Anzeige

Salzbergwerk Berchtesgaden

Beitrag von SÜDSALZ
Im Berchtesgadener Land geht es nicht nur hoch hinaus, sondern auch tief hinab. Das Salzbergwerk Berchtesgaden ist eines der ältesten Bergwerke Europas und offenbart den Besuchern eine tief verborgene Salzwelt.

Die außergewöhnliche Entdeckungstour unter Tage dauert ca. eine Stunde. Bevor es mit der Grubenbahn in den Berg hineingeht, werden die Besucher mit einem Overall ausgestattet. Da die Temperatur im Bergwerk das ganze Jahr über bei 12 Grad Celsius liegt, sollte man auch im Sommer warme Kleidung tragen.

Mit einem erfahrenen Bergmann und einem „Glück auf“ startet die Entdeckungstour unter Tage. Nach 650 Metern Fahrt in die Tiefe gelangt man in die Salzkathedrale. Dort wartet ein beeindruckendes Spiel von Licht und Farbe auf die Besucher. Highlight für Groß und Klein ist die 34 Meter lange Holzrutsche, welche die Besucher weiter in den Salzstollen hineinführt. Im Salzlabor und der sogenannten Schatzkammer des Bergwerks erfahren die Gäste mehr über die Geschichte, Entstehung und Funktion des Salzes.

Anschließend fahren die Besucher mit dem Floß über einen märchenhaften unterirdischen Salzsee. Der Spiegelsee, dessen Salzgehalt ähnlich hoch wie der des Toten Meeres ist, wird eindrucksvoll mit Lichtern und Klängen in Szene gesetzt.

Weitere Informationen im Internet unter www.salzzeitreise.de

Bilder: © SÜDSALZ GmbH