 10.00 bis 22.00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9.00 bis 21.00 Uhr ist geöffnet. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 8,00 Euro, für Kinder 5,50 Euro. Unter 6 Jahren dürfen Kinder umsonst baden. 


Kopfüber ins Ostseewasser

Wenn das Wetter nicht mitspielt und der Strand flachfällt, dann sind Wonnemar oder Hansedom an der Ostsee angesagt. 

Wonnemar ist berühmt für seine Wasserparks. Einer steht in Wismar. Mit Strömungskanal, Rutschentower, 370-Quadratmeter-Wellenbad und Palmengarten wird es bestimmt nicht langweilig.

Wonnemar, Bürgermeister-Haupt-Straße 38, in 23966 Wismar, auch in Sonthofen, Ingolstadt, Liebenwerda, Backnang und Marktheidenfeld. Täglich geöffnet von Mai bis September von 10.00 bis 21.00 Uhr, von Oktober bis April von 10.00 bis 22.00 Uhr. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 15,90 Euro, für Kinder 13,90 Euro.

Im Hansedom Stralsund könnt ihr als gesamte Familie die Breitbandrutsche ausprobieren, unterm Lagunenwasserfall stehen und noch ganz andere Sachen von Riesenwasserrutsche bis "Black Hole" erleben. Auch ein Wildwasserkanal wartet auf mutige Kids.

Zu finden am Grünhufer Bogen 18–20, 18437 Stralsund. Geöffnet Sonntag bis Donnerstag von 9.30 bis 21.00 Uhr, Freitag bis Samstag sowie an allen Ferien- und Feiertagen von 9.30 bis 22.00 Uhr. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 19,00 Euro, Kinder von 5 bis 15 Jahren zahlen 16,50 Euro. Für Kinder bis 5 Jahre ist der Eintritt umsonst.


Saarland für Mutige

Für Familien in Saarbrücken lohnt sich ein Ausflug ins Erlebnisbad Calypso. Nichtschwimmerbecken für die Kleinsten, Sauna für die Eltern und vier gewaltige Rutschen für die ganze Familie. Alle Wasserhelden können hier mit 50 km/h die "Turbo Slide" herunterrutschen, auf der „Black Hole“ Sound- und Lichteffekte erleben oder mit 55 km/h in zehn Sekunden die "AdrenaLoop" meistern.

Zu finden in Deutschmühlental 7, 66117 Saarbrücken. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10.00 bis 22.00 Uhr, am Wochenende, an Feiertagen und in den Ferien von 9.00 bis 22 Uhr. Tageskarte für Erwachsene 17,50 Euro, Jugendliche von 7 bis 17 Jahren 13,50 Euro, Kinder von 4 bis 6 Jahren zahlen 11,50 Euro, am Wochenende: 1,00 Euro Zuschlag für alle.


Wellen schlagen in Stuttgart und im Schwarzwald

Gleich 2 x Badespaß in Stuttgart und Umgebung:

Das Badeparadies Schwarzwald bietet eurer Familie gleich drei Erlebniswelten: "Palais Vital", "Palmenoase" und "Galaxy". Unterteilt nach Altersgruppe und Schwierigkeitsgrad warten 23 Rutschen. Family, Action und X-treme stehen zur Auswahl. Die größte Edelstahl-Halfpipe der Welt und die Rutsche "Freefall" sind auch dabei. 

Zu finden: Am Badeparadies 1, 79822 Titisee-Neustadt. Geöffnet: Dienstag bis Donnerstag von 14.00 bis 22.00 Uhr, Freitag von 14.00 bis 22.00 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 9.00 bis 22.00 Uhr. 22,00 Euro kostet die Tageskarte, Kinder bis drei Jahren frei. Wochenend- und Feiertagszuschlag 3,00 Euro.

In der Nähe von Stuttgart erwartet euch das Erlebnisbad Fildorado mit Wellenbecken, Strömungskanal, Schanzenrutsche, "Black Hole" und Reifenrutsche. Es werden bis zu acht Metern Flugweite und 40 km/h erreicht. Für die Ruhe nach dem Sturm sorgen Wellnessbereich und Sauna. 

Liegt in der Mahlestraße 50, 70794 Filderstadt-Bonlanden. Geöffnet ist montags bis samstags von 9.00 bis 22.30 Uhr, sonn- und feiertags von 9.00 bis 21.00 Uhr. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 16,50 Euro, Kinder zwischen 4 und 17 Jahren zahlen 9,50 Euro, Kinder unter 4 Jahren zahlen nichts.


Köln vom Beckenrand aus

Das Aqualand ist eine der beliebtesten Thermen in Köln. Hauptattraktion ist der Rutschenturm mit insgesamt sechs verschiedenen Wasserrutschen: Auf dem "Aquaracer" sind sogar Wettrutschen möglich, de "Aquaconda" zieht die Kids rauf und runter, im "Space Taifun" werden sie durcheinandergewirbelt. Die Looping-Rutsche ist etwas für Könner. Für die Eltern gibt’s Wellness und Sauna. 

Aqualand befindet sich in der Merianstraße 1, in 50765 Köln. Geöffnet ist Montag bis Donnerstag und an Sonn- und Feiertagen von 9.30 bis 23.00 Uhr, Freitag von 9.30 bis 24 Uhr, Samstag von 9.00 bis 24 Uhr. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 18,90 Euro, für Kinder zwischen 7 und 15 Jahren 14,90 Euro, Kinder von 3 bis 6 Jahren kosten 5,50 Euro, alle unter 3 Jahren haben freien Eintritt.
 

« Zurück zur Übersicht