Knete selber machen

Knete selber machen? Wie geht denn das? Wir stellen euch ein Knete-selber-machen-Rezept mit Anleitung vor, wie ihr aus einfachen Zutaten selbst Knete herstellen könnt!

Knete selber machen

Knete selber machen - ohne Alaun, mit Zitronensäure

Anstatt immer wieder die teure Knetmasse zu kaufen, die nach einer Weile immer in einem großen braunen Klumpen endet, kann es auch riesen Spaß machen mit den Kindern Knete selber zu machen. In verschiedenen Anleitungen zur Knete Herstellung wird Alaun in den Zutaten aufgeführt. Der Verzehr von Alaun in größeren Mengen wird allerdings als giftig eingestuft. Deshalb empfehlen wir Alaun durch Zitronensäure oder Weinsteinsäure zu ersetzten, um die Sicherheit der Kleinen zu gewährleisten. Im Folgenden finden Sie ein Rezept zum Knete selber machen ohne Alaun. Für die ganz Kleinen eignet es sich - für den Fall, dass die Neugier siegt und doch mal von der schönen, farbigen Knetmasse probiert wird - darauf zu achten, dass die Knete ungiftig ist. Das Folgende Rezept zum selber Knete machen ist für einen Salzteig, von dem ohne Bedenken auch mal ein Krümel gegessen werden kann.

Knete selber machen ohne Salz

Unsere Knete-Anleitung ist zwar ungiftig, aber essbar wird die Knete dadurch auch nicht. Der Große Anteil an Salz kann bei Kindern zu Gesundheitsschäden führen, deshalb ist darauf zu achten, dass die Kinder nicht zu viel von der Knete essen. Möchten Sie mit Kleinkindern kneten, sollten sie das Salz durch mehr Mehl ersetzten. Die Haltbarkeit der Knete wird dadurch aber auf eine Woche reduziert.

Knete selber machen Rezept

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 200g Salz
  • 500ml kochendes (!) Wasser
  • 3 EL Speiseöl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 2 EL Zitronensäure oder auch  2 TL Weinsteinsäure
  • Lebensmittelfarbe nach Wahl

Zitronensäure findet man unter anderen in Drogerien und Weinsteinsäure in der Apotheke.
Man benötigt noch: eine große Schüssel und einen Handmixer

Knete selber machen Anleitung

In einer großen Schüssel wird das Mehl wird mit dem Salz gemischt und daraufhin Wasser, Öl und Zitronensäure noch hinzugegeben. Mit dem Handmixer sollte der Salzteig gut gemixt werden. Nun die Lebensmittelfarbe hinzufügen. Danach die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und die Masse nochmal gut durch kneten. Falls Sie mehrere Farben möchten, teilen Sie den ungefärbten Salzteig einfach in die entsprechende Anzahl und Kneten die verschiedenen Farben getrennt ein. Schon ist die selbstgemachte Knete fertig!

Tipps

Ist die Knete zu trocken, kann sie mit etwas Wasser oder Öl angefeuchtet werden, ist sie zu klebrig, kann sie mit Mehl gemischt werden, bis sie die richtige Konsistenz zum Kneten hat. Die Knete kann luftdicht in einem Gefrierbeutel im Kühlschrank bis zu einem halben Jahr aufbewahrt werden. Die Knete in Sandformen gedrückt werden oder frei mit den Händen geformt werden. Fertige Knet-Figuren sollte man 1-2 Tage trocknen lassen auf der Heizung und anschließend im Backofen 1 Stunde bei 120°C backen.

Bilder: © Kallinich Media