Anzeige

Zwischen Wald, Wasser und endloser Erholung: Zu Gast bei ThüringenForst

Kulturlandschaft mit Bergwiesen und romantischen Tälern: Heimische Wälder haben auch in Thüringen einen hohen Freizeitwert.

Erlebnisraum Wald in Thüringen 

Auf rund 550.000 Hektar wachsen zwischen Harz und Rhön, der Werra und dem Altenburger Land die Thüringer Wälder. Diese und die dazwischenliegenden offenen Landschaften bieten in Thüringen die Kulisse für vielfältige touristische Angebote. Allein im rund 200.000 Hektar umfassenden Staatswald stehen über 5.000 Kilometer Wander-, Rad- und Reitwege zur Verfügung. 

Ruhe genießen – Verborgenes entdecken! 

Wer dem Alltag entfliehen und zur Ruhe kommen möchte, wer neugierig ist und dem flüchtigen Blick Verborgenes entdecken möchte, ist hier genau richtig. In den schönsten Wäldern hat der Tourismus immer Saison. So lässt sich der Rennsteig als ältester und bekanntester Fernwanderweg der deutschen Mittelgebirge per Pedes oder auf dem Rad erkunden, im Winter verwandelt er sich mit seinen Loipen in ein Paradies für Skilangläufer.Oft hält die Kulturlandschaft mit ihren Bergwiesen und romantischen Tälern interessante Verbindungen zu den hier lebenden Menschen und ihrer Geschichte bereit, sei es das Glashandwerk, die Schnitzwerkstätten oder einmalige Bahntrassen.

Die Alternative an heißen Ferientagen! 

Gerade an heißen Ferientagen ist der kühle Wald eine ideale Abwechslung und Alternative zu Freibad, Balkon und Terrasse, speziell für alle Daheimgebliebenen mit Kindern. Dank der schattigen Kronendächer muss niemand, der sich trotz der Sommerhitze fit halten will, auf Wandern, Nordic Walking, Laufen, Geocaching oder Biken verzichten.

Sport- und Freizeitangebote für Naturinteressierte! 

Über die genannten Aktivitäten hinaus finden Naturinteressierte weitere attraktive Sport- und Freizeitangebote, darunter Klettersteige, Seilgärten, Arboreten oder etwa die jüngst eröffneten Waldaktivpfade im Thüringer Forstamt Oberhof (Schneekopfpfad) oder im Thüringer Forstamt Gehren (Fröbelwald). Die genannten Freizeitorte können auf kurzen Wegen erreicht werden: „Kleine Ferien im Wald“ sind so gesehen von Beginn an eine klimaverträgliche Angelegenheit. 

Waldluft – staub- und  pollenfrei Emotionen weckend! 

Waldluft ist besonders staubfrei und kaum mit allergieauslösenden Pollen belastet. Gerade für Kinder und Jugendliche hat das Einatmen der mit ätherischen Baumaromen angereicherten Waldluft eine schleimlösende, das Immunsystem stimulierende und antibakterielle Wirkung. Da der Geruchssinn eng mit jenem Hirnareal gekoppelt ist, das Emotionen und Wohlbefinden steuert, steigert ein Waldbesuch Stimmung und Lebensfreude - gerade bei den jüngsten Familienmitgliedern. Kurzum: der Wald ist einfach Freizeitarena und Gute-Laune-Resort in einem.


Ausflugstipps mit Kindern: 

FRÖBELWALD BEI OBERWEIßBACH

Dieser Walderlebnispfad ist nach Friedrich Fröbel benannt, der im Nachbarort Oberweißbach geboren wurde. Er war Pädagoge und der Begründer des Kindergartens. Entsprechend der Fröbelschen Philosophie vermitteln die Stationen spielerisch und lehrreich Informationen zum Wald und zur Geschichte des Schwarzatals. Die Informationen sind auf eine alle Sinne berührende Weise aufbereitet, um den kindlichen Tätigkeits- und Spieltrieb bewusst zu nutzen. Die Begleitung der Kinder durch Erwachsene bildet die Grundlage des Konzeptes für den Fröbelwald. Eine Fahrt mit der Oberweißbacher Bergbahn rundet jede Wandertour in den Wäldern bei Oberweißbach ab.

Ansprechpartner:
Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn
An der Bergbahn 1, 98744 Schwarzatal
Tel.: 036705 201-34
info@oberweissbacher-bergbahn.com


Das begehbare Buch der Bäume

Wie ein begehbares Forstbuch mutet der Forstbotanische Garten des Thüringer Forstamtes Gehren an, der mehr als 250 verschiedene Gehölze mit mehr als 1.500 Pflanzen beherbergt. Die ca. 6 ha große Fläche des Forstbotanischen Gartens ist umzäunt, jedoch für Besucher ganzjährig kostenfrei zugänglich. Im Jahr 2002 wurden ein Blockhaus und 2007 ein Pavillon als Aussichtspunkt in herrlicher Lage errichtet. Den Forstbotanischen Garten erreicht man, wenn man mit dem Fahrrad von Schwarzburg aus auf dem Schwarzatal-Radwanderweg entlang fährt oder am Ufer der Schwarza auf dem Panoramaweg flussabwärts in Richtung Bad Blankenburg wandert. Ein idealer Ausflug für die ganze Familie. 

Ansprechpartner: 
Thüringer Forstamt Gehren
Töpfergasse 27, 98708 Gehren
Tel.: 036783 887-0
forstamt.gehren@forst.thueringen.de


Vom Steinbeil bis zur Motorsäge

Forsttechnik damals und heute – eine kleine Kulturgeschichte abseits vom Goethe- und Schiller-Mainstream. Allein 100 Motorsägen, die älteste aus 1935, sowie eine Vielzahl an historischen Handarbeitsgeräten der Forstwirtschaft bietet das Motorsägenausstellung des Thüringer Forstamtes Saalfeld-Rudolstadt. Aber auch Informationen zur historischen Gerb- und Harzgewinnung, zur Forstvermessungstechnik oder zu waldbaulichen Verfahren werden gezeigt und kompetent erläutert. Ein Spaß für die ganze Familie! 

Ansprechpartner:
Thüringer Forstamt Saalfeld-Rudolstadt
Paulinzella 2, 07426 Königsee
Tel.: 0361 574063000
[email protected] 


DIE HOHENWARTE-TALSPERRE

Sie ist der viertgrößte Stausee Deutschlands und bietet eine fantastische wilde Kulisse, oft verglichen mit den Fjorden Norwegens. Steile Ufer mit bis zu 250 Meter Länge bewachsen mit Fichten, Eichen und Tannen säumen den See. Im sogenannten Riesenfichtengrund steht eine der größten und ältesten Fichten Thüringens mit fast 50 m Höhe und über 200  Jahre alt und hat allen Unbilden der letzten Jahre standgehalten. Die Region um die Talsperre eignet sich hervorragend für Ausflüge mit der ganzen Familie.

Ansprechpartner:
Thüringer Forstamt Neustadt
Karl-Liebknecht-Straße 2, 07806 Neustadt an der Orla
Tel.: 036481 248-6
forstamt.neustadt@forst.thueringen.de


© ThüringenForst

« Zurück zur Übersicht