Pinata basteln

Pinata basteln ist nicht schwer. Wir zeigen euch wie man Pinata schnell und einfach selber machen kann.
Pinata basteln

Pinata selber machen

Eine Pinata (spanisch Piñata) ist eine bunte Figur aus Pappmaché, die mit Süßigkeiten gefüllt ist. Aufgehängt an einem Seil, sollen Kinder mit verbundenen Augen die Pinata abwechselnd mit einem Stock kaputt hauen, bis alle Bonbons herausfallen. Das sorgt bei Klein und Groß für einen riesigen Spaß, da es lustig aussieht und es eine süße Belohnung gibt.

Pinata für Kindergeburtstag selber basteln

Besonders auf Kindergeburtstagen ist eine Pinata ein tolles Highlight. Ursprünglich kommt diese Tradition aus Lateinamerika, ist aber heute vor allem in Mexiko und in Spanien verbreitet. Langsam werden Pinatas auch hier immer bekannter und deswegen zeigen wir euch heute, wie man eine Pinata selber machen kann.

Pinata basteln - Monster, Esel oder Pferd

Bei der Wahl des Motives sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Pinata-Klassiker zum Basteln ist jedoch der bunte fransige Esel / Pferd . Etwas leichter in der Herstellung sind Pinatas, die eine Kugel als Grundformen aufweisen, wie z.B. eine Sonne, eine große Kugel Eis in einer Waffel oder ein Stern. Erlaubt ist alles was euch gefällt! In der folgenden Anleitung zeigen wir euch zwei Pinata-Varianten, die ihr ganz schnell selbst basteln könnt.

Mit dem geeigneten Motiv und der richtigen Füllung kann eine Pinata auch ein schönes Geschenk für Erwachsene sein, wie z.B. zu einer Hochzeit.

Tipp: Planen Sie ausreichend Zeit zum Trocknen des Pappmachés ein. 3 Tage sollten genügen!

Pinata basteln - schnell und einfach

Pinata Monster für Einsteiger – Was brauchst du?

  • Luftballon
  • Schere
  • Zeitungspapier
  • Mehl
  • Wasser
  • eine Schüssel
  • Krepppapier oder Farbe (am besten Acrylfarbe)
  • farbiges Papier und Stifte
  • Eierkartons, Klopapierrollen zum Dekorieren
  • Klebstoff
  • viele Süßigkeiten
  • ein Seil

Pinata basteln - Anleitung Monster

1. Das Grundgerüst

Nun noch zwei kleine Löcher oben anbringen, diese sollten noch zusätzlich mit Paketklebeband verstärkt werden. Einen Strick durchziehen und damit die Pinata aufhängen.

2. Das Pappmaché vorbereiten

Nun zerschneidet oder reißt die Zeitung in mittelgroße Stücke, sodass sich diese später ohne viele Wellen gut ankleben lassen. Jetzt rühren wir den Kleister an. Dazu braucht ihr nur 2 Tassen Mehl und 2 Tassen Wasser in einer Schüssel verrühren.

Da der nächste Schritt etwas schmutzig wird, am besten eine Unterlage verwenden.

3. Modellieren

Tauche jetzt die Zeitungsschnipsel in den Kleister und klebe das Papier von oben nach unten überlappend auf den kompletten Luftballon. Da die Pinata einiges aushalten soll, klebt ihr im optimalen Fall gleich drei Lagen. Am Knoten unten wird ein kleines Loch gelassen, denn dort soll unser Pinata-Monster später befüllt werden.

Tipp: Wenn die Pinata besonders gut halten soll, dann lasst sie gut antrocknen und klebt noch eine Schicht Papier auf den Ballon.

Alles fertig beklebt? Dann muss der Ballon nun zwei Tage trocknen. Im Anschluss könnt ihr unten durch die Öffnung in den Luftballon stechen und diesen entfernen.

4. Das Fell ankleben

Nun wird es haarig! Dazu nehmt ihr Krepppapier, schneidet es in Streifen und schneidet bis etwa zur Hälfte Fransen rein. Man spart sich dabei viel Zeit, wenn man das Papier übereinander legt und so in die doppelte Lage Fransen schneidet. Noch schneller geht es wenn ihr statt Krepppapier unser Pinata-Monster einfach mit Acrylfarbe anmalt.

Tipp: Das Loch für die Süßigkeiten ist später oben. Also beginne mit dem Kleben des Krepppapiers unten in der Mitte an. Geht hierbei Reihe für Reihe vor und nutzt einen Klebestift zum Anbringen der Fransen.

5. Das Gesicht der Pinata

Jetzt wird es lustig! Nun könnt ihr mit buntem Papier dem Monster ein Gesicht geben und Augen, Mund und Nase gestalten. Vielleicht wollt ihr auch noch Hörner, Antennen oder lange Arme und Beine anbringen? Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für abstehende Glubschaugen eignen sich auch Styroporkugeln aus dem Bastelladen oder Tischtennisbälle.

Tipp: Beachtet dabei, dass die Öffnung für die Bonbons nun oben ist!

Nun noch zwei kleine Löcher oben anbringen, diese sollten noch zusätzlich mit Paketklebeband verstärkt werden. Einen Strick durchziehen und damit die Pinata aufhängen.

6. Pinata füllen

Zum krönenden Abschluss müssen noch Süßigkeiten in das Loch oben und fertig ist Monster Pinata.

Pinata basteln für Profis

Pinata Esel – Was brauchst du?

  • 7 leere Toilettenpapierrollen
  • Krepppapier in diversen Farben
  • Kreppband
  • Süßigkeiten und/oder kleine Spielzeuge
  • Tapetenkleister
  • alte Zeitung
  • 2 Luftballons
  • eine Schere
  • Klebstoff
  • ein langes Seil
  • wenn möglich Clipverschluss
  • und natürlich jede Menge Süßigkeiten

Pinata basteln - Anleitung Esel / Pferd

Pinata selber machen - Pinata Pferd / Esel

1. Das Grundgerüst

Für den Rumpf des Pinata-Esels nehmt ihr einen Luftballon und blast diesen auf bis er den geeigneten Umfang hat. Diesen Ballon verschließt ihr dann nicht mit einem Knoten sondern wenn möglich zunächst einmal mit einem Clipverschluss. Nun könnt ihr in der Mitte ein paar Lagen Kreppband darum kleben, um den gewünschten Bauchumfang zu fixieren. Jetzt wächst der Ballon nur noch in die Länge. Jetzt könnt ihr noch so viel Luft zugeben, bis auch die gewollte Rumpflänge erreicht ist. Im Anschluss könnt ihr den Ballon dann mit einem Knoten verschließen.

Im nächsten Schritt kleben wir die Beine an. Dazu nehmen wir vier leere Toilettenpapierrollen und fixieren diese mit Kreppband auf einer Unterlage. Danach könnt ihr den Ballon einfach auf die senkrechten Beine legen. Jetzt müsst ihr nur noch die Beine an den Rumpf befestigen.

Nun folgt noch der Hals, welcher mit einer weiteren Rolle Toilettenpapier an den Rumpf geklebt wird. Ein kleinerer Ballon soll nun als Kopf dienen und wird ebenfalls mit Kreppband am anderen Ende des Halses befestigt. Für die Schnauzte könnt ihr entweder Zeitungspapier knüllen und in Form pressen und mit Kreppband ankleben oder ihr verwendet einfach einen kleinen bis mittelgroßen Joghurtbecher und klebt diesen an. Damit ist das Grundgerüst auch schon fertig.

2. Das Pappmaché vorbereiten

Um das Pappmaché vorzubereiten schneidet ihr zunächst Zeitung in Streifen und rührt den Tapetenkleister mit Wasser an. Achtet dabei auf das Mischungsverhältnis. Wir haben das Verhältnis 1:50 für schwere Tapeten gewählt, damit es eine stabile Pinata wird.

Tipp: Damit der Kleister für die Verwendung über mehrere Tage nicht austrocknet, deckt diesen einfach mit einem nassen Geschirrtuch ab.

3. Den Esel modellieren

Nun schnappt euch euer Grundgerüst und beklebt dieses mit den Zeitungspapierstreifen. Dafür taucht ihr jeden Papierstreifen in den Tapetenkleister und streift den überschüssigen Kleister zwischen zwei Fingern ab. Zuerst verbindet ihr am besten die Schnittstellen (Beine-Rumpf, Rumpf-Hals usw.) miteinander. Jeder Streifen wird dann auf das restliche Grundgerüst geklebt, sodass dies fast vollständig mit bedeckt ist.

Tipp: Eine kleine Öffnung sollte hinten für die spätere Befüllung freigelassen werden. Und damit eure Pinata auch stabil genug für die vielen Süßigkeiten wird, sollten mindestens 8 Schichten Pappmaché geklebt werden.

Ist das Grundgerüst vollständig eingekleidet, lasst das ganze trocknen.

4. Befüllung der Pinata und Befestigung von Schwanz und Ohren

Ist eure Pinata getrocknet, könnt ihr den Luftballon entfernen und durch die hintere Öffnung die Süßigkeiten einfüllen. Das Loch wird anschließend mit Krepppapier verschlossen.

Nun noch schnell ein Dreieck aus eine Toilettenpapierrolle für den Schwanzansatz ausschneiden und am Popo des Esels ankleben.

Dazu erhält er auch noch zwei Ohren nach dem gleichen Prinzip, diese werden dann am Kopf angeklebt. 

5. Das Fell ankleben

Jetzt wird es (kribbel)bunt! Nun schneiden wir uns etwa 4cm breite Streifen aus dem bunten Krepppapier zurecht. Die Fransen sollten dann zwei Drittel einnehmen.

Mit dem Ankleben beginnt ihr am besten unten und arbeitet euch langsam hoch. Achtet darauf, dass diese beim Ankleben leicht überlappen.

Beim Schwanz beginnt ihr zuerst die Unterseite zu bekleben. Dafür nehmt ihr ein etwas größeres Dreieck aus Krepppapier, klebt es an und macht aus dem überstehenden Papier erneut Fransen.

6. Das Gesicht der Pinata

Jetzt sind wir fast fertig, denn es fehlen nur noch die Augen und die Nüstern des bunten Esels. Diese könnt ihr einfach selber malen, ausschneiden und aufkleben.

Und fertig ist euer wunderschöner Pinata-Esel, um den euch alle beneiden werden!

Pinata Spiel

Egal für welches Motiv ihr euch entscheidet, eure Pinata wird ihren großen Auftritt haben. Befestigt also die fertige Pinata an einem Seil und hängt sie über die Köpfe der Teilnehmer auf. Jeder der Teilnehmer darf nun abwechselnd versuchen die Pinata mit verbundenen Augen und mit dem Stock zu treffen. Wer die Pinata so trifft, dass es Süßigkeiten regnet hat gewonnen. Bei dem Leckereien dürfen aber alle Kinder zugreifen und so viele Bonbons sammeln wie sie wollen.

Viel Spaß beim Basteln!

Bilder: © Fotolia