Traumfänger basteln

Ihr wollt ein Traumfänger basteln? Wir haben eine Bastelanleitung für euch vorbereitet. So könnt ihr schnell und einfach euren Traumfänger selber machen. In einer Schritt-für-Schritt-Anleitung erklären wir, wie man einen Traumfänger mit Kindern basteln kann.

Traumfänger basteln

Traumfänger selber machen - Eine coole Bastelidee für Kinder

Ihr kennt sicher alle Traumfänger! Manchmal hängen sie im Urlaub in den Pensionen als Deko am Fenster und es gibt unzählige Geschäfte in denen ihr die Traumfänger in jeder erdenklichen Farbe kaufen könnt. Dabei ist es doch gar nicht so schwer, den Traumfänger selber zu basteln! Außerdem macht es sehr viel Spaß, mit Kindern zu basteln. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr euren Traumfänger ganz einfach selber macht!

Für euren Traumfänger benötigt ihr:

  • einen oder zwei Ringe aus Metall oder Holz
  • Wolle und Faden
  • Heißkleber
  • Perlen, Federn und Bänder zur Dekoration 
  • Eine Schere und eventuell etwas Draht

Traumfänger Anleitung


1.    Schritt:

  • Sucht euch einen Wollfaden mit eurer Lieblingsfarbe aus und knotet ihn für den Anfang am Metallbogen fest
  • Umwickelt den ganzen Metallbogen nun dicht mit der Wolle
  • Damit euer Traumfänger auch lange hält, achtet darauf das ihr die Wolle engmaschig und straff um den Bogen wickelt
  • Wenn ihr fertig seid, knotet ihr das Ende des Wollfadens wieder am Bogen fest
  • Tipp: macht mehrere Knoten, nicht das sich alles wieder aufdröselt und eure Arbeit für umsonst war 


2.    Schritt

  • Teilt euch den Ring im Vorfeld optisch in zehn gleichgroße Stücke ein
  • Damit es einfacher für euch zu basteln ist, könnt ihr die Abschnitte auch mit einem farblich passenden Textmarker markieren 
  • Für das „Spinnennetz“ knotet ihr zuerst einen sehr langen Faden an einen Textmarkerstrich
  • Falls er sich im Laufe des Traumfänger Knüpfens doch als zu kurz rausstellt knotet ihr einfach noch einen anderen Faden an den, den ihr schon habt
  • Nun macht ihr im regelmäßigen Abständen Schlingen um den Ring (immer an den jeweiligen Markierungen), bis ihr diesen einmal umrundet habt. 


3.    Schritt

Aufgepasst! Jetzt geht es in die zweite Runde!

  • Umschlingt ihr mit dem Faden nichtmehr den Ring, sondern den Faden, den ihr in der vorherigen Runde gespannt habt
  • Damit alles schön gleichmäßig aussucht, platziert ihr die neue Schlinge am besten in der Mitte der vorherigen
  • Jede neue Schlinge befestigt ihr mit einem Knoten an der alten Schlinge 
  • Für extra guten Schutz gegen Alpträume empfehlen wir euch bunte Perlen in das Netzt mit einzuarbeiten
  • Vor jeder Schlaufe fädelt ihr dafür Perlen auf und setzt danach erst den Knoten für in der vorherigen Schlaufe
  • Diese Prozedur setzt ihr jetzt fort, bis ihr die Mitte des Metall- oder Holzrings erreicht habt
  • Wenn in der Mitte angekommen seit verknotet ihr das Ende sorgfältig


Schritt 4:

Jetzt geht’s ans dekorieren! Hierbei könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen:

  • Mit den Heißkleber könnt ihr wunderschöne Bänder befestigen 
  • Alternativ könnt ihr das Ende auch an dem Ring festknoten
  • Natürlich könnt ihr die bunten Bänder auch in das Traumfängernetz einflechten
  • Verziert das Geflecht noch mit ein paar Perlen und kein Monster wird sich je wieder in eurem Kleiderschrank verstecken! 
  • An den Perlen könnt ihr mit Heißkleber ein paar Federn anbringen, wie auf den Bildern zu sehen (die helfen besonders gut gegen Geister, die nachts in euren Zimmern rumschwirren) 


Schritt 5:

  • Wenn euch der große Traumfänger nicht ausreicht könnt ihr auch noch einen kleineren basteln
  • Nehmt einfach einen kleineren Holz- oder Metallring dazu und verfahrt nach demselben Prinzip 
  • Befestigt den kleineren ring dann einfach mit einem stärkeren Faden an dem größeren
  • An den herunterhängenden Fäden könnt ihr natürlich auch noch super perlen auffädeln und Federn ankleben

Und fertig ist euer Traumfänger! Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln und beim monsterfreien Träumen! 

Wozu braucht man einen Traumfänger?

Kennt ihr auch die Angst vor bösen Geistern, Monstern im Kleiderschrank und Alpträumen die euch einholen sobald ihr die Augen schließt? Keine Angst, wir kennen das! Um böse Geister zu vertreiben und schlimme Albträume fern zu halten, zeigen wir euch, wie ihr euern eigenen Traumfänger basteln könnt. Glaubt uns er funktioniert! Wie eine Spinne, die die Fliegen in ihrem Netzt fängt, fängt euer Traumfänger die Alpträume, Geister und Monster. Es können ja schließlich nicht alle Monster so handzahm sein, wie bei Monster AG, stimmt’s? Damit auch alles richtig funktioniert holt ihr euch am besten Hilfe von euren Eltern. Nicht das doch noch paar unerwünschte Gäste sich durchmogeln. Also legt los und lasst eurer Kreativität freien Lauf!

« Zurück zur Übersicht