Wespenstich

Wespen können uns ganz schön austricksen und so ein Wespenstich ist oftmals überraschend und leider auch sehr schmerzhaft. Deshalb ist es von Vorteil, zu wissen, was man tun kann, sobald man von einer Wespe gestochen wurde. Denn gerade wenn ein Wespenstich ein Baby oder ein Kleinkind treffen, ist die Sorge groß. Deshalb haben wir uns folgendes gefragt: Was hilft gegen Wespenstiche? Welche Hausmittel eignen sich gegen einen Wespenstich und wie äußert sich eigentlich eine Wespenstichallergie?
Wespenstiche

Wespenstich - Was tun?

Wespenstiche können einem den Tag im Garten gehörig vermiesen. Eine falsche Bewegung - und schon ist es passiert. Es zwickt und zwackt und die die Wespenstich Schwellung wird größer und größer. In solchen Momenten braucht man schnell etwas, dass gegen den Wespenstich hilft. 

Wurde man erstmal gestochen, ist es ratsam, so schnell wie möglich darauf zu reagieren. Denn je länger die Wespe mit ihrem Stachel in unserer Haut steckt, desto mehr Gift wird in uns gespritzt. Deshalb sollte man den Stachel vorsichtig 

Zunächst sollte man das Wespengift aus der Wunde herausdrücken. Ein Wespenstich erzeugt zunächst Schmerz und schwillt gehörig an. Diese Beschwerden kann man aber durch einfach Hausmittel lindern. 

Wespenstichen vorbeugen

Es gibt einige Tipps zu berücksichtigen, um Wespen nicht erst anzulocken. Vor allem heißt es darauf zu achten, dass Sie keine süßen Sachen offen stehen lassen. Trinkflaschen, Obst, Kuchen und ähnliches sollte immer abgedeckt sein, denn Wespen fliegen tendenziell immer zuckerhaltige Nahrung an. Zu Beginn des Sommers sammeln sie hauptsächlich Eiweiß in Form von Fleisch oder Insekten, um ihre Larven zu versorgen. Doch sobald der Nachwuchs selbstständig ist, benötigen sie Zucker zum Überleben.

Schwirren Wespen einmal um uns umher, fangen wir immer an, wild um uns zu schlagen, zu pusten, oder hektisch zu reagieren. Jedoch ist das genau die falsche Reaktion, denn das weckt den Selbstverteidigungstrieb der Wespen und somit kommt es zum Stich. Autsch! Schnell fängt es an weh zu tun und langsam wird die Wunde dick. Zeit, etwas dagegen zu tun!

Wespenstich - Hausmittel

Es gibt viele Möglichkeiten, um einen Wespenstich zu behandeln. Eine Apotheke ist hierfür nicht notwendig, denn es gibt viele Hausmittel gegen Wespenstiche. Die gängisten Behandlungsmethoden gegen Wespenstiche haben wir zusammengefasst:

  • Zwiebel: Das wohl bekannteste Hausmittel gegen Wespenstiche. Man sollte eine Zwiebel aufschneiden und die Schnittfläche auf den betroffenen Wespenstich legen. Diese besitzt nämlich eine leicht desinfizierende Wirkung und lässt die Schwellung etwas abklingen.
  • Eis oder kaltes Wasser: Den Wespenstich zu kühlen lindert die Schwellung. Dazu lässt man entweder kaltes Wasser über den Stich laufen, nimmt Kühlakkus oder man macht Eiswürfel in einen Waschlappen und hält diesen an die Wunde. 
  • Spucke: Wenn man unterwegs ist und weder etwas Kühlendes, noch eine Zwiebel zur Hand hat, hilft im Zweifelsfall immer die eigene Spucke. Speichel enthält eiweißspaltende Stoffe und zersetzt somit das Wespengift, was den Schmerz und die Schwellung etwas lindert.

Wespenstich - allergische Reaktion

Nicht jeder nimmt so einen Wespenstich gut auf. Vorsicht ist geboten, wenn plötzliche Schluck- oder Atembeschwerden auftreten. Diese Symptome deuten auf eine Wespenstichallergie hin. Ebenfalls kann es zu Schwindel, Übelkeit, Herzrasen oder auch Erbrechen kommen. Wenn sich solche Symptome nach einem Wespenstich als allergische Reaktion äußern, müssen Sie sofort den Notarzt alarmieren. Mit einer Wespenstichallergie ist nicht zu spaßen und kann in Folge von unerwarteten Symptomen zu einem allergischen Schock kommen. 

Wespenstich im Mund oder Rachen

Ebenfalls sollte man einen Arzt konsultieren, wenn ihr Kind von einer Wespe im Mund- oder Rachenraum gestochen wurde. Zunächst sollte man denjenigen, den es getroffen hat, beruhigen. Denn vor Aufregung können sich die Atemwege noch mehr zu schwellen. Erste Hilfe können Sie mit kalten, feuchten Lappen leisten, oder anderen kühlen Dingen. Zusätzlich sollte man kalte Getränke trinken, damit die Schwellung von innen zurück gehen kann.