Memory selber machen

Memory selber machen – das ist gar nicht so schwer! Memory basteln geht ganz schnell und bringt Spaß für die ganze Familie, vor allem bei schlechtem Wetter. Wer sein Memory-Spiel selber machen will, hat die freie Auswahl an Motiven und kann seine Bilder nach Lust und Laune gestalten.
Memory selber machen

Memory-Spiel selber machen

Ihr braucht zunächst 24 Bierdeckel, die ihr mit Kleber/Kleister auf buntes Geschenkpapier klebt und dann wieder ausschneidet. So haben die Memo-Karten eine schöne Rückseite. Wenn ihr keine Bierdeckel habt – kein Problem, einfach aus fester Pappe 24 Quadrate schneiden und wie bei den Bierdeckeln mit buntem Papier eine schöne Rückseite zaubern.

Die Vorderseite der Karten beklebt ihr am besten mit weißem Papier, hier kommen noch die Fühlmotive drauf.

Fühl-Memory basteln - So geht's

Nun benötigt ihr viele kleine Materialien, die man gut ertasten kann. Der Kreativität sind beim Memory basteln keine Grenzen gesetzt, hier ein paar Vorschläge:

Muscheln, Wäscheklammern, Blätter, Baumrinde Perlen, Luftballons, Wolle, Watte, Pfeifenreiniger, Büroklammern, Mini-Spielzeugautos oder Filz.

Sammelt einfach alltägliche Dinge im Haushalt oder schaut bei euren Bastelmaterialien. Zum Memory selber basteln könnt ihr eigentlich alles verwenden, worauf ihr Lust habt. Wichtig ist nur: Ihr braucht von allem zwei, um Paare zu bilden. Ihr könnt euch auch von den Jahreszeiten inspirieren lassen, für ein herbstliches Memory sammelt ihr draußen gemeinsam Kastanien, Nusseckern, kleine Zapfen oder verwendet gepresste Blätter.

Die Materialien klebt ihr – für guten Halt – am besten mit Heißkleber auf die Memo-Kärtchen. Lasst euch dabei eventuell von den Eltern helfen. Alles ein bisschen trocknen lassen… schon könnt ihr mit dem Spiel loslegen. Ihr seht, ein Memory-Spiel selber machen ist ganz einfach!

Fühl-Memory-Spiel

Und so geht’s: Für das Fühl-Memory-Spiel werden natürlich die Augen verbunden. Mit mehreren Spielern bringt es noch mehr Spaß und Spannung! Wenn ihr vorhabt, mit mehr als zwei Personen zu spielen, solltet ihr mehr Karten für das Memory basteln. Ihr braucht zudem einen Spielleiter, der euch hilft und das Ertasten der richtigen Paare ohne verbundene Augen beaufsichtigt.

Deckt nacheinander zwei Karten auf. Wer die meisten Paare erfühlen kann, der gewinnt! Ihr könnt das Memory immer wieder um neue Paare erweitern oder eure Freunde können ihre selbst gebastelten Karten hinzugeben.