Anzeige

WO WÜNSCHE WAHR WERDEN – EIN BESUCH AUF DER LEUCHTENBURG

Den Berg hinauf, ab durchs Tor und rein in eine andere Welt. Hier trifft Mittelalter auf Porzellan.

Von 800 Jahren Burggeschichte 

Burghof und Burgschänke erinnern direkt an vergangene Zeiten. Im Marterturm gibt es eine spannende Ausstellung zur mittelalterlichen Gerichtsbarkeit. Sprechende Steine an den Turminnenwänden berichten darüber. Im Tretrad neben dem Brunnen – dieser gehört mit 80 Metern zu den tiefsten in Thüringen – kann man am eigenen Leibe erfahren, wie mühsam es war, das Wasser nach oben zu bringen.

Weltweit einzigartig – die Porzellankirche

Hinter der Kernburg tritt man ein in die weltweit einzigartige Porzellankirche. Der gefragte Designer Michael J. Brown hat die alte Burgkapelle mit innovativen Ideen umgestaltet. Der einzigartige Lamellen-Vorhang aus Porzellan sorgt nicht nur klanglich, sondern auch optisch für eine besondere Atmosphäre. Neben Hochzeiten, Gottesdiensten und Taufen finden hier auch regelmäßig Musikveranstaltungen statt.

Kostbar, rätselhaft, mythenumwoben – die Porzellanwelten Leuchtenburg

Zurück im Burghof und durch die große Glastür hindurch tritt man plötzlich in eine ganz andere Umgebung. Modern und irgendwie mystisch fühlen sich die ersten Schritte hier an, ungewiss was einen erwartet. Die Geschichte des Porzellans, inszeniert in der außergewöhnlichen Ausstellung »Porzellanwelten«. Hier dürfen auch Erwachsene wieder Kind sein und sich von den tollen Farbenspielen beeindrucken lassen. Besondere Ausstellungsstücke wie die kleinste Teekanne der Welt, die größte Vase aus Porzellan, eine barocke, modern inszenierte Festtafel und sich bewegende Bilder wie bei Harry Potter entdeckt man auf dem Weg. 

Wünsche wahr werden lassen

Zum Abschluss dann ein schwarzer Raum, in dem Sterne aufleuchten. Man scheint im Weltall zu schweben. Zur Hand ein Stück Porzellan, welches mit dem innigsten Wunsch beschrieben werden kann. Zur Tür raus verschwindet er im Tageslicht. Das Porzellan lässt man dann am Ende des 20 Meter langen »Steg der Wünsche« hoch über dem Tal zerscherben. Denn Scherben bringen ja bekanntlich Glück.

Noch mehr entdecken mit der ThüringenCard

Wenn man den Besuch auf der Leuchtenburg mit weiteren Highlights in Thüringen wie dem Zeiss Planetarium und dem Spaßbad GalaxSea in Jena verbindet, lohnt sich der Kauf einer ThüringenCard. Mit der All-Inclusive-Card zahlt man bequem einmal und genießt freien Eintritt in über 200 Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten.

Mehr Infos:
+49 (0)361 3742 0
www.thueringencard.info.



© Thüringer Tourismus GmbH

« Zurück zur Übersicht