Freizeitspaß Eckartsberga

Beitrag von Ingcouti
Eckartsberga an der Finne ist ein kleiner Ort, der an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Thüringen mitten im Burgenlandkreis liegt. Die Landschaft ist dank vieler Hügel und Burgen sehr abwechslungsreich. Hier findet der Gast den „Freizeitspaß Eckartsberga“. Vor der Wende lag auf dem Gelände ein Pionier-Ferienlager, heute haben dort verschiedene private Betreiber Vergnügungsangebote für Groß und Klein eingerichtet.

Unterhaltung für Groß und Klein

Eckartsberga an der Finne ist ein kleiner Ort, der an der Grenze zwischen Sachsen-Anhalt und Thüringen mitten im Burgenlandkreis liegt. Die Landschaft ist dank vieler Hügel und Burgen sehr abwechslungsreich. Hier findet der Gast den „Freizeitspaß Eckartsberga“. Vor der Wende lag auf dem Gelände ein Pionier-Ferienlager, heute haben dort verschiedene private Betreiber Vergnügungsangebote für Groß und Klein eingerichtet.

Der „Freizeitspaß Eckatsberga“ liegt auf einem hügeligen Gelände mit einem mittleren Gefälle. Die Betreiber haben diese Landschaft bestmöglich ausgenutzt und eine Sommerrodelbahn installiert. Damit niemand den Weg nach oben laufen muss, gibt es eine Bahn, die die Besucher zum Ausgangspunkt bringt. Die Bahn hat zwölf steile Kurven und einen Kreisel und macht genauso viel Spaß, wie eine Achterbahn. Da man die Geschwindigkeit selbst steuern kann, ist sie allerdings auch für diejenigen geeignet, die nicht ganz so mutig sind. Sie fahren dann einfach langsam und gemütlich hinunter ins Tal. Wer es rasant will, kann auch schnell fahren. Die mögliche Höchstgeschwindigkeit beträgt immerhin 40 km/h!

Aber die Sommerrodelbahn ist nicht der einzige Spaß im Vergnügungspark. In einem aus Hecken liebevoll angelegten Irrgarten können sich Familien verlaufen und sich dann doch lachend im Mittelpunkt wiederfinden. Auf einer benachbarten Trampolin-Anlage können bis zu vier Kinder gleichzeitig höher und noch höher springen. Sicherheitsgurte sorgen dafür, dass alle Gefahren gebannt sind.

Beeindruckend ist der Nachbau der Burgen, die überall im Burgenlandkreis von Sachsen-Anhalt und Thüringen zu finden sind. Die Burgenlandschaft ist 4600 Quadratmeter groß und bietet 26 Burgen und Schlösser, die detailgetreu in einem Maßstab 1:75 nachgebaut worden sind. So können auch kleine Kinder alle Burgen aus nächster Nähe betrachten und genau sehen, wo was auf den normalerweise weitläufigen Schlossanlagen liegt. Zu jedem Modell gibt es genaue Informationen über die einzelnen Burgen und Schlösser. Außerdem fährt eine kleine Eisenbahn durch das Miniatur-Burgenland und sorgt dafür, dass der Besuch so noch mehr Spaß macht. Nach einem Besuch im „Freizeitspaß Eckartsberga“ sieht man die umliegenden Burgen mit ganz anderen Augen. Die Eckartsburg und die Rudelsburg liegen ganz in der Nähe und können anschließend besucht werden. In dieser Kombination bietet der Burgenlandkreis eine gute Möglichkeit für einen ereignisreichen Ganztagsausflug.

Wem das alles zu beschaulich ist, kann im benachbarten Dino-Wäldchen die Monster aus der Kreidezeit bestaunen oder im Geister- und Spielhaus intensive Nervenkitzel erleben. Zum Glück es gibt auch Rutschbahnen und Hüpfburgen. Nicht alles in diesem Haus ist gruselig. Außerdem gibt es noch eine Minigolf-Anlage und eine kleine Raststätte.

Im „Freizeitspaß Eckartsberga“ ist von April bis Ende Oktober geöffnet und im Winter geschlossen. Da es sich um einzelne Betriebe handelt, kann einzeln Eintritt bezahlt werden. Es gibt aber auch Sammelkarten, mit denen man alle Spaß-Einrichtungen besuchen kann.

Im Laufe der Saison findet eine Reihe von besonderen Events statt. Zu Ostern können Ostereier gesucht werden, auch dann, wenn die Feiertage außerhalb der Saison liegen sollten. An besonderen „Kindertagen“ werden an die jüngsten Besucher kleine Geschenke und Überraschungen verteilt. Außerdem gibt es Sonderausstellungen und große Partys wie z.B. „Halloween“ im Herbst oder den „Muttertag“ im Mai im Geisterhaus.

Weitere Informationen unter www.freizeitspass-eckartsberga.de

Bilder: © Freizeitspass Eckartsberga