Ein ausgezeichnetes Lernklima …

... herrscht an zehn Thüringer Schulen und wurde nun von Thüringens Bildungsministerin Birgit Klaubert und der AOK PLUS mit der Auszeichnung „Bewegungsfreundliche Schule“ und jeweils 1.000 Euro bedacht. Denn der Sportunterricht an diesen Schulen – sei es die Staatliche Grundschule Buttlar im Wartburgkreis oder die Bergschule Gera – geschieht nicht nach Schema F.

Hier werden stattdessen vielmehr sport- und bewegungsbezogene Aktivitäten im Unterricht und in Pausen verwirklicht. Ob viele Sportfeste, Wandertage oder Kooperationen mit Sportvereinen – die Umsetzungen sind vielfältig und bewegungsfördernd. Daher soll mit Hilfe der Auszeichnung und des Preisgelds nun die Beschaffung von neuen Sportgeräten möglich werden. Denn die weitere Entwicklung des bewegungs- und sportfreundlichen Klimas an den Schulen ist wichtig. Schließlich sorgen viel Bewegung und auch eine gesunde Ernährung für mehr Aufmerksamkeit und Konzentration bei den Schülern. Klar, dass somit auch die Lern- und Lebensfreude steigt und letztendlich alle dank mehr Sport gewinnen. Insofern können sich die bedachten Schulen sehr über die Auszeichnung freuen.