Anzeige

Eine Familienküche planen

Sie soll praktisch, modern, geschmackvoll eingerichtet und schließlich auch noch sicher sein. Eine Küche muss viel können – vor allem für eine Familie. Denn für diese muss sie nicht nur einen Platz zum Kochen und Essen bieten, sondern ist auch der Treffpunkt Nummer Eins.

Für die Küchenplanung sollte man sich zuallererst einen Überblick über die Räumlichkeit verschaffen: Wie groß ist der zur Verfügung stehende Raum? Wo befinden sich Türen und Fenster? Erst dann kann man sich auch Gedanken über die notwendigen Schränke machen. Neben Unter- und Hängeschränken, sorgt vor allem auch ein großer Haushaltsschrank für viel Platz. Spüle, Herd, Spülmaschine und Kühlschrank sollten selbstverständlich auch nicht fehlen. Vor allem bei den Küchengeräten sollte vor dem Einbau bedacht werden, wo sie für die Nutzung am sinnvollsten angebracht sind.

So werden immer öfter die Öfen auf Augenhöhe eingebaut, um ein ständiges Bücken zu vermeiden. Wichtig ist aber auch, dass die Spülmaschine höher eingebaut ist, denn diese wird doch um einiges häufiger benutzt als der Ofen. Ebenso sieht es mit der Arbeitsfläche aus, die erhöht sein sollte, um Mamas und Papas Rücken zu schonen und so das Schneiden von Gemüse, Fleisch und anderen Nahrungsmitteln sowie die Zubereitung zu erleichtern. Der Kühlschrank muss viel Platz bieten, um den Ansprüchen an eine ausgewogene Ernährung einer Familie auch gerecht zu werden.

Auf pflegeleichte Flächen achten

Viele Menschen, schmierige Finger, mit dem Essen manschen – Flecken zeigen sich schnell. Zeit für ständiges Saubermachen bleibt aber meist nicht – und ist es außerdem nicht viel schöner, mit den Kleinen zu spielen, als den Putzlappen zu schwingen? Pflegeleichte Flächen stehen daher bei Familien hoch im Kurs. Sie sorgen für weniger Putz- und für mehr Familienaction und schaffen viel Raum für gemeinsame Unternehmungen.

Oberste Priorität sollte in einer Familienküche aber immer die Sicherheit haben. Vor allem bei kleinen Kindern, die alles ausprobieren möchten und oft noch nicht verstehen, warum sie nicht auf die Glasfläche des Ofens oder auf den Herd fassen sollten, sind Vorsicht und Vorsorge angesagt. Viele Helferlein sorgen hier für den entsprechenden Schutz der Kleinen.

Wer schließlich noch genügend Platz in der Küche hat, kann auch über eine kleine Ruheinsel mit Tisch und Sitzmöglichkeiten nachdenken, an der die Familie einkehren, gemeinsam lachen, Essen zubereiten oder auch Hausaufgaben machen kann

Der Küchenratgeber von DYK360 ist Ihnen gern bei der Planung und Einrichtung Ihrer perfekten Küche behilflich und gibt Ihnen Tipps für Ihren ganz individuellen Küchentraum.