Anzeige

Sicherer Schlaf für Babys

Sensormatten zur Atmungsüberwachung von Babys einfacher in der Handhabung

Studie belegt: Babysense II ist zuverlässiger Atmungsmonitor

In der Praxis werden verschiedene Geräte und Technologien zur Atmungsüber- wachung von Babys in Hinblick auf Schutz vor plötzlichem Kindstod verwendet. Hierzu gehört das als einzige auf dem deutschen Markt als medizinisch zugelas- sene Gerät Babysense II von Audioline mit patentierter Sensortechnologie. Dass die Babysense II Sensormatten von Audioline auch genauso zuverlässig und dabei ein- facher in der Handhabung sind wie Über- wachungsmonitore mit Klebeelektroden und Sensor, zeigt die aktuelle Studie des renommierten Technion Rappaport Faculty of Medicine in Haifa, Israel – führend in der Spitzenforschung und Heimat der zwei Technion Nobelpreisträger Prof. Avram Hershko und Prof. Aaron Ciechanover.

Noch immer sterben in Deutschland über 200 Kinder am plötzlichen Kindstod; dieser ist damit die Ursache für über die Hälfte aller Säuglingstode. Viele Eltern haben große Angst davor und sind sehr besorgt, wenn ihr Nachwuchs gerade schläft. Geräte zur Überwachung der Atmung des Babys können hier beruhigend wirken. Babysense II von Audioline ist ein Atmungsmonitor welcher zur Erkennung eines möglichen Atemstillstandes bei Säuglingen dient. Die einzigartige und patentierte Sensortechnologie erfasst Mikrobewegungen, die mit gewöhnlichen Überwachungsgeräten nicht gesehen oder gehört werden können. Das einzige als medizinisch zugelassene Gerät auf dem deutschen Markt Babysense II mit seinen hochsensiblen Sensormatten löst umgehend einen hör- und sichtbaren Alarm aus, wenn das Baby weniger als zehnmal pro Minute atmet oder es sich für mehr als 20 Sekunden gar nicht mehr bewegt. Technologie, die ganz einfach zu Hause einsetzbar ist.

In der Studie der Technion Rappaport Faculty of Medicine wurde das Babysense II gegen einen Herz- und Atmungs- monitors mit Klebeelektroden und Sensor getestet um die Verlässlichkeit des Babysense II zu prüfen. Bei alarmierenden Ereignissen lösten beide Geräte immer simultan aus; das Babysense II von Audioline gilt laut Studie damit als präzise und zuverlässig. Die Studie besagt ebenfalls, dass das Babysense II im Vergleich zum Überwachungsmonitor einfacher in der Handhabung ist. Dem Säugling müssen keine Elektroden oder Sensoren am Körper angelegt werden; die Sensormatten, die unter die Matratze gelegt werden, haben für Kind und Eltern keinerlei Beeinträchtigung – die beste Lösung für erholsamen und entspannten Schlaf. Sicherheit, die erschwinglich ist, denn das Babysense II ist nicht nur die einzige Sensormatte, die ihre Wirksamkeit in einer unabhängigen Studie unter Beweis gestellt hat, sondern überzeugt auch mit einem einzigartigen Preis-/Leistungsverhältnis.

Babysense II ist gemäß CE Zertifizierung in Europa (93/42/EEC) als medizinisches Gerät der Güteklasse IIB zugelassen und eingetragen und wird weltweit in Krankenhäusern eingesetzt.

Der Babysense II ( € 129,00 UVP des Herstellers) ist im Fachhandel erhältlich.

Die Studie der Technion Rappaport Faculty of Medicine kann bei Audioline angefordert werden.


Über Audioline:

Audioline ist 1991 aus der internationalen Unternehmensgruppe Audioline Ltd., England, hervorgegangen und seitdem in Deutschland vertreten. Mit Hauptsitz in Neuss gehört das Unternehmen heute zu den führenden Anbietern im Bereich Kommunikationstechnologie im deutschen Markt. Das Produktportfolio von Audioline reicht von Tele- kommunikationsgeräten für private und gewerbliche Nutzer über Privatfunkgeräte und Babyphones bis hin zu Officeelektronik und Mobilfunkzubehör. Im Jahr 2008 entwickelte das Unternehmen die Marke amplicomms, um speziell hör- und sehgeschädigten Menschen adäquate und hochwertige Produkte anbieten zu können. Audioline ist neben Deutschland mit einem Technologiezentrum in England sowie Vertriebsbüros in Frankreich, England und den Niederlanden vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter www.audioline.de.

Bild: © Audioline