Jetzt den Newsletter für die ganze Familie abonnieren!

Ihr wollt immer auf dem Laufenden sein, exklusive Informationen vorab erhalten und an den neuesten Gewinnspielen teilnehmen?
Kein Problem!

Anmeldung »
Anzeige

Was ist, wenn doch einmal ein Zahn fehlt?

Karies ist nicht immer die Ursache für Zahnverlust. Manchmal ist ein Unfall daran schuld oder eine Zahnfraktur, weshalb ein Zahn gezogen werden musste.

Eine schöne Variante für einen neuen Zahn sind Zahnimplantate. Darüber haben wir einmal ein paar interessante Informationen zusammengestellt. Einem natürlichen Zahn sehr ähnlich, wird das Zahnimplantat im Kiefer verankert. Bei einem Implantat ersetzt eine kleine „Schraube“ aus Titan die Zahnwurzel und wächst fest im Kieferknochen ein. Kronen, Brücken oder sogar ganze Prothesen können darauf befestigt werden. Implantate bieten vielfältige Möglichkeiten zur Wiederherstellung der Kaufunktion und Ästhetik.

Zahnimplantate haben gegenüber herausnehmbaren Prothesen viele Vorteile. Sie halten lange, sind als Zahnersatz nicht zu erkennen und fühlen sich beim Sprechen und Kauen wie eigene Zähne an. Kaukräfte werden wieder auf den Kieferknochen übertragen. Somit wird der Knochenabbau verhindert. Auch wenn mehrere Zähne fehlen, kann mit Implantaten eine herausnehmbare Prothese vermieden werden. Schlecht sitzende Prothesen können schon mit wenigen Implantaten einen festeren Halt bekommen. Im Oberkiefer wird durch Implantate auch eine Prothese mit freiem Gaumen möglich. Bei Implantaten ist ein Abschleifen gesunder Nachbarzähne, wie bei herkömmlichen Brücken oder Kronen, nicht nötig. Ihre wertvolle natürliche Zahnsubstanz bleibt erhalten.

In unserer Praxis wird nach gründlicher Untersuchung und Beratung ein individueller Behandlungsplan für Sie erstellt. Eventuell sind Vorbehandlungen notwendig, wenn beispielsweise nicht ausreichend Knochen zur Verfügung steht, um ein Implantat setzen zu können.

Bei der Implantation wird nach einer örtlichen Betäubung das Zahnfleisch durch einen kleinen Schnitt geöffnet. Das Implantat wird durch einer Bohrung schmerzfrei in den Kieferknochen eingesetzt. Eine einfache Naht verschließt anschließend wieder den Schnitt. Schon einige Wochen später ist das Implantat fest im Kiefer eingeheilt. Für diese Zeit erhalten Sie auf Wunsch ein Provisorium. Nach der Freilegung und Abformung des Implantates erfolgt die endgültige Versorgung mit Kronen, Brücken oder einer festen Prothese. Eine gründliche Zahnpflege und die regelmäßige professionelle Zahnreinigung sichern langfristig den Erfolg Ihrer Implantate. Ihre neuen Zähne müssen schließlich genauso gepflegt werden wie Ihre natürlichen Zähne.

Gerne können Sie uns bei Fragen kontaktieren oder Sie machen einen Termin in unserer Praxis aus. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Zahnarztteam: Zahnärztin Bettina Dölle, Zahnarzt Jakob Osada, Zahnärztin Claudia Lippold

Zahnarztpraxis Jakob Osada
Kinder- und Erwachsenensprechstunde
Willy-Brandt-Straße 3, 06110 Halle Saale
Tel.: 03451317350

www.kinderzaehne-halle.de

© Dr. Osada

« Zurück zur Übersicht