Weihnachtsgeschenke für Kinder – Tipps und originelle Anregungen 

Weihnachten steht vor der Tür und der alljährliche Geschenkewahnsinn kommt so langsam auf euch zu. Für Oma, Opa, Mama und Papa ist es mindestens genauso schwer, wie für die Kleinen, das passende Geschenk zu finden. Vielleicht hilft euch dieser Artikel ja dabei. Schaut vorbei und entdeckt die Welt von Mytoys!

Nur noch wenige Wochen bis Weihnachten. Wenn ihr Stress in der Adventszeit vermeiden wollt, haltet ihr bereits jetzt nach Geschenken Ausschau. Wir haben Tipps und Inspirationen arrangiert, um euch die Kaufentscheidung zu erleichtern. 

Frühzeitig stöbern und kräftig sparen!

Um das Vorweihnachtsgeschäft anzukurbeln, locken Einzelhändler und Onlineshops derzeit mit attraktiven Aktionen. Ob Rabatte auf den gesamten Einkauf oder ausgewähltes Spielzeug zum halben Preis. Deshalb kann es sich durchaus auch finanziell lohnen die Weihnachtseinkäufe nicht unnötig hinauszuzögern. Dabei ist es sinnvoll, zunächst online nach geeigneten Produkten zu stöbern, da die Preise dort häufig besonders niedrig sind und der Vergleich leichter fällt. Als Beispiel dient die Internetpräsenz des Spielwarenhändlers Mytoys, wo momentan viele Geschenke vergünstigt zu haben sind. 

Tipp: Es ist empfehlenswert vor der Bestellung von Spielzeug bei großen Onlineshops wie Mytoys noch einmal nach Rabattcodes auf Gutscheinportalen wie beispielsweise Sparwelt zu suchen. Zurzeit findet man dort eine Menge geeigneter Mytoys Gutscheine, mit denen Vergünstigungen erzielt werden können.

Kreative Ideen für jedes Interesse entdecken!

Gegen prämierte Gesellschaftsspiele, Playmobil, Lego und Co. ist selbstverständlich nichts einzuwenden. Viele Kinder lieben derartige Geschenke. Falls die Jüngsten gefühlt aber schon alles haben, braucht es raffinierte Ideen, um zu begeistern. Hier einige Vorschläge:

  • Zum Experimentieren: Ihr sucht etwas Kreatives für einen kleinen Forscher? Dann sind Experimentier-Sets ideal. Diese gibt es zu diversen Themen wie Naturgesetze, Raumfahrt, Windenergie und vieles mehr. Das Kind interessiert sich für Dinosaurier? Ausgrabungssets zum Entdecken lassen die Herzen der nächsten Generation Archäologen höherschlagen. 
  • Fanartikel: Im kommenden Jahr steht ein Besuch in einem Musical an oder einer bekannten Computerspielemesse? Fanartikel gibt es dahingehend reichlich, welche sich als Weihnachtspräsent zum Steigern der Vorfreude sehr gut machen. Aber auch ohne geplante Veranstaltung kommen sie bei Fans bestens an.
  • Es werde Licht: Da es nach Weihnachten noch einige Monate relativ dunkel bleibt, ist eine Kinderzimmerlampe ein praktisches Präsent für gemütliche Atmosphäre. Die Auswahl an altersgerechten Besonderheiten ist gigantisch. Das Spektrum reicht von Lampen in Form von Einhörnern, Pac-Man und Mond über Luftballons und dem Star Wars 3D Todesstern bis hin zu Delphin und Vogelhaus. 
  • Gags: Hamsterfiguren zum Montieren am Rad des Drahtesels, Kuscheldecken im Meerjungfrauen-Look, Wecker im PlayStation-Controller-Design. Die Liste der witzigen Geschenkideen ist lang. Teilweise handelt es sich eher um kleine Extras zum humorvollen Abrunden eines Hauptgeschenks oder zum aufzupeppen von Gutscheinen. Viele lustige Produkte haben aber durchaus das Potenzial zur Hauptattraktion des Heiligabends zu avancieren.

Diese Ideensammlung lässt sich unendlich fortführen. Der Handel hat für jeden Geschmack, jedes Alter und jedes Hobby tolle Produkte in petto. Entscheidend ist, dass ein Geschenk zum jeweiligen Kind passt und dessen Vorlieben gerecht wird. Seid ihr euch beispielsweise als Pate oder Großeltern unsicher, was ihr schenken sollt, scheut euch nicht die Eltern um Rat zu fragen!

Persönliche Geschenkideen

Langweilige 08/15 Geschenke kommen für euch nicht infrage? Dann sind personalisierte Artikel genau das Richtige. Gemeint sind damit Produkte, die beispielsweise durch persönliche Texte oder Fotos individuell gestaltet werden. Das können Puzzle sein, dessen Motive aus einem Schnappschuss des Kindes bestehen oder Vesperdosen mit Namen. Weitere Optionen zum Individualisieren:

  • Kissen
  • Uhren
  • Tassen
  • Armschmuck
  • Rucksäcke
  • Kuscheltiere
  • Kleidung

Inzwischen gibt es dutzende Onlineshops, aber auch lokale Druckereien, die derartige Geschenke anbieten. Bei Fotos ist es wichtig, dass die Auflösung den Vorgaben entspricht und keine unscharfen Bilder verwendet werden. Details müssen gut erkennbar sein. Für Texte stehen in der Regel ausgewählte Schriftarten zur Verfügung. Entscheidet euch für gut leserliche Varianten. Lässt sich die Schriftfarbe wählen, muss der Kontrast zwischen Text und Hintergrund stimmen. Ansonsten sind Grüße und liebevolle Botschaften womöglich kaum erkennbar. 

Tipp: Ist der Nachwuchs bereits älter, sind Fotobücher eine weitere Geschenkidee. Vielleicht gibt es Fotos von gemeinsamen Ausflügen, die sich durch ein Arrangement in eine kreative Erinnerung verwandeln lassen.

Erlebnisgeschenke für besondere Momente

Ebenfalls eine Überlegung wert, sind sogenannte Erlebnisgeschenke. Ob Lama-Trekking, Quad-Fahrten, Angel-Trip oder eine Übernachtung im Baumhaus: Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Das Besondere an Erlebnissen ist, dass hier wertvolle Erinnerungen geschaffen werden. Materielle Geschenke können das nicht bieten. Erlebnisgeschenke lassen sich vollständig organisiert in Form von Erlebnisgutscheinen überreichen, die ihr bei Anbietern wie mydays oder Jochen Schweizer kauft. Oder ihr denkt euch selbst etwas aus und bastelt einen Gutschein in Eigenregie. Vielleicht hat das Kind erst kürzlich Wünsche geäußert oder hegt seit Jahren einen außergewöhnlichen Traum? Mit einem Gutschein könnt ihr ihn erfüllen. Das geplante Erlebnis ist teuer? Legt mit Familienmitgliedern, Freunden oder Bekannten zusammen!

Beliebte Erlebnisgeschenke für Kinder:

  • Husky-Schlittenfahrt
  • Bogenschießen
  • Bodyflying
  • Kart fahren
  • Besuche in Freizeit- und Erlebnisparks
  • Geocaching
  • Musik-Workshops
  • Reitausflüge

Zum Abschluss ein Einblick in das Naturkundemuseum in Stuttgart, dessen Besuch sich für kleine Dino-Fans gleichermaßen lohnt wie für Erwachsene:

Tipp: Am besten über das Jahr hinweg aufmerksam zuhören, wenn Kinder von Wünschen sprechen. Geraten diese anschließend in Vergessenheit, ist die Freude an Weihnachten umso größer.

« Zurück zur Übersicht