Pokémon Go - Was Eltern beachten müssen

Das Spiel Pokémon Go ist seit kurzer Zeit in aller Munde. Der Trend rund um das Pokémon-Fangen zieht sich durch die ganze Welt und überall gehen Groß und Klein vor die Haustür, um die kleinen Monster zu jagen. Je mehr gefangen werden können, desto besser ist es. Selten war etwas so beliebt und wurde so gehypt, wie die Applikation Pokémon Go. Um auf dem neusten Stand zu bleiben, haben wir die wichtigsten Informationen rund um dieses Spiel zusammengetragen und geben Tipps, worauf sie als Elternteil achten können, wenn Ihr Kind ebenfalls dem Pokémon-Wahn verfallen ist.
Pokémon Go

Was ist ,Pokémon Go‘ genau?

Pokémon Go ist eine Applikation für Smartphones, welche die Spielprinzipien von dem ursprünglichen Spiel 'Pokémon' neu aufbereitet, welches es schon seit über 20 Jahren gibt. In den 90ern waren Pokémons der Hype schlechthin - das Spiel gab es für Game Boys, man konnte Kartendecks tauschen und im TV lief die dazugehörige Manga-Serie. Damals wie heute handelt es hauptsächlich von der großen Jagd nach den Pokémons. Diese sind kleine Monster - der Name Pokémon bedeutet nämlich 'Taschenmonster' und setzt sich aus den englischen Worten 'Pocket' (Tasche) und 'Monster' zusammen. Je mehr man fangen kann, desto besser. Nur in diesem Zeitalter wird das ganze Szenario über das Smartphone in die reale Welt übertragen. Über die Kamera am Smartphone läuft man dann durch die echte Welt, wo hier und da plötzlich Pokémons auf dem Display erscheinen.

Was muss ich als Elternteil beachten?

Wenn Ihr Kind Pokémon Go spielt bedeutet das nichts Schlimmes. Natürlich kursieren im Internet wüste Geschichten rund um die Geschehnisse, welche während der Pokémon Jagd aufgetreten sind, jedoch ist das natürlich nicht die Norm. Solch Botschaften stehen nur im Fokus, da Pokémon Go als Trend in aller Munde ist.

Pokémon Go - Mögliche Gefahren

Das Spiel an sich ist eigentlich harmlos und nichts anderes als 'Geocachen', denn man sucht per GPS bestimmte Orte und Pokémons. Die App an sich setzt ein Mindestalter voraus. Im iTunes-Store wird Pokémon ab 9 Jahren empfohlen, im Google Play Store ab 6 Jahren. Dem Kind sollte allerdings bewusst sein, dass es aktiv auf seine Umgebung bzw. Straßenverkehr achten muss. Wenn man Pokémons sucht, ist man praktisch gezwungen, die ganze Zeit durch das Smartphone die Welt anzusehen, somit schaltet man gerne mal die Geschehnisse in der Umgebung aus. Das kann gefährlich sein, deshalb sollte man dem Kind klarmachen, dass es nicht nur auf das Handy starren sollte.

Pokémon Go - Weitere Infos & Hinweise

Hier sind ein paar Hinweise, die Sie beachten können und sollten, wenn Ihr Kind gerne Pokémon Go spielt oder spielen möchte:

  • Installation: Eltern sollten die App installieren, so können sie sich gleich über die App Informieren und sich einen Überblick von allen Einstellungen verschaffen. 
  • Datenschutz: Das Spiel setzt den Standortfreigabe voraus. Durch GPS kann das Smartphone also überall geortet werden. 
  • Zeiten vereinbaren: Wenn Ihr Kind solch ein neues Spiel entdeckt hat, ist das natürlich die Priorität Nummer eins. Oftmals wird dabei schnell die Zeit vergessen. Setzen Sie deshalb Limits, so dass Ihr Kind nicht zu sehr in die virtuelle Welt verschwindet.
  • In-App-Käufe: Pokémon Go an sich ist eine kostenfreie App, jedoch kann man Extras dazu kaufen durch reale Währung. Eltern können diese Käufe innerhalb der App

Bilder: © fotolia