Anzeige

Grüne Smoothies

Grüne Smoothies sind in aller Munde. Kein Wunder, schließlich sind sie die perfekten Power-Drinks. Auch für Kinder eignen sich die Vitamin-Bomben besonders gut.

Perfekt für Kids: Grüne Smoothies

Grüne Smoothies sind im Grunde ein Mix aus naturbelassenen grünen Salatblättern und süßen Früchten. Somit enthält eine Portion vielfältige konzentrierte Vitalstoffe und sorgt für körperliche Fitness, emotionale Ausgeglichenheit und geistige Klarheit. Kinder können im Wachstum all diese Eigenschaften sehr gut gebrauchen. Deswegen sollten Eltern darauf achten, dass ihr Nachwuchs täglich mindestens eine solche Mini-Mahlzeit zu sich nimmt.

Da frisch hergestellte Smoothies immer schmackhafter und gesünder sind, als ihre Konkurrenten im Supermarkt, ist es empfehlenswert, die Getränke selbst zu Hause herzustellen. Seiten wie perfektegesundheit.de/shop/ bieten viele entsprechende Produkte zum kleinen Preis. Schon nach einigen Monaten rentiert sich die Anschaffung, denn selbstgemachte Smoothies sind um einiges günstiger als die fertigen Produkte. Beim Mixen sollte man jedoch einiges beachten. So verfügen grüne Salatblätter zum Beispiel über eine extrem hohe Nährstoffdichte, sind dafür aber auch oft bitter. Deshalb müssen die grünen Smoothies neben den eher herb schmeckenden grünen Blättern auch süße Früchte enthalten, die den bitteren Geschmack ausgleichen.

Das Allroundtalent

Ein grüner Smoothie

  • versorgt den menschlichen Körper mit einer Fülle an Vitaminen, Mineralien, Aminosäuren, Spurenelementen und Antioxidantien

  • hält Körper und Geist fit

  • kann beim Abnehmen helfen

  • fördert den gesunden Schlaf

  • hilft bei einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung.

Diät, nein danke!

Die grünen Smothies wirken sich ohne Frage auf die Gesundheit aus. Nichtsdestotrotz muss man dafür seine Ernährung nicht umstellen. Das grüne Mixgetränk liefert dem Organismus naturbelassene Nährstoffe, sodass viele automatisch den Appetit auf Kaffee oder Süßes verlieren. Außerdem nimmt man so täglich Zutaten wie Chicorée, Chinakohl, Feldsalat, Grünkohl, Kresse, Mangold, Möhrengrün, Radicchio, Rucola oder Spinat zu sich, ohne enorm darauf achten zu müssen, was man den Tag über isst. Das klingt genauso gesund, wie es ist. Auch die restlichen Zutaten wie Ananas, Äpfel, Bananen, Feigen, Kiwis, Mandarinen, Orangen, Papaya, Weintrauben oder Zitronen sind der Gesundheit mehr als nur zuträglich. Gartenkräuter wie Basilikum oder Minze, Getreidesprossen, Algen und Wildkräuter runden den grünen Power-Drink ab. Wichtig ist, dass man wirklich nur reife Zutaten verwendet. Dabei kommen die härtesten von ihnen nach unten. Es ist auch möglich, gleich größere Portionen auf Vorrat zu mixen.

Bild: © Stockbyte/Thinkstock