Anzeige

Spielspaß mit Kindern

Stellen Sie sich vor: eine hastig ratternde Lokomotive direkt aus dem wilden Westen, ein Flugzeug, das so schöne weiße Streifen in den Himmel malt und ein Nilpferd, dass so breit gähnt, dass man meint, es könne drei Menschen auf einmal verschlingen, wenn es denn wollte. Aufregend, nicht wahr? Die Augen eines Kindes sehen viele Dinge, die uns in späteren Jahren nicht mehr verzaubern können. Für uns haben andere Dinge Priorität. Der Verkehr ist heute zu laut, eine Flugzeugreise viel zu teuer und der Tierpark heillos überfüllt.

Mit den Augen eines Kindes sehen


Gemeinsame Erlebnisse schaffen


Nun gut, dann eben zu Hause etwas unternehmen und vielleicht doch ein Stück kindlicher Begeisterung nachempfinden. Ein Spieleabend mit der ganzen Familie beispielsweise fördert die wundersamsten Ereignisse zu Tage. Papas Spielfigur wandert wie von Zauberhand alleine, Mama weiß zu berichten, dass die Spielregeln im hinteren Orient ganz anders sind und sie längst gewonnen hätte und die Kleinsten der Runde lassen die Größten in Memory mächtig alt aussehen. Die Freude am Gewinnen bringt dabei einen ebenso großen Erfahrungsgewinn wie die Enttäuschung über eine Niederlage, die zugleich in der nächsten Runde überwunden werden kann und das Durchhaltevermögen fördert. Gewinnt man gemeinsam im Team, so stärkt das den Zusammenhalt während wettkampforientierte Varianten den Wettbewerbsehrgeiz und das Selbstbewusstsein des Kindes trainieren. Gemeinsame Partien regen die Kommunikation in der Familie an und neue Persönlichkeiten treten zutage, denn im Spiel ist (fast) alles erlaubt. Kinder lernen bei dieser Beschäftigung immer etwas, sei es bei Erklär- und Darstellungsspielen oder beim gemeinsamen Knobeln. Für Kindergartenkinder empfehlen sich hierbei Varianten, die den Tastsinn ansprechen. Schulkinder können ihre Fähigkeiten am besten in Schreib- und kurzen Denkspielen schulen, ohne, dass sie das Gefühl haben, lernen zu müssen. Geschicklichkeitsspiele  gibt es in vielen Ausführungen, sodass sie von jung und alt gleichermaßen gemeistert werden können. Karten und Würfel sollte ohnehin jede Familie zu Hause haben, am besten gleich doppelt, denn die Spielgeräte verschwinden von Zeit zu Zeit immer wieder auf wundersame Weise.


Großer Spielspaß zum kleinen Preis


Wer jetzt Lust bekommen hat, findet diverse Anregungen im Internet. Nehmen Sie sich ruhig Zeit bequem von Zuhause in der Spielkiste zu wühlen und das passende Zubehör für den nächsten Familienabend auszuwählen. Regelmäßige Rabattaktionen wie auf MyToys entlasten dabei stark das Budget, sodass dem gemeinsamen Spielvergnügen nichts mehr im Wege steht. Sind wir doch mal ehrlich, wir Erwachsenen sind doch eigentlich auch ganz froh, dass wir uns in der Gegenwart unserer Kleinen einmal ungehemmt kindisch benehmen dürfen, oder?