Anzeige

Gesunde Brotdose - Einfach & lecker

Eltern stehen jeden Tag der Frage „Was kommt heute in die Brotdose?“ aufs Neue gegenüber.

„Damit euer Kind in der Kita oder der Schule fit und konzentriert bleibt, sollten ausgewählte Sachen in der Lunchbox einen Platz finden. Wichtig sind Lebensmittel, die den Kindern genug Energie geben, um sie konzentriert durch den Kita- bzw. Schulalltag zu bringen“, empfiehlt Ökotrophologin Lydia Röder. Sie ergänzt: „In der richtigen Zusammenstellung begeistern auch klassische Alternativen die Kinder und sorgen dafür, dass die Brotdose leer zurück nach Hause kommt.“

Ausstattung: Die richtige Brotdose

Diätassistentin Juliane Kumstel rät: „Greift auf eine robust Brotdose zurück und verzichtet der Umwelt zuliebe auf Einwegverpackungen, wie Alufolie oder Plastiktüten.“ Die Lunchbox sollte auslaufsicher sein und bestenfalls mehrere Unterteilungen haben, damit sich die Inhalte nicht vermischen. Die Brotdose hat keine separaten Fächer? Dann befüllt ihr einfach Silikon-Muffinförmchen und stellt diese in die Box. Milchprodukte, wie Quark oder Joghurt, finden einen sicheren Platz im Schraubglas. 

Inhalt: Das sollte rein

Der Inhalt der Brotdose sollte ausgewogen gestaltet sein. Ökotrophologin Lydia Röder sagt: „Als Orientierung lässt sich sagen, dass sich der Inhalt der Lunchbox aus je 1/3 Getreideprodukten, wie z. B. Vollkornbrot, 1/3 Milchprodukten wie z. B. Joghurt und Käse sowie 1/3 Gemüse und Obst zusammensetzen sollte. Wurst und Wurstwaren, wie Schinken und Würstchen, sollten aufgrund ihrer starken Verarbeitung und der enthaltenen Zusatzstoffe sparsam verwendet werden. Verzichtet auch möglichst auf sogenannte „Kinder-Produkte“, wie Quetschies oder Kekse mit Schokodip. Diese Lebensmittel enthalten oft viel Zucker, sind teuer und hinterlassen besonders viel Verpackungsmüll.

Gut zu wissen

  • Verwertet Reste vom Mittag- oder Abendessen des Vortrages, wie z. B. Gemüsepuffer, Pfannkuchen oder Frikadellen, um Zeit zu sparen.
  • Achtet auf eine ausreichende Kühlung der Lebensmittel. Greift auf Brotdosen mit integrierten Kühlelementen zurück.
  • Trinken nicht vergessen! Die gesündesten und einfachsten Durstlöscher sind Wasser und ungesüßte Tees. Für den nötigen Pepp sorgen farbenfrohe Obst- und Gemüsestücke und frische Kräuter. 

Kreative Rezeptideen

Damit es eurem Kind nicht so schnell langweilig wird, gibt es zahlreiche Alternativen zur klassischen Käseschnitte. Wie wäre z. B. mit Frischkäse-Wraps, Obst-Waffel-Spießen oder Pita-Taschen? Die passenden Rezepte und weitere Anregungen findet ihr unter 
www.alex-menue.de/aktuelles/kreative-pausenbrot-ideen-fuer-kinder.

ALEXMENÜ

Seit 1990 steht ALEXMENÜ für gesunde Ernährung in der Kindergarten- und Schulverpflegung, als auch in der Mittagsversorgung von Firmen und Privatpersonen. Mit Standort in Magdeburg-Rothensee beliefert das Familienunternehmen Einrichtungen in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Mit seinen über 150 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gehört ALEXMENÜ im Bereich Gemeinschaftsverpflegung zu den marktführenden Unternehmen der Region.

© ALEXMENÜ

« Zurück zur Übersicht