Die Müritz

Im Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte beglückt einer der größten Seen Deutschlands, die Müritz inmitten des gleichnamigen Nationalparks seine Besucher.

Umgeben von prächtigen Schlössern und schönen Villen, von dichten Wäldern, Windmühlen und hübschen Dörfern entfaltet sich die ganze Idylle dieser Landschaft. Auf den Wiesen weiden Fjäll-Rinder und Gotlandschafe. Vom See weht stets ein angenehmes Lüftchen. Hier einen Sonnenuntergang zu erleben, erfüllt mit romantischer Sehnsucht. Die Wasserqualität ist gemäß EU-Richtlinie als ausgezeichnet eingestuft. Rund um den See gibt es etwa ein Dutzend Badestellen. Wir nennen hier einige der Strände und Strandbäder.


Volksbad Waren

In Waren am nördlichen Müritz-Ufer, dem größten Ort der Region, lädt das Volksbad Waren mit Sandstrand und herrlichen Liegewiesen und schattigen Bäumen zum Baden im familiengerechten Wasser ein. Eine Großwasserrutsche garantiert Kindervergnügen, Nichtschwimmer können sich am Seenrand sicher aufhalten und Schwimmer suchen über die lange Badebrücke das Weite Richtung Seemitte. Im Volksbad werden acht Beachvolleyballfelder und ein Beachsoccer-Feld für den Strandfußball offeriert. Für die Kleinen gibt es einen Kinderspielplatz. Sport kann auch im Fitnessparcour betrieben werden und eine Gaststätte versorgt mit mecklenburgischer Küche. Hunde sind nicht erlaubt. Waren ist durch die Eisenbahn mit Rostock und über Neustrelitz mit Stralsund verbunden. Der Eintritt ist frei, das Bad stets zugänglich.


Badestelle Schnakenburg

Die Badestelle Schnakenburg ist etwas für echte Abenteurer und gute Wanderer. Mitten im Naturschutzgebiet des Nationalparks am Ostufer der Müritz erlaubt die Schnakenburg die Beobachtung von Vögeln und anderen Tieren. Wenige Meter davon gibt es eine kleine romantische Badestelle. Über die Steinmole und die Strandstraße gelangt ihr zur Straße am Teufelsbruch. Diese könnt ihr bis zur Pension Fledermaus, die von Reisenden sehr empfohlen wird, in das Naturschutzgebiet hineinfahren. Es folgen vier Kilometer Fussweg bis zur Badestelle Schnakenburg. Alternativ fahrt ihr die Badestelle mit dem Boot vom See her an.


Badestelle Rechlin

Ganz im Süden der Müritz liegt beim Ort Rechlin eine Badestelle. Hier gibt es am Wasser eine Liegewiese, viel Ruhe und sogar vier Volleyball-Felder. Ball und Netz müssen Sie allerdings mitbringen. Für Kinder ist das flache Ufer gut geeignet, Parkplätze und Toiletten sind vorhanden. Im benachbarten Rechlin gibt es eine Marina und einen Bootsverleih.


Badestelle Ludorfer Strand

Über die B 192 fahren Sie nach Ludorf, wo ihr über den Gneverweg die Badestelle erreicht. Ihr habt von der Straße her noch 500 Meter nach Osten zu laufen. Die Badestelle besitzt gepflegte Liegewiesen und einen sehr schmalen Sandstrand. Gut ist es, einen Sonnenschirm mitzubringen. In Ludorf lädt ein Romantik-Hotel im typischen Gutshaus zum Essen. Eine weitere Badestelle liegt beim Campingplatz im Osten des Dorfes, den ihr auch mit dem Auto anfahren können.


Badestelle Gotthun

Wer die Einsamkeit liebt, ist in der Badestelle Gotthun mit ihren Liegewiesen, schattigen Plätzen und einem kleinen Sandstrand richtig. Aus Waren fahrt ihr über die B192 und biegen in Sietow auf die L24 bis zum Müritzweg im Dörfchen Gotthun ab. In der Nähe gibt es den Camping Platz Nitschow. Im winzigen Gotthun finden sei für den Hunger das Landhotel Grüner Baum.


Badestelle Klink

Im kleinen Örtchen Klink gibt es in der Ortsmitte eine Badestelle mit Liegewiesen und Sandstrand. Hier können Strandkörbe und bei der benachbarten Marina Boote ausgeliehen werden. Ihr  fahrt über die B192 bis Klink und biegt hier in die Ortsmitte ab. Ihr könnt am Hotel Müritz parken, allerdings kostenpflichtig ab der 99. Minute. Neben der Badestelle serviert das Fischerhus Imbiss und Speisen.

« Zurück zur Übersicht