Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »

Feuerwehrauto basteln

Feuerwehr basteln - schnell und einfach. Wir haben für euch zwei tolle Bastelideen, mit denen ihr euer eigenes Feuerwehrauto basteln könnt.

Feuerwehrauto basteln

Feuerwehr basteln

Tatütatta – wenn es brennt, ist die Feuerwehr sofort zur Stelle. Retten, löschen, bergen, schützen – all das sind Aufgaben der Feuerwehr. Oftmals können wir ihre blaue Sirene schon von weitem hören. Für alle Feuerwehrfans haben wir deshalb zwei tolle Feuerwehr Bastelideen, mit denen ihr euch ganz einfach ein eigenes Feuerwehrauto basteln könnt. Viel Spaß dabei! 

Feuerwehrauto basteln - Bastelvorlage Feuerwehrauto Tonkarton

Feuerwehrauto basteln – ihr braucht:

  • rotes, weißes, schwarzes und braunes Tonpapier
  • Bleistift
  • Schere
  • Kleber
  • optional: Stift

Feuerwehrauto basteln – Anleitung:

Wollt ihr ein Feuerwehrauto basteln? das geht ganz einfach! Zeichnet mit dem Bleistift die Form eines Feuerwehrautos auf das rote Tonpapier und schneidet es anschließend aus. Auf dem weißen Tonpapier zeichnet ihr euch die Form eures Fensters und schneidet dies ebenfalls aus. Wenn ihr möchtet, könnt ihr gerne ein Passbild von euch auf das Fenster kleben. Für die Sirene der Feuerwehr schneidet ihr aus dem weißen Tonpapier ein Oval aus. Schneidet anschließend aus dem roten Tonpapier ein kleineres Oval aus, welches ihr auf das weiße Oval klebt.

Danach zeichnet ihr für die Räder eurer Feuerwehr auf dem schwarzen Tonpapier zwei Kreise und schneidet diese aus. Aus dem weißen Tonpapier schneidet ihr ebenfalls zwei Kreise, die etwas kleiner sind als die Schwarzen. Dazu könnt ihr euch z.B. einen Flaschendeckel zur Hilfe nehmen und diesen umranden. Klebt die weißen Kreise in die Mitte der schwarzen Kreise. Nun sind eure Räder fertig und ihr könnt sie an euerem Feuerwehrauto mit Hilfe von Kleber befestigen. Aus dem weißen Tonpapier schneidet ihr noch zwei längliche Streifen. Der eine Streifen sollte so lang sein, dass er vom Anfang eures Feuerwehrautos bis zum Beginn des Fensters reicht. Der zweite Streifen reicht vom Ende des Fensters, bis zum Ende der Feuerwehr. Nun fehlt eurem Feuerwehrauto nur noch eine Leiter. Zeichnet euch dafür mit Hilfe des Bleistifts eine Leiter auf das braune Tonpapier und schneidet diese aus.

Nun habt ihr alle Teile zusammen und die Feuerwehr kann zusammengebastelt werden. Klebt dazu die Sirene oben über das Fenster eurer Feuerwehr. Die Leiter klebt ihr nach dem Fenster oberhalb auf die Feuerwehr. Die weißen Streifen befestigt ihr mittig an eurem Auto. Wer möchte, kann das Feuerwehrauto noch mit Stoßdämpfern aus schwarzem Tonpapier versehen. Dazu einfach zwei kleine Streifen ausschneiden. Zwischen die zwei weißen Streifen könnt ihr mit einem Stift zum Schluss noch die 112 schreiben. Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Feuerwehr basteln - Feuerwehrauto aus Eierkarton

Feuerwehr Basteln – ihr braucht:

  • Eierkarton (groß)
  • 4 gelbe und 2 rote Holzstiele
  • 2 Holzspieße
  • schwarzes und weißes Tonpapier
  • rote und gelbe Farbe zum bemalen
  • Pinsel
  • blauer Edding/Folienstift
  • kleiner Plastikbecher
  • Schnur/Kordel
  • dicke Pappe
  • Bleistift
  • Schere
  • Kleber
  • Klopapierrolle

 Feuerwehr Basteln – Anleitung:

Um eine Feuerwehr zu basteln, beginnt ihr als erstes mit dem Eierkarton. Dazu entfernt ihr im ersten Schritt erst einmal alle Aufkleber. Anschließend schneidet ihr von dem Deckel des Eierkartons so viel ab, dass ihr im Inneren eures Eierkartons drei Spitzen sehen könnt. Schneidet genauso viel am Rand des Deckels ab. So dass der Deckel nur noch vorne an eurem Eierkarton befestigt ist. Jetzt könnt ihr den Eierkarton mit roter Farbe bemalen, damit er die typische Farbe eines Feuerwehrautos hat. Stellt den Eierkarton zum Trocknen beiseite.  Anschließend könnt ihr mit gelber Farbe dem Feuerwehrauto noch zwei Lichter malen. Lasst das Ganze danach wieder trocknen.

Als nächstes basteln wir die Leiter für unser Feuerwehrauto. Dazu benötigt ihr die bunten Holzstiele. Wenn ihr keine bunten Holzstiele habt, könnt ihr gerne diese gerne in gelb und rot bemalen. Wir benötigen für die Leiter 4 gelbe und 2 rote Holzstiele.  Für die Leiter klebt ihr zunächst jeweils 2 gelbe Holzstiele aneinander, um diese als Längsstreben für eure Leiter zu verlängern. Wenn der Kleber getrocknet ist, bringt ihr die Querstreben für eure Leiter an. Dazu klebt ihr die roten Eisstiele quer an eure beiden Längsstreben. Und fertig ist eure Leiter schon.

Damit euer Feuerwehrauto optimal ausgestattet ist, benötigt es natürlich auch einen Löschschlauch. Für die Halterung des Löschschlauchs schneidet ihr circa 5 cm von einer Toilettenpapierrolle ab. Malt diese in der Farbe eure Wahl an. Wenn die Rolle getrocknet ist, schneidet ihr einmal oben und unten einen Schlitz hinein, um dort Anfang und Ende eurer Kordel zu befestigen. Ihr könnt die Kordel einfach mit einem Stück Klebstreifen in der Rolle befestigen.

Für die Sirene eures Feuerwehrautos bemalt ihr den kleinen Plastikbecher mit einem blauen Edding oder Folienstift. Klebt die Sirene anschließend mit Kleber oben auf das Dach eures Eierkartons. Aus der Pappe fertigt ihr jetzt die 4 Räder für euer Feuerwehrauto an. Dazu könnt ihr euch ein Glas zur Hilfe nehmen. Umrundet das Glas 4x und schneidet die Kreise aus. Beklebt die Pappkreise anschließend mit schwarzem Tonpapier. Wenn ihr möchtet, könnt ihr in die Mitte des Kreises noch einen kleineren Kreis aus weißem Tonpapier kleben.

Jetzt habt ihr alle Teile für euer Feuerwehrauto beisammen und es kann zusammensetzt werden. Steckt vorne und hinten zwei Holzspieße durch den Eierkarton und befestigt die Räder daran. Eventuell müsst ihr die Holzspieße kürzen. Wenn die Enden zu spitz sind, könnt ihr einfach etwas Klebestreifen darüber kleben. Dann verletzt sich niemand daran. Stellt den Löschschlauch auf die mittlere Spitze eures Eierkartons. Die Leiter könnt ihr an die erste Spitze stellen. Fertig ist euer Feuerwehrauto.

 

« Zurück zur Übersicht