Anzeige

Eine tierische Weltreise im Zoo Hannover

Der Erlebnis-Zoo Hannover bietet eine Rundreise über den gesamten Globus und das ganz ohne Flug. Schaut euch Löwen, Gorillas, Kängurus und Sumpfwallbys an und lernt etwas über die Welt der Tiere.

In einem Tag um die ganze Welt

Ob ins wilde Afrika, das abenteuerliche Kanada oder das exotische Indien – Die Themenwelten im Erlebnis-Zoo Hannover laden zu spannenden Entdeckertouren ein. Auch ihr möchtet diesen Sommer mit eurer Familie verreisen, am besten so weit weg wie möglich, um die schönsten Orte dieser Welt zu besichtigen? Aufgepasst, denn dafür müsst ihr Hannovers Stadtgrenzen nicht einmal verlassen! Im Erlebnis-Zoo Hannover, nicht weit von der Innenstadt der Landeshauptstadt entfernt, erleben Sie die tierische Vielfalt und Schönheit unseres Planeten auf einer Fläche von über 22 Hektar. Begebt euch auf große Weltreise und erkundet die diversen Themenwelten des Parks.

Afrika

Der erste Stopp der Weltreise führt nach Afrika. Diese Themenwelt bietet einen tiefen Einblick in die tierische Vielfalt des Kontinents, der auch als Wiege der Menschheit gilt. Von Antilopen, Zebras und Flusspferden bis zu den stark gefährdeten Rothschild-Giraffen und den majestätischen Berberlöwen – In den Bootsfahrten über den Sambesi erleben Besucher das wilde Afrika hautnah. Auf dem Afi-Mountain, neuste Themenwelt des Erlebnis-Zoos, haben sich die verschiedenen Affenarten des bunten Kontinents niedergelassen. Treffen Sie Schimpansen, Drills und sogar Gorillas auf der Spitze des Bergs. Auch die geselligen Brazze-Meerkatzen können Sie an einem riesigen Brettwurzelbaum inmitten der Themenwelt finden. Im Regenwald hingegen herrschen die außergewöhnlichsten Vogelarten dieses Planeten. 

Australien

Die Reise führt weiter in das weitläufige Outback Australiens, wo ihr auf Rote Riesenkängurus, Sumpfwallabys, Emus und Wombats trefft. Auch erwarten Sie auf dem etwa 5,300m2 Gelände die quirligen Bennet-Kängurus, deren Gehege Besucher sogar betreten können. Unser Geheimtipp: Als besonderer Abstecher lohnt sich ein Besuch zum offiziell »kleinsten Pub der Wildnis«. Aber Vorsicht: Hier hat eine bunte Vogelschar das Sagen!

Kanada

Das kleine, verschlafene Hafenstädtchen Yukon-Bay mitten im schönen Land Kanada lädt zu ganz besonderen Entdeckertouren ein. Denn in den dichten Wäldern und den tiefen Schluchten Kanadas begegnen Besucher den Timberwölfen, die durchs Land streichen, den atemberaubenden Bisonherden und Karibus, die durch die Tundra streifen. Alle Wasserratten hingegen sollten die Unterwasserstation in der urigen Hafenstadt besuchen: Die planschenden Pinguine und verspielten Robben laden zu jeder Menge Spaß ein. Den können nicht einmal die coolen Eisbären während ihrer öffentlichen Fütterung verderben. Diese findet genauso wie die die neue Robbenshow „Schiff Ahoi“ zweimal am Tag statt! 

Indien

Das kultur- und traditionsreiche Indien bezaubert mit seinem prunkvollen Palast längst vergangener Zeiten, in denen Maharadschas einst das Sagen hatten. In den alten Ruinen herrschen nun die anmutigen Tiger und wortlose Leoparden, während im Palastgarten Tempelaffen ihr Unwesen treiben. Ein besonderes Highlight ist die Elefantenherde, denn nichts bezaubert in dieser magischen Welt Indiens so sehr wie die kleinen Elefantenbabys. Zweimal täglich könnt ihr diesen bei der Fütterung zusehen. 

Ein toller Tag für Groß und Klein

Für die Kleinsten der Familie hält der Erlebnis-Zoo Hannover eine Menge Spaß und Abenteuer bereit. In Mullewapp laden Johnny Mauser und seine Freunde Franz von Hahn und der dicke Waldemar zu viel Spaß und Bewegung ein. Auf der Sommerrodelbahn und dem Abenteuerspielplatz haben große Kinder besonders viel Freude, während sich die Kleinen auf dem Kleinkinderspielplatz vergnügt ausprobieren können. Und in Meyers Garten befindet sich ein riesiger Abenteuerspielplatz, der zu weiterem Vergnügen einlädt. Erwachsene entspannen sich währenddessen bei einem frisch gezapften Bier im Bier- und Kaffeegarten auf Meyers Hof von den Strapazen der Reise. Dieser ist sogar nach Zooschluss noch über den Zooparkplatz zugänglich und lädt zu sommerlichen Abenden unter freiem Himmel ein. 

Auch kulinarisch sind Abenteurer auf Ihrer Reise bestens versorgt. Ob das Lokal Mama Wambule mit dem Best-Giant-Mama-Wambule-Burger oder Tante Millies Futtertrog mit selbstgemachten Nudelspezialitäten, ganze sechs Gasthäuser im gesamten Zoo laden zu diversen kulinarischen Spezialitäten ein. Fischliebhaber finden leckere Spezialitäten und Burger in der Market Hall von Yukon Bay. Probiert dort auch das Eis von Luigi Amarone, das dürft ihr auf eurer Reise auf keinen Fall verpassen. Schließlich gilt es als das leckerste Eis der Welt!

Besonders die Liebe zum Detail bei der Gestaltung der Tiergehege lässt einen besonders naturnahen Charakter entstehen, der sich ganz den Lebensräumen und Bedürfnisse der Tiere widmet. So scheint es, als könnten Sie im Erlebnis-Zoo Hannover die animalische Vielfalt unserer Erde an nur einem einzigen Tag bewundern. Wer doch gerne des Öftern um die Welt touren möchte, für den lohnt sich bereits die Jahreskarte, die auch als günstige Familienkarte erhältlich ist. 

Der Erlebnis-Zoo Hannover hat von immer von 9-18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen zu den bunten Abenteuern und der entdeckerischen Weltreise finden Sie unter: www.zoo-hannover.de

© Erlebnis-Zoo Hannover