Anzeige

Unter prominenten Augen: DAK Dance-Contest in Karls Erlebnis-Dorf Elstal

In Karls Erlebnis-Dorf Elstal findet am 18. August das Finale des DAK Dance-Contests 2019 statt / Spitzenjury bewertet 33 Tanzgruppen mit mehr als 300 Teilnehmern.

Zwischen Promis und Parkettakrobaten: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal wird am 18. August Austragungsort des Berlin/Brandenburger-Finales des DAK Dance-Contests 2019. 33 Tanzgruppen mit knapp 300 Teilnehmern unter 18 Jahren wollen dabei die hochkarätig besetzte Jury um Profitänzer Hanno Liesner und den früheren DSDS-Sieger Luca Hänni mit ihrer Choreographie überzeugen. Um 11.00 Uhr beginnt der Wettbewerb mit der Begrüßung, einer Vorstellung der Jury und einem Warm-Up der Teams. Die ersten jungen Tänzer betreten um 11.45 Uhr die Bühne. Die letzte Siegerehrung ist gegen 17.45 Uhr vorgesehen, gefolgt von einer Autogrammstunde der Jury. Das abwechslungsreiche Programm ist angereichert um Show-Acts des Juroren Luca Hänni, der um 13.15 Uhr und um 15.50 Uhr für Karls-Besucher singen wird.

Über den DAK Dance-Contest

Beim DAK Dance-Contest studierten seit 2011 mehr als 5.500 Gruppen mit mehr als 26.000 Tänzern ihre Show ein. Der DAK-Wettbewerb steht unter dem Motto „Beweg dein Leben“ und damit ganz im Zeichen der Gesundheit. Insgesamt treten bei den Finalveranstaltungen 33 Gruppen in drei Alterskategorien an. Das sind die Kids (sieben bis elf Jahre), die Young-Teens (bis 16 Jahre) und die Teens (ab 17 Jahre). Die Bewertung der Leistungen erfolgt in zwei Leistungsgruppen: Den Anfängern (Pre-Champs) und den „Profis“ (Champs). Jurychef Hanno Liesner achtet auf die Chancengleichheit inklusiver Gruppen, für die besondere Regeln gelten.

Weitere Informationen und ©: www.karls.de, www.dak-dance.de  

« Zurück zur Übersicht