Anzeige

Jeden Tag endlose Abenteuer

Im Zoo Leipzig geht die ganze Familie auf Entdeckertour. Wenn Elefanten baden, Affen durch die Bäume schwingen und die Expedition durch den tropischen Regenwald führt, gibt es viel zu sehen. Außerdem kann man jetzt die neu eröffnete Hochgebirgswelt Himalaya erkunden.

Essen Tiger Müsli? 

Es ist ein schöner Samstagmorgen. Leo guckt auf die Frühstücksflocken-Packung und sagt: »Warum ist da ein Tiger drauf? Essen Tiger Müsli?« »Wenn Tiger Müsli essen, dann aber bestimmt ohne Milch«, sagt seine Schwester Lisa. »Ich glaube, wir gucken uns das einmal aus der Nähe an«, sagt Papa. »Heute gehen wir in den Zoo!« – »Hurra!«, rufen Leo und Lisa. Während sie schon aufgeregt um den Tisch rennen, setzt sich Papa an den Computer und sagt wenig später: »So, ihr kleinen Forscher, holt eure Eintrittskarten aus dem Drucker!«

Auge in Auge mit Oobi-Ooobi

Leo und Lisa halten ihre Eintrittskarten an den Scanner neben dem Drehkreuz, drücken sich durch den Eingang und rennen los. Papa ruft hinterher: »Und wofür haben wir jetzt den Bollerwagen ausgeliehen?« Als die Geschwister ins Koala-Haus flitzen, stutzen sie: Auf einmal stehen sie in einem Raum voller Baumstämme und Äste. Und da sitzt der Koala und kaut seelenruhig Eukalyptusblätter, die er in seinen Pfoten hält. Das Namensschild sagt: „Oobi-Ooobi“. Als die Eltern nachgekommen sind, staunt die ganze Familie. Noch nie haben sie einen Koala in echt gesehen, und dann gleich so nah.

Papa liest im Zooplan und lotst sie weiter ins Himalaya-Gebirge. »Das hat am ersten August eröffnet«, sagt er, »dort sehen wir ganz seltene Tiere.« Und tatsächlich: Da liegt ein Schneeleopard auf einem Felsvorsprung und bewegt seine buschigen Ohren. Nebenan knabbert ein Roter Panda am Bambus. Mama setzt sich auf eine Bank und schaut auf die Berglandschaft. »Ausruhen kommt später. Los, wir gehen weiter!«, drängelt Leo.

Dem Riesen beim Baden zugucken

Als nächstes führt sie ihr Entdeckerpfad in den Elefantentempel. »Gleich beginnt das Elefantenbaden«, sagt Papa. Einer der grauen Riesen steht schon da, und sie können das Tier ganz in Ruhe entdecken: die runzelige Haut und die langen Wimpern an den Augen. Ein Tierpfleger wirft Äpfel ins Schwimmbecken. Mit wiegenden Schritten setzt sich der Elefant in Bewegung und gleitet ins Wasser. Und wohin führt die Treppe da? Hinab zu einer großen Glasscheibe, durch die sie den Elefanten unter Wasser sehen können!

»Jetzt waren wir die ganze Zeit in Asien, oder?«, fragt Leo. »Stimmt«, sagt Papa, »und gleich kommen wir zu einer ganz wilden Familie!« Er zeigt auf einen grünen Hügel, auf dem drei Tiger in der Sonne dösen, zwei kleine und ein großer. Da steht ein junger Tiger auf, tapst ein paar Schritte und kuschelt sich an seine Mutter. »Die fühlen sich richtig wohl hier«, sagt Leo. »Und? Siehst du hier irgendwo Müsli?«, fragt Mama. Leo guckt nachdenklich und antwortet: »Nein, stimmt. Von Müsli wird man auch nicht so riesengroß. Wenn wir immer wieder in den Zoo kommen, können wir ihnen richtig gut beim Wachsen zugucken!«

Ein 12 Meter großer Drache speit Wasser

»Papa, wer brüllt denn da so?«, fragt Lisa ängstlich. »Keine Ahnung. Kommt, wir gucken mal!«, sagt Papa. Sie folgen dem Geräusch und landen auf einem großen Spielplatz, in dessen Mitte ein riesiger Drache steht. Jetzt brüllt er wieder, und dann spuckt er einen Wasserstrahl. »Auf den könnt ihr raufklettern«, will Papa sagen, aber da sind Leo und Lisa schon längst im Drachen verschwunden. Als sie nach langer Zeit wiederkommen, sagt Mama: »So, ihr Abenteurer! Jetzt wandern wir nach Afrika zum Mittagessen!«

Schlemmen neben Giraffen

An Hyänen und niedlichen Erdmännchen vorbei geht die kleine Truppe zur Kiwara-Lodge, einer Terrasse auf Holzpfählen mitten in der weiten afrikanischen Savanne. Dort findet jeder von ihnen am Büffet etwas Leckeres, und schließlich essen sie mit Blick auf Giraffen, Zebras und Säbelantilopen. Als dann auch noch ein Tierpfleger die Giraffen füttert, lernen sie viel dazu: Er erzählt zum Beispiel, dass Giraffen pro Nacht höchstens eine halbe Stunde im Tiefschlaf verbringen. Sie müssen ja merken, wenn ein Löwe sich anschleicht. »Ich finde Giraffen so toll, ich würde auch mal auf sie aufpassen, damit sie länger schlafen können«, sagt Lisa.

Als alle satt sind, ruft Leo: »Los! Wir gehen zu den Affen!« Und so spazieren alle nach Pongoland, einer weltweit einzigartigen Menschenaffenanlage mit Gorillas, Orang-Utans, Schimpansen und Bonobos. Lisa macht richtig gute Fotos. Papa guckt in den Zooplan und ruft: »Jetzt noch nach Gondwanaland!«

Expedition im tropischen Regenwald

Als sie nach dem spannenden Gang durch einen Vulkantunnel dort ankommen, sind sie in einer anderen Welt: Die Luft ist feucht und warm, fremde Geräusche und süßer Blumenduft liegen in der Luft. »Das ist Deutschlands größter tropischer Regenwald mit exotischen Tieren«, staunt Papa. An der Totenkopfaffeninsel werden sie von Zoo-Lotsen gebeten: »Schließen Sie alle Jackentaschen und den Rucksack, die Affen nehmen sich sonst, was sie kriegen können.« Kurz darauf betrachten sie aus nächster Nähe ein Äffchen, und das kleine Tier guckt neugierig zurück.

Auf ihrer Expedition fahren Leo, Lisa, Mama und Papa mit einem Boot eine Viertelstunde lang durch die Geschichte unserer Erde, sie sehen Tapire mit Rüsselnasen, sie bewundern ein Faultier über ihren Köpfen und beobachten den Komodowaran.

Schließlich kommen sie blinzelnd zurück an die Leipziger Luft. Leo sagt: »Das wird mir keiner glauben, was ich alles an einem Tag erlebt habe.« Und Papa? Der setzt sich mit einem Seufzer in den Bollerwagen. »Ich habe den ganzen Tag unsere Safari geleitet. Jetzt könnt ihr mich zum Ausgang ziehen!«

Täglich was los im Zoo Leipzig: der Abenteuer-Sommer

Selbermachen im Konzertgarten 

07.08.-20.08.: Tierspuren gießen
21.08.-03.09.: Sandbilder erstellen
04.09.-07.09.: Beutelrucksäcke gestalten

Puppentheater: Programm für die Kleinsten

12./13.08., 20.08., 26./27.08., je 16 Uhr an der Kiwara-Kopje

Entdeckertage Artenschutz 

12.08./13.08. ab 10 Uhr: Bedrohte Tierarten beobachten, Artenschutz-Projekte kennenlernen, mit Tierpflegern ins Gespräch kommen

Zookino

24.08. Nomaden der Lüfte (FSK 0))
25.08. Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (FSK 6)

K!DZ Riesenkinderfest

09.09. (freier Eintritt für Kinder)

Fotowettbewerb „Abenteuer-Momente“

Bis 10.09. fotografieren, mitmachen und gewinnen: www.zoo-leipzig.de/fotowettbewerb2017

 

Das ganze Programm:

www.zoo-leipzig.de/abenteuersommer 

Tickets gibt's hier:

http://www.zoo-leipzig.de/eintrittspreise-tickets/ 

© Zoo Leipzig