Schiffe Versenken

Was tun, wenn eine Freistunde ansteht oder ihr im Zug darauf wartet endlich anzukommen? Da man keine Spiele mitgenommen hat helfen diverse Klassiker die nur mit Stift und Papier spielbar sind. Dazu zählt das Schiffe versenken, auch bekannt als Schiffchen versenken, Flottenmanöver, Kreuzkrieg oder Seeschlacht. Aber die meisten dürften es als Schiffe versenken kennen. Wir haben für euch viele nützliche Informationen rund ums Schiffe-versenken-Spiel zusammengefasst.

Schiffe Versenken

Schiffe versenken Spiel

Zwar weiß man nicht genau, woher es kommt, aber man konnte die Geschichte des Schiffe-versenken-Spiels bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurückverfolgen. Dabei hat sich die Grundstruktur nie verändert. Ihr platziert Schiffe auf einem Spielbrett und versucht dann die eures Gegners zu versenken.

Schiffe versenken Regeln

Spiel vorbereiten

Für den Anfang braucht ihr zwei Stifte und Papier. Es empfiehlt sich kariertes Papier zu nehmen oder ein Lineal bei Hand zu haben. Da es aber nicht auf genau gezogene Striche ankommt, sondern auf die gezeichneten Felder, ist es aber auch möglich das Schiffe versenken Spiel vorzubereiten, ohne die aufgeführten Mittel in der Nähe zu haben. Die einfachste Methode ist natürlich eine Schiffe versenken Vorlage herunterzuladen und auszudrucken. Das Spiel ist für zwei Spieler ausgelegt. Als Sichtschutz zwischen den Spielern lässt sich jeder beliebige Gegenstand umfunktionieren, sei es ein Buch, ein Rucksack oder ihr dreht auch Rücken an Rücken. Hauptsache es bleibt fair.

Also noch mal zusammengefasst: 2 Spieler, Stift & Papier, Sichtschutz.

Bevor ihr loslegen könnt, benötigt ihr ein 10 x 10 Kästchen Feld. In der klassischen Variante werden sie mit den Zahlen 1 bis 10 auf der einen Achse und A bis J auf der anderen beschriftet. Für eine Gehirnjogging Variante ist aber jede Art von Beschriftungen möglich und bietet sicher die eine oder andere Abwechslung. Wenn ihr Schiffe versenken öfters spielt, könnt ihr das Feld auch 10 x 15 oder andere Größen ausprobieren.

Schiffe platzieren

Schiffe versenken Vorlage als PDF herunterladenHabt ihr eure Kästchen und könnt nicht mehr auf das Blatt eures Gegners schauen, dann ist es Zeit eure eigenen Schiffe zu platzieren. Eure Flotte besteht aus einem großen Schiff mit 4 Kästchen Größe, zwei mit jeweils 3 Kästchen, drei mit 2 Kästchen und vier Boote mit je 1 Kästchen.

Es gibt auch andere Varianten des Schiffe-versenken-Spiels, wo es z. B. mit 1 x 5 Kästchen, 2 x 4 Kästchen, 3 x 3 Kästchen und 4 x 2 Kästchen gespielt wird. Diese Schiffe-versenken-Variante ermöglicht jedoch weniger Strategie und ist eher für ganz unerfahrene Spieler geeignet.

  • Die Schiffe dürfen waagerecht oder senkrecht eingezeichnet werden.
  • Diagonal oder über Eck ist generell nicht erlaubt.
  • Überall dort, wo kein Schiff darauf ist, ist Wasser.
  • Die Schiffe dürfen nicht aneinander stoßen.
  • Die Schiffe dürfen am Rand liegen.

Schiffe versenken

Ihr entscheidet, wer anfängt. Dabei könnt ihr es z. B. durch das Alter bestimmen. Es gibt dazu keinerlei Regeln. Hauptsache ihr werdet euch einig. Nun sagt ihr abwechselnd die Koordinaten an, wo ihr glaubt die Schiffe stehen (Zum Beispiel:  5-K). Euer Gegenüber antwortet euch mit Wasser, Treffer oder versenkt. Mit versenkt wird nur geantwortet, wenn mit dem Treffer alle Felder eines Schiffes getroffen wurden und es dadurch als verloren gilt. Normalerweise macht ihr dies abwechselnd, aber es gibt auch Varianten, wo man so lange Felder nennt, bis ihr entweder ein Schiff trefft oder auf  Wasser stoßt. Welche Schiffe-Versenken-Variante ihr davon spielt, solltet ihr selbstverständlich vorher Besprechen. Wer zuerst alle Schiffe des Gegners versenkt hat, gewinnt.

Schiffe-versenken-Spielregeln erweitern

Ihr könnt dem Schiffe-versenken-Spiel auch eure eigenen Regeln hinzufügen. Zum Beispiel gibt es Schiffe-versenken-Versionen, bei denen neben den Schiffen auch Mienen hinzugefügt werden. Dann muss der Angreifer nennen, mit welchem Schiff er gerade schießt. Trifft er eine Miene, zerstört er einen Teil des eigenen Schiffes. Oder es gibt Felder mit Walen, Küstenbatterien oder was euch immer so einfällt. Die große Beliebtheit von Schiffe versenken kommt vor allem dadurch, dass das Spiel sich so flexibel variieren lässt.

Schiffe versenken Strategie

Bezüglich Schiffe versenken Strategie gibt es ein paar Tipps, die man beachten sollte. Zum Beispiel, ist es nicht ratsam zwei Schiffe direkt allzu nah zueinander zu stellen. Wenn das erste Schiff getroffen wird, kreist der Angreifer um das Feld herum und hat dann eine höhere Chance gleich zwei eurer Schiffe zu versenken. Bei der Variante mit 1-Kästchen-Schiffen gibt es viele, die sie an den Rand platzieren, um das Aufspüren schwieriger zu gestalten. Die Ecken empfehlen sich allerdings nicht, da es eine beliebte Strategie ist, mit diesen anzufangen oder eine Systematik zu benutzen, bei der die Ecken sehr schnell ins Visier genommen werden.

Schiffe versenken als Brettspiel

Natürlich gibt es auch Brettspielvarianten des Schiffe-versenken-Spiels. Diese liefern euch Feld, Schiffe und meistens auch Sichtschutz mit. Dabei entfalten sich diverse Themen. Von Piraten über Kriegsschiffe hin zu Raumschiffen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Schiffe versenken als App

Auch die Schiffe versenken Apps sind so zahlreich und abwechslungsreich wie die Brettspielvarianten. Seabattle und Seabattle 2 sind Apps die dem original auf Papier sehr nahekommen und eignen sich durch ihren Online-Mulitplayer für Spieler die gerade alleine sind. Es kann spannend sein, sich gegen andere Köpfe (weltweit!) zu versuchen. Spacebattle liefert euch das Ganze mit überzeugenden Grafiken auch als Raumschiffvariante. Für Browserzocker gibt es battleship-game.org.

Weitere digitale Varianten des Schiffe-versenken-Spiels

Wem dies aber zu wenig Strategie ist, kann sich an komplexeren Schiffe-versenken-Varianten probieren. So gibt es diverse Computerspiele die in den Grundzügen Schiffe versenken enthalten, aber stark darüber hinaus gewachsen sind. Dazu gehört das beliebte See-Action-Game WorldofWarships.

Hier sei aber angemerkt, dass bereits die Papiervariante von Schiffe versenken als Kriegsspiel eingestuft wird, und dies sich in den Apps und in den PC Spielen natürlich stärker niederschlägt.