Keksmännlein backen

Weihnachtsplätzchen zum Ausstechen sind ganz klar unterschätzt. Dabei sind Butterplätzchen nicht nur perfekt fürs Backen mit Kindern, sondern auch ein köstlicher Klassiker aus der Weihnachtsbäckerei, dessen Grundrezept einfach immer gut gelingt. Das Ergebnis sind wunderbar mürbe und herrlich buttrige Plätzchen, die ganz nach Herzenslust mit Zuckerguss, bunten Streuseln und Co. dekoriert werden können.

Wir haben uns in diesem Jahr die Variation lustiger Keksmännlein ausgesucht, die allen Plätzchenfans ganz sicher rasch ins Mäulchen hüpfen …

Ihr braucht:

  • 250 Gramm Weizenmehl
  • 90 Gramm Zucker
  • 125 Gramm Butter
  • 1 mittelgroßes Ei

Und so geht’s:

Mehl und Zucker in eine Schüssel geben, die Butter in kleinen Flöckchen zusammen mit dem Ei hinzufügen und alles zu einem Mürbteig verkneten. Den Teig dann zu einer großen Kugel formen und in Folie gewickelt für etwa eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, die Plätzchen mit der Lieblingsform ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Je nach Dicke die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 10-12 Minuten goldgelb backen. Nach dem Abkühlen nach Belieben mit (eingefärbtem) Zuckerguss, bunten Streuseln und Co. dekorieren.

« Zurück zur Übersicht